Immer und überall: Read It Later heißt jetzt Pocket und ist kostenlos

Aus dem von Nate Weiner gegründeten Dienst Read It Later wird Pocket, das künftig mit neuem Design kostenlos zur Verfügung steht. Damit lassen sich Inhalte für später speichern.

Artikel veröffentlicht am ,
Read It Later in neuem Gewand
Read It Later in neuem Gewand (Bild: Pocket)

"Wenn du etwas Interessantes findest, stecke es in Pocket", so beschreibt Nate Weiner den Nachfolger von Read It Later. Denn Pocket kann nicht nur Texte zum späteren Lesen speichern, auch Videos lassen sich damit zum späteren Anschauen speichern. Texte und Videos stehen nach einer Synchronisation dann auch offline auf mobilen Geräten zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. Leiter Global IT (m/w/d)
    über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Rhein-Neckar-Raum
  2. Anwendungsexperte (w/m/d) Dokumentenmanagement
    BEITEN BURKHARDT Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, verschiedene Standorte
Detailsuche

Pocket läuft im Browser, steht aber auch als App für iPhone und iPad, Android und Kindle Fire zur Verfügung. Und während Read It Later bislang kostenpflichtig war, stehen die neuen Pocket-Apps kostenlos zur Verfügung.

Neue Inhalte können direkt im Browser mit einem Klick auf ein Bookmarklet in Pocket abgelegt oder per E-Mail an Pocket gesendet werden. Zudem ist Pocket in rund 300 Apps integriert, so dass aus diesen heraus Inhalte in Pocket abgelegt werden können. Dabei lassen sich Inhalte in Pocket in Ordnern organisieren.

Read It Later hat Weiner weitgehend im Alleingang entwickelt, erst im vergangenen Jahr erhielt er 2,5 Millionen US-Dollar Risikokapital und machte aus seinem Einmannbetrieb ein Unternehmen mit mehreren Mitarbeitern. Die Umbenennung in Pocket ist jetzt der nächste Schritt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
PC-Hardware
Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar

Die Preise für Grafikkarten sind zuletzt gesunken, es gibt mehr Pixelbeschleuniger auf Lager. Das hat mehrere Gründe.

PC-Hardware: Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar
Artikel
  1. Prime Day 2021 bei Amazon - das sind die Highlights
     
    Prime Day 2021 bei Amazon - das sind die Highlights

    Lange haben wir gewartet, jetzt ist es so weit: Der Prime Day 2021 ist gestartet und bietet millionenfache Angebote aus allen Kategorien.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  2. Sea of Thieves: Rund zehn Stunden Abenteuer unter der Piratenflagge
    Sea of Thieves
    Rund zehn Stunden Abenteuer unter der Piratenflagge

    Die solo spielbare Kampagne Sea of Thieves: A Pirate's Life schickt Freibeuter in den Fluch der Karibik mit Jack Sparrow und Davy Jones.
    Von Peter Steinlechner

  3. Verdi: Streik am Amazon-Prime-Day an sieben Standorten
    Verdi
    Streik am Amazon-Prime-Day an sieben Standorten

    Seit über acht Jahren wollen die Verdi-Mitglieder bei Amazon einen Tarifvertrag. Und kein Ende ist abzusehen.

drunkenbull 19. Apr 2012

.... quasi exakt das selbe Tool nutze ich schon recht lang. https://getspool.com/

samy 18. Apr 2012

Wenn dich das so wichtig ist, kannst du uns sicher sagen ob sich die Datenschutzregeln...

samy 18. Apr 2012

Genau ;-)


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Creative SB Z 69,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 39€ • Battlefield 4 Premium PC Code 7,49€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals [Werbung]
    •  /