Abo
  • Services:
Anzeige
Blockdiagramm der eines SoC mit PowerVR G6020
Blockdiagramm der eines SoC mit PowerVR G6020 (Bild: Imagination Technologies)

Imagination Technologies: Winzige Wearable-GPU und H.265-Einheiten für Smartphones

Blockdiagramm der eines SoC mit PowerVR G6020
Blockdiagramm der eines SoC mit PowerVR G6020 (Bild: Imagination Technologies)

Imagination Technologies' neue PowerVR-Grafikeinheit belegt nur gut 2 mm² und eignet sich für Wearables oder das Internet der Dinge. Passende H.265-Einheiten hat der Hersteller ebenfalls im Portfolio.

Anzeige

Imagination Technologies hat eine G6020 genannte PowerVR-Grafikeinheit angekündigt. Die GPU ist die bisher kleinste der PowerVR-6XT-Serie und laut Hersteller für Wearables, günstige Smartphones oder Tablets sowie Embedded-Systeme gedacht. Die PowerVR-Grafikeinheit soll die grafische Darstellung unter beispielsweise Android, Android Wear, Linux und RTOS übernehmen.

Die PowerVR G6020 ist der Nachfolger der im Herbst vergangenen Jahres vorgestellten GX5300: Statt 0,5 mm² misst sie 2,2 mm² und damit kaum mehr als ein Stecknadelkopf, sofern die Fertigung im 28-nm-Prozess erfolgt. In der winzigen GPU steckt genügend Leistung für 720p-Displays mit 60 Hz: Hierzu hat Imagination Technologies alle Unified Shading Cluster bis auf einen gestrichen.

Der vorhandene USC besteht zudem nur aus vier statt wie üblich acht FP32-Einheiten, die Anzahl an FP16-Rechenwerken bleibt bei insgesamt 16. Jedes davon liefert zwei Flops pro Takt, was bei einer Zielfrequenz von 400 MHz in 12,8 Gflops resultiert. Zum Vergleich: Die aktuell stärkste PowerVR-Grafikeinheit, die GT7900 für Konsolen, liefert dank 512 Shader-Rechenwerken 1.600 Gflops bei FP16-Genauigkeit.

  • Blockdiagramm der PowerVR G6020 (Bild: Imagination Technologies)
  • Blockdiagramm eines USC (Bild: Imagination Technologies)
  • Blockdiagramm eines SoC mit PowerVR G6020 und E5300-/D5300-VPU (Bild: Imagination Technologies)
  • Die PowerVR G6020 ist für günstige Geräte gedacht. (Bild: Imagination Technologies)
Blockdiagramm der PowerVR G6020 (Bild: Imagination Technologies)

Als Partner für die PowerVR G6020 eignen sich die neuen H.265-Einheiten: Die E5300-VPU decodiert HEVC-Material, der D5300-Block wiederum encodiert es. Die Decodier-Einheit ist auf 1080p bei 60 fps beschränkt, der PowerVR E5505 hingegen schafft 4K bei 30 fps. Flotter ist nur die PowerVR E5800 für 4K bei 60 fps, die das YUV-Videoformat mit 10 Bit Farbtiefe pro Kanal unterstützt.

Die H.265-Einheiten und die PowerVR G6020 sind über Img Tech lizenzierbar.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Host Europe GmbH, Hürth
  2. PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Blomberg
  3. ETAS GmbH, Stuttgart
  4. PHOENIX CONTACT Software GmbH, Lemgo


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 197,99€
  2. 32,99€
  3. (-63%) 14,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  2. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  3. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  4. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  5. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  6. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  7. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  8. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  9. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  10. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
iPhone X im Test: Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
iPhone X im Test
Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
  1. Homebutton ade 2018 sollen nur noch rahmenlose iPhones erscheinen
  2. Apple-Smartphone iPhone X knackt und summt - manchmal
  3. iPhone X Sicherheitsunternehmen will Face ID ausgetrickst haben

Smartphone-Speicherkapazität: Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
Smartphone-Speicherkapazität
Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  1. iPhone Apple soll auf Qualcomm-Modems verzichten
  2. iPhone iOS 11 bekommt Schutz gegen unerwünschte Memory-Dumps
  3. Handy am Steuer Gericht bestätigt Apples Unschuld an tödlichem Autounfall

Rubberdome-Tastaturen im Test: Das Gummi ist nicht dein Feind
Rubberdome-Tastaturen im Test
Das Gummi ist nicht dein Feind
  1. Surbook Mini Chuwi mischt Netbook mit dem Surface Pro
  2. Asus Rog GL503 und GL703 Auf 15 und 17 Zoll für vergleichsweise wenig Geld spielen
  3. Xbox One Spielentwickler sollen über Maus und Tastatur entscheiden

  1. Müll aus Deutschland

    NameSuxx | 03:57

  2. Re: Die mächstigesten AddOns für Sicherheit sind...

    Proctrap | 03:09

  3. Good Work

    IsabellEllie | 02:42

  4. Re: Sie lernen es nicht

    tribal-sunrise | 02:35

  5. Re: "Versemmelt"

    razer | 02:24


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel