Abo
  • Services:
Anzeige
Google-Hauptsitz
Google-Hauptsitz (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Impermium: Startup stellt nach Kauf durch Google seine Dienste ein

Google-Hauptsitz
Google-Hauptsitz (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Google hat das drei Jahre alte Startup Impermium übernommen. Der Anbieter für Schutz vor Spam, Betrug und Datenmissbrauch stellt damit seine Dienste für externe Webseitenbetreiber ein.

Google kauft das Unternehmen Impermium. Das gab der Anbieter von IT-Sicherheitsdiensten auf der Webseite des Unternehmens bekannt, das Nutzer vor Spam, Betrug und Datenmissbrauch schützen will.

Anzeige

Angaben zum Kaufpreis wurden nicht gemacht.

Wie das Onlinemagazine Techcrunch berichtet, hat Impermium seinen Kunden bereits mitgeteilt, dass keine Dienste für Betreiber von Webseiten von Dritten mehr bereitgestellt würden. Das Team werde aber bei Google im gleichen Bereich eingesetzt.

Impermium bietet Dienste an, um in Echtzeit betrügerische Registrierungen und Identitätsdiebstahl festzustellen.

Das vor drei Jahren gegründete Unternehmen habe neun Millionen US-Dollar Risikokapital von Highland Capital Partners, Social+Capital Partnership, AOL Ventures, Charles River Ventures, Freestyle, Greylock und Business Angels wie Matt Ocko erhalten, so Techcrunch.

Impermium-Firmenchef Mark Risher erklärte: "Mit dem Beitritt zu Google wird unser Team mit einigen der besten Kämpfer der Welt gegen Datenmissbrauch verschmelzen. Mit unseren gemeinsamen Fähigkeiten sind wir in der Lage, unseren Auftrag fortzusetzen und dazu beizutragen, dass das Internet zu einem sichereren Ort wird. Wir sind begeistert von diesen Möglichkeiten."

Google übernahm in dieser Woche Nest, einen Hersteller für vernetzte Thermostate und Rauchmelder. Der Kaufpreis betrug 3,2 Milliarden US-Dollar. Das Unternehmen wurde vom ehemaligen Apple-Manager Tony Fadell gegründet, der für die Entwicklung des iPods mitverantwortlich war. Nest soll auch künftig unabhängig von Google arbeiten, teilte der neue Eigentümer mit.


eye home zur Startseite
p3x4722 19. Jan 2014

es sagt ja keiner, das es verboten ist; im gegenteil: google - etc freuen sich ja über...

p3x4722 17. Jan 2014

die aussage von Tamashii war schon korrekt. wenn keiner mehr die dienste nutzt, ist...

p3x4722 17. Jan 2014

"stellt den Dienst für externe (!) Webseitenbetreiber ein" , was nur der erste schritt...

Lala Satalin... 17. Jan 2014

Da weißt du aber erschreckend gut Bescheid. Das erste und letzte Mal wo ich eine...

hackCrack 17. Jan 2014

Achso... Nenn mir ein amerikanisches unternehmen welches diese methode nicht praktiziert...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. Software & Support Media GmbH, Berlin
  4. über Nash Technologies, Böblingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutscheincode PLUSFEB (max. Rabatt 50€)
  2. zusammen nur 3,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  2. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  3. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  4. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  5. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  6. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  7. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  8. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  9. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  10. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  2. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet
  3. ThinQ LG fährt voll auf künstliche Intelligenz ab

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Smach Z PC-Handheld nutzt Ryzen V1000
  2. Ryzen V1000 und Epyc 3000 AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt
  3. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update

  1. Re: Das sagt eine Schlange auch

    ML82 | 09:17

  2. Re: Die Xiaomi-App übermittelt den Standort

    cbug | 09:17

  3. CAT S60 Android Updates

    henrikd@web.de | 09:12

  4. Re: nothern light...?

    b1n0ry | 09:03

  5. Re: Dringende Fragen

    Zibidaeus | 08:46


  1. 09:02

  2. 17:17

  3. 16:50

  4. 16:05

  5. 15:45

  6. 15:24

  7. 14:47

  8. 14:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel