In-Ears: Airpods 3 halten nur mit ausgeschaltetem Raumklang 6 Stunden

Die neuen Airpods 3 von Apple erreichen die angegebene Laufzeit von sechs Stunden nicht, wenn alle Funktionen aktiviert sind.

Artikel veröffentlicht am ,
Airpods 3
Airpods 3 (Bild: Apple)

Apple hat bei seinen Unleashed-Events neben neuen Macbooks neue Airpods vorgestellt. Die Airpods 3 sollen den Angaben zufolge pro Akkuladung sechs Stunden Musik abspielen können. Neu ist die Fähigkeit, Spatial Audio abzuspielen: Die Kopfhörer simulieren dabei, dass der Ton aus dem Abspielgerät kommt. Wenn der Träger den Kopf dreht, ändert sich die Position der Tonquelle nicht.

Stellenmarkt
  1. Systemingenieur (m/w/d) Elektrotechnik / Nachrichtentechnik
    Amprion GmbH, Pulheim
  2. IT-Systemadministration (m/w/d) im Referat "ADV, Informations- und Kommunikationstechnik, Statistik" ... (m/w/d)
    Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität des Landes Rheinland-Pfalz, Mainz
Detailsuche

Dieser Effekt ist aber offenbar so stromzehrend, dass er ausgeschaltet werden muss, um die volle Akkulaufzeit von sechs Stunden zu gewährleisten. Ist Spatial Audio aktiviert, können Nutzer drei bis fünf Stunden mit einer Akkuladung hören.

Apple hatte die Designs der Airpods 3 den Airpods Pro angenähert. Mit Blick auf die Gehäuse sehen die Hörstöpsel fast identisch aus. Die dem Listenpreis nach teureren Airpods Pro spielen Musik mit ausgeschalteter Geräuschunterdrückung und im Transparenzmodus fünf Stunden lang. In den Geräten befinden sich auch Mikrofone beispielsweise zum Telefonieren. Hier halten die Airpods 3 mit einer Ladung vier Stunden lang durch, die Airpods Pro etwa 3,5 Stunden.

Die Airpods 3 können zum Preis von 199 Euro bestellt werden. Sie sollen im November 2021 ausgeliefert werden. Der Preis der Airpods der zweiten Generation wird auf 149 Euro gesenkt. Auch bei den Airpods Pro gibt es ein kleines Update: Sie werden mit einem Magsafe-Ladecase ausgeliefert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Blender Foundation
Blender 3.0 ist da

Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
Von Martin Wolf

Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
Artikel
  1. Ikea Åskväder: Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland
    Ikea Åskväder
    Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland

    Die modulare Steckdosenleiste von Ikea ermöglicht viele Anpassungen und wird erstmals auf der Ikea-Webseite gelistet.

  2. Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
    Bald exklusiv bei Disney+
    Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

    Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
    Von Ingo Pakalski

  3. Wochenrückblick: Acht neue Kerne
    Wochenrückblick
    Acht neue Kerne

    Golem.de-Wochenrückblick Qualcomm stellt Chips vor, und wir testen den Fire-TV-Stick: die Woche im Video.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /