Impfkampagne: Datenschützer warnen vor Impfpass-Fotos im Netz

Das Bundesgesundheitsministerium und Datenschützer raten davon ab, Fotos des Impfpasses im Internet zu veröffentlichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Impfpass
Impfpass (Bild: Andreas Donath)

Nach einer Coronaschutzimpfung sollten Impflinge ihr Impfbuch nicht fotografieren und die Bilder stolz im Internet präsentieren. Persönliche Daten sollten grundsätzlich nur in geringem Umfang im Netz veröffentlicht werden, empfiehlt das Bundesgesundheitsministerium. Das gelte auch für Daten aus dem Impfpass, teilte das Ministerium der Zeitung Welt am Sonntag auf Anfrage mit.

Stellenmarkt
  1. Chief Information Security Officer / CISO (m/f/d
    J.M. Voith SE & Co. KG, Heidenheim
  2. Softwareentwickler (m/w/d) Full Stack
    Captana GmbH, Ettenheim
Detailsuche

Entsprechende Fotos mit Impftermin, Chargennummer und dem Namen des Impfstoffs ermöglichten es, zusammen mit dem Namen des Nutzers falsche Angaben von Impf-Nebenwirkungen an das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) zu senden. Das räumte eine Sprecherin des Instituts ein. Dabei hat sich das PEI die Probleme mit dem Portal nebenwirkungen.bund.de und seiner SafeVac-App selbst geschaffen, bei dem die Chargennummer zusammen mit dem Impftermin zur Plausibilisierung verwendet werden. Namen und Kontaktdaten müssen dort nicht hinterlassen werden. Dies scheint ein Produkt der Forderung nach Datensparsamkeit zu sein, wie sie die Datenschutz-Grundverordnung fordert.

Der Hamburgische Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar sieht darüber hinaus auch Risiken für die Impfpassbesitzer selbst. Durch die Priorisierung beim Impfen sei es gerade bei jungen Menschen möglich, Rückschlüsse auf ernste Vorerkrankungen zu ziehen, sagte der Datenschützer der Zeitung. Das könnten Betreiber von sozialen Netzwerken als erkennbare Eigenschaften einer Person auswerten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


User_x 29. Apr 2021

Ja EIGENTOR!

ohinrichs 28. Apr 2021

Ey, Leute ... lest doch wenigstens mal die Artikel. Da geht es um Fotos VOM Impfpass...

wurstdings 28. Apr 2021

Kein Ding, wenn ich falsch liege, freue ich mich dazu zu lernen, dafür brauchts...

Hansi 27. Apr 2021

Laut den Zahlen auf Statista unter: "Prognose zu Lieferungen von Impfstoffen gegen das...

User_x 26. Apr 2021

Pssst, auch Ironie ist verboten... oder hast du #allesdichtmachen vergessen?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Chorus im Test
Action im All plus galaktische Grafik

Schicke Grafik und ein sprechendes Raumschiff: Chorus von Deep Silver entpuppt sich beim Test als düsteres und spannendes Weltraumspiel.
Von Peter Steinlechner

Chorus im Test: Action im All plus galaktische Grafik
Artikel
  1. Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
    Bald exklusiv bei Disney+
    Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

    Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
    Von Ingo Pakalski

  2. LTE: Noch 30 weiße Flecken im bevölkerungsreichsten Bundesland
    LTE
    Noch 30 weiße Flecken im bevölkerungsreichsten Bundesland

    Nach über drei Jahren Mobilfunk-Pakt gibt es in Nordrhein-Westfalen noch immer gut 30 weiße Flecken.

  3. Edge-Browser: Microsoft will Installation von Chrome verhindern
    Edge-Browser
    Microsoft will Installation von Chrome verhindern

    Microsoft intensiviert sein Vorgehen gegen andere Browser: Vor der Installation von Chrome wird Edge übertrieben gelobt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /