Abo
  • Services:

IMHO: Playstation 4 hat gute Hardware - aber auch Nerv-Potenzial

Gute Hardwareausstattung und spannende neue Möglichkeiten bei den sozialen Funktionen: Sony macht mit der Playstation 4 viel mehr richtig als falsch. Die Pressekonferenz hat aber auch die Gefahr eines Monetarisierungs-Overkills gezeigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Dualshock 4 der Playstation 4
Dualshock 4 der Playstation 4 (Bild: Sony Computer Entertainment)

Aus der Sicht eines Spielefans westlicher Prägung war Mark Cerny die wichtigste Person bei der Präsentation der Playstation 4. Es ist gut zu wissen, dass Sony mit Cerny einen Chefentwickler für die Architektur seiner Konsole gefunden hat, der tief in der Entwicklerszene verwurzelt ist. Cerny hat darauf geachtet, dass statt exotischer und schwierig zu programmierender Prozessoren zwei Basisdetails richtig gemacht werden: Es gibt eine GPU und CPU auf Basis etablierter Technologie, und es gibt ausreichend schnellen Speicher für Texturen und sonstige Spielinhalte.

Inhalt:
  1. IMHO: Playstation 4 hat gute Hardware - aber auch Nerv-Potenzial
  2. Gefahrenquelle Geschäftsmodell

So banal das eigentlich ist - bislang ist Sony mit seinen Konsolen einen anderen Weg gegangen und hat vielen Spielentwicklern etwa mit seinem Cell-Chip das Leben unnötig schwergemacht. Hoffentlich hält sich Sony auch bei den noch nicht genannten Details an verbreitete Spezifikationen, etwa was die Unterstützung des Austauschs von Medieninhalten per DLNA betrifft. Ein positives Zeichen ist, dass bei der Playstation 4 bereits auf USB 3.0 gesetzt wird.

Acht Kerne mit Langfristpotenzial

Was die eigentliche CPU und GPU angeht, scheint die Mischung aus Leistungsfähigkeit und Bezahlbarkeit nach aktuellem Wissensstand gelungen. PC-Fans, die jetzt über die vermeintlich schwachbrüstige Jaguar-Architektur lästern, sollten nicht vergessen, dass Konsolenentwickler es gewohnt sind, aus einer gegebenen Hardware im Laufe der Jahre durch Optimierung sehr viel herauszuholen - das wird auch bei der Playstation 4 so sein und sicherlich noch die ein oder andere tolle Überraschung bieten. Außerdem sind acht Kerne auch auf Spiele-PCs heute noch die Ausnahme. Für den ein oder anderen Entwickler mag das eine Herausforderung darstellen, aber es eröffnet sehr viel Potenzial. Und: Sony hat ausdrücklich gesagt, dass viele Berechnungen über die GPU laufen sollen.

Für viele Entwicklerstudios bedeutet die Hardware der Playstation 4 dennoch, dass sie im Großen und Ganzen auf ihrem Erfahrungsschatz aufbauen können. Eine deutliche Verteuerung bei den Produktionskosten, wie sie bei radikal anderer oder noch viel leistungsfähigerer Hardware zu erwarten wäre, ist also nicht zu befürchten. Die Playstation 4 ist für das typische Studio wohl ein Mittelding zwischen großer Evolution und kleiner Revolution. Anders sieht es beim Geschäftsmodell der kommenden Konsole aus.

Gefahrenquelle Geschäftsmodell 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Corsair Gaming M65 Pro RGB als neuwertiger Outlet-Artikel für 29,99€ + Versand...
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (u. a. HP 27xq WQHD-Monitor mit 144 Hz für 285€ + Versand - Bestpreis!)
  4. 288€

Geomander 12. Nov 2018

hehe, uralter Post, trotzdem (weil man beim Googlen immer noch draufstößt): Kilo - Mega...

dEEkAy 26. Feb 2013

Naja, vorher haste monatlich Gebühren gezahlt und hattest alles, jetzt musst du nicht...

DJD 25. Feb 2013

http://www.ps4blog.de/Amazon_listet_PlayStation_4.html also ist es sicher, dass sie...

Marvin.R 25. Feb 2013

Allerdings ist man mit dem Pc deutlich flexibler. Was kann ich denn wirklich von der Ps3...

Hösch 25. Feb 2013

Hab ich bei keinem PS3 Spiel gesehen. Beispiel?


Folgen Sie uns
       


Apple Pay ausprobiert

Dank Apple Pay können nun auch Nutzer in Deutschland kontaktlos mit ihrem iPhone bezahlen. Wir haben den Dienst bei unserem Lieblingscafé ausprobiert.

Apple Pay ausprobiert Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

    •  /