Golem Performance mit Radeon RX 6700 XT

AMDs vierte Ryzen-Generation hat uns überzeugt: Der sechskernige Ryzen 5 5600X liefert die ideale Kombination aus Performance und Energiebedarf, weshalb wir ihn im Golem Highend einsetzen. AMDs Radeon RX 6700 XT mit 12 GByte Videospeicher eignet sich für 1440p-Gaming mit hohen Bildraten, in professionellen Anwendungen helfen spezielle Hardwareeinheiten bei künstlicher Intelligenz oder Raytracing.

Arbeitstier und Spielefreund

Stellenmarkt
  1. Product Owner Digitale Akte (m/w/d)
    L-Bank, Karlsruhe
  2. Senior Service Manager Netzwerk WAN (m/w/d)
    BWI GmbH, Nürnberg, München, Rheinbach, deutschlandweit
Detailsuche

Der Golem Highend basiert auf der B550-Plattform mit PCIe Gen4 und schnellem USB 3.2 Gen2 (10 GBit/s) samt USB-C-Anschluss. Wir verbauen den Ryzen 5 5600X mit 65 Watt thermischer Verlustleistung, der auf 32 GByte DDR4-Speicher zugreifen kann und vom leisen Be Quiet Pure Rock 2 gekühlt wird. Dank zwei freier RAM-Steckplätze ist das System leicht auf 64 GByte erweiterbar.

Die Ray-Accelerators der Radeon RX 6700 XT beschleunigen professionelle Anwendungen wie Blender, zudem eignet sich die Grafikkarte für moderne Raytracing-Spiele. Im System befinden sich eine schnelle NVMe-SSD sowie eine flotte Sata-SSD, für Aufrüster gibt es mehrere Montageplätze für bis zu acht 2,5-Zoll-SSDs und bis zu drei 3,5-Zoll-Festplatten im Gehäuse.

Golem Performance mit Radeon RX 6700 XT[KONFIGURIEREN & BESTELLEN]

Golem Performance
GrafikkarteRadeon RX 6700 XT
MainboardMSI B550-A Pro
ProzessorRyzen 5 5600X (6C/12T)
CPU-KühlerBe Quiet Pure Rock 2
Arbeitsspeicher16 GByte DDR4-3200 (CL16)
SSDs500 GByte NVMe + 1 TByte Sata
NetzteilBe Quiet Pure Power 11 (600 Watt)
GehäuseBe Quiet Pure Base 600
3DMark TimeSpy (GPU)11.600 Punkte
PCMark10 (DCC)11.100 Punkte
Blender (BMW27)210 Sekunden
Leerlauf (Desktop)45 Watt
CPU-Last (Blender)150 Watt
3D-Last (Time Spy)300 Watt
Golem Performance mit Radeon RX 6700 XT
  • Golem Performance mit Radeon RX 6700 XT und Ryzen 5 5600X (Bild: Golem.de)
  • Golem Performance mit Radeon RX 6700 XT und Ryzen 5 5600X (Bild: Golem.de)
  • Golem Performance mit Radeon RX 6700 XT und Ryzen 5 5600X (Bild: Golem.de)
  • Golem Performance mit Radeon RX 6700 XT und Ryzen 5 5600X (Bild: Golem.de)
Golem Performance mit Radeon RX 6700 XT und Ryzen 5 5600X (Bild: Golem.de)
Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.07.2022, Virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    26.-28.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Be Quiet Pure Base 600 ist schallgedämmt und mit zwei leisen 140-/120-mm-Lüftern samt Staubfiltern ausgestattet, die per dreistufiger Regelung justierbar sind. Das Gold-zertifizierte 600-Watt-Netzteil arbeitet sehr effizient, der 120-mm-Lüfter dreht auch bei hoher Auslastung kaum hörbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Golem Ultra mit Geforce RTX 3080Golem Xtreme mit Geforce RTX 3080 Ti 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10
  12. 11
  13. 12
  14. 13
  15. 14
  16.  


judoka 04. Apr 2022

Moin liebes Golem-Team, ist geplant, hier auch eine Konfiguration mit einer neuen 12GB...

ms (Golem.de) 27. Feb 2022

Aufgrund der hohen Preise und der eher schlechten Verfügbarkeit von DDR5 hatten wir...

ms (Golem.de) 27. Feb 2022

Ich bin noch in Dublin, schaue aber morgen welche Modelle besonders leise sind - schreib...

kollege 13. Dez 2021

Mir gefällt irgendwie das mit 16gb RAM und 500gb NVMe nicht so sehr. Ich habe angepasst...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Layouten mit LaTex
Setzt du noch oder gestaltest du schon?

LaTex bietet viele Möglichkeiten, Briefe durch Schriftarten, Buchstabenbreiten und spezielle Kopf- und Fußzeilen besonders aussehen zu lassen.
Eine Anleitung von Uwe Ziegenhagen

Layouten mit LaTex: Setzt du noch oder gestaltest du schon?
Artikel
  1. Wissenschaft: LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt
    Wissenschaft
    LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt

    Der sogenannte Teilchenzoo der Physik ist noch größer geworden. Die Wissenschaft hofft auf Bestätigung der Modelle zu deren internen Aufbau.

  2. Qualitätsprobleme: Volkswagen produziert den ID. Buzz wieder
    Qualitätsprobleme
    Volkswagen produziert den ID. Buzz wieder

    VW hat die Produktion des ID. Buzz wieder aufgenommen, nachdem es zuvor wegen Qualitätsproblemen mit dem Akku eine Zwangspause gab.

  3. Superior Continuous Torque: E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress
    Superior Continuous Torque
    E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress

    Mahle hat einen neuen Auto-Elektromotor entwickelt, der unbegrenzt lange unter hoher Last betrieben werden kann. Dies wird durch ein neues Kühlkonzept im Motor erreicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3080 Ti günstig wie nie: 1.010€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI Optix 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • LG TV 65" 120 Hz -56% • HP HyperX Gaming-Headset -40% • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /