Abo
  • Services:

IMHO: Playstation 4 hat gute Hardware - aber auch Nerv-Potenzial

Gute Hardwareausstattung und spannende neue Möglichkeiten bei den sozialen Funktionen: Sony macht mit der Playstation 4 viel mehr richtig als falsch. Die Pressekonferenz hat aber auch die Gefahr eines Monetarisierungs-Overkills gezeigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Dualshock 4 der Playstation 4
Dualshock 4 der Playstation 4 (Bild: Sony Computer Entertainment)

Aus der Sicht eines Spielefans westlicher Prägung war Mark Cerny die wichtigste Person bei der Präsentation der Playstation 4. Es ist gut zu wissen, dass Sony mit Cerny einen Chefentwickler für die Architektur seiner Konsole gefunden hat, der tief in der Entwicklerszene verwurzelt ist. Cerny hat darauf geachtet, dass statt exotischer und schwierig zu programmierender Prozessoren zwei Basisdetails richtig gemacht werden: Es gibt eine GPU und CPU auf Basis etablierter Technologie, und es gibt ausreichend schnellen Speicher für Texturen und sonstige Spielinhalte.

Inhalt:
  1. IMHO: Playstation 4 hat gute Hardware - aber auch Nerv-Potenzial
  2. Gefahrenquelle Geschäftsmodell

So banal das eigentlich ist - bislang ist Sony mit seinen Konsolen einen anderen Weg gegangen und hat vielen Spielentwicklern etwa mit seinem Cell-Chip das Leben unnötig schwergemacht. Hoffentlich hält sich Sony auch bei den noch nicht genannten Details an verbreitete Spezifikationen, etwa was die Unterstützung des Austauschs von Medieninhalten per DLNA betrifft. Ein positives Zeichen ist, dass bei der Playstation 4 bereits auf USB 3.0 gesetzt wird.

Acht Kerne mit Langfristpotenzial

Was die eigentliche CPU und GPU angeht, scheint die Mischung aus Leistungsfähigkeit und Bezahlbarkeit nach aktuellem Wissensstand gelungen. PC-Fans, die jetzt über die vermeintlich schwachbrüstige Jaguar-Architektur lästern, sollten nicht vergessen, dass Konsolenentwickler es gewohnt sind, aus einer gegebenen Hardware im Laufe der Jahre durch Optimierung sehr viel herauszuholen - das wird auch bei der Playstation 4 so sein und sicherlich noch die ein oder andere tolle Überraschung bieten. Außerdem sind acht Kerne auch auf Spiele-PCs heute noch die Ausnahme. Für den ein oder anderen Entwickler mag das eine Herausforderung darstellen, aber es eröffnet sehr viel Potenzial. Und: Sony hat ausdrücklich gesagt, dass viele Berechnungen über die GPU laufen sollen.

Für viele Entwicklerstudios bedeutet die Hardware der Playstation 4 dennoch, dass sie im Großen und Ganzen auf ihrem Erfahrungsschatz aufbauen können. Eine deutliche Verteuerung bei den Produktionskosten, wie sie bei radikal anderer oder noch viel leistungsfähigerer Hardware zu erwarten wäre, ist also nicht zu befürchten. Die Playstation 4 ist für das typische Studio wohl ein Mittelding zwischen großer Evolution und kleiner Revolution. Anders sieht es beim Geschäftsmodell der kommenden Konsole aus.

Gefahrenquelle Geschäftsmodell 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

dEEkAy 26. Feb 2013

Naja, vorher haste monatlich Gebühren gezahlt und hattest alles, jetzt musst du nicht...

DJD 25. Feb 2013

http://www.ps4blog.de/Amazon_listet_PlayStation_4.html also ist es sicher, dass sie...

Marvin.R 25. Feb 2013

Allerdings ist man mit dem Pc deutlich flexibler. Was kann ich denn wirklich von der Ps3...

Hösch 25. Feb 2013

Hab ich bei keinem PS3 Spiel gesehen. Beispiel?

pLeX 24. Feb 2013

Also ich muss sagen ich war auch erst deiner Meinung, bis ich mir die Präsentation mal...


Folgen Sie uns
       


HP Elitebook 735 G5 - Test

Wir schauen uns das HP Elitebook 735 G5 an, eines der besten Business-Notebooks mit AMDs Ryzen Mobile.

HP Elitebook 735 G5 - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /