Abo
  • Services:

IMX318: Sony stellt 22-Megapixel-Sensor für Smartphones vor

Mit dem IMX318 hat Sony einen kleinen Bildsensor für Smartphonekameras vorgestellt, der Fotos mit einer Auflösung von 22,3 Megapixel und 4K-Videos mit 30 Bildern pro Sekunde ermöglicht. Die Autofokusberechnung soll besonders schnell sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Sony IMX318: höhere Auflösung auf kleinerer Fläche
Sony IMX318: höhere Auflösung auf kleinerer Fläche (Bild: Sony)

Sony hat mit dem IMX 318 einen neuen CMOS-Sensor für Smartphonekameras angekündigt, der als Nachfolger des IMX 230 eine höhere Auflösung auf kleinerer Fläche bieten soll. Der IMX im Format 1/2,6 Zoll kann Fotos mit 22,3 Megapixeln aufnehmen. Der Vorgänger war mit 1/2,3 Zoll noch etwas größer. Dennoch leide die Bildqualität beim neuen Modell nicht, teilte Sony mit. Die Pixel des IMX 318 sind nur noch 1 Mikrometer breit.

Stellenmarkt
  1. Kratzer EDV GmbH, München
  2. BWI GmbH, Berlin, München, Nürnberg, Rheinbach

Der Hybrid-Autofokus nutzt das Phasen- und Kontrastmessverfahren, um scharfzustellen. Normalerweise wird die Berechnung mit einem separaten Applikationsprozessor durchgeführt, doch beim IMX 318 ist das allein die Aufgabe des integrierten Signalprozessors. Innerhalb von 0,03 Sekunden soll die Schärfenberechnung abgeschlossen sein, allerdings nur, wenn es über 2.000 Lux hell ist. Beim HD-Videofilmen mit 60 Bildern pro Sekunde soll das Scharfstellen gar in 0,017 Sekunden erledigt sein.

Der IMX 318 verfügt zudem über einen digitalen 3-Achsen-Digitalstabilisator für Videoaufnahmen, der Bewegungen um die X-, Y- und Z-Achse ausgleichen kann. Das soll besonders ruhige Filmaufnahmen ermöglichen. Der Sensor kann bei einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln (4K, QFHD) mit 30 Bildern pro Sekunde arbeiten und bei Full-HD mit 120 Bildern pro Sekunde. Bei 720p sind es sogar 240 Bilder pro Sekunde.

Sony will den IMX 318 ab Mai 2016 an Smartphonehersteller ausliefern und vermutlich auch bei eigenen Smartphones einsetzen. Welche dies sein werden, verriet Sony nicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

wasabi 17. Feb 2016

Ja, man hatte im grunde auch keine Ahnung von ISO :-) In der Tat haben wohl viele einfach...

niemandhier 17. Feb 2016

Aber letztendlich doch ne gute Taktik, der Kunde hat seine hohe Megapixel Zahl die ihn...


Folgen Sie uns
       


Anno 1800 angespielt

Anno 1800 in der Vorschau: Wir konnten Blue Bytes Aufbautitel einige Zeit lang spielen, genauer gesagt, bis einschließlich der dritten von fünf Zivilisationsstufen. Anno 1800 orientiert sich mehr an Anno 1404 und nicht an den in der Zukunft angesiedelten direkten Vorgängern.

Anno 1800 angespielt Video aufrufen
Oldtimer umrüsten: Happy End mit Elektromotor
Oldtimer umrüsten
Happy End mit Elektromotor

Verbotszonen könnten die freie Fahrt von Oldtimern einschränken. Aber auch Umweltschutzgründe und Exzentrik führen dazu, dass immer mehr Sammler ihre liebsten Fahrzeuge umrüsten.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Piëch Mark Zero Porsche-Nachfahre baut eigenen E-Sportwagen
  2. Elektroautos Sportversion des E.Go Life und Shuttle E.Go Lux
  3. Rivian Amazon investiert in Elektropickups

Struktrurwandel: IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
Struktrurwandel
IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen

In Cottbus wird bald der letzte große Braunkohle-Tagebau zum Badesee. Die ansässige Wirtschaft sucht nach neuen Geldquellen und will die Stadt zu einem wichtigen IT-Standort machen. Richten könnten das die Informatiker der Technischen Uni - die werden aber direkt nach ihrem Abschluss abgeworben.
Von Maja Hoock

  1. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  2. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  3. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

    •  /