Abo
  • Services:
Anzeige
Hossein Yassaie
Hossein Yassaie (Bild: Imagination Technologies)

Imagination Technologies: CEO tritt nach fast 20 Jahren zurück

Hossein Yassaie
Hossein Yassaie (Bild: Imagination Technologies)

Hossein Yassaie, bisheriger Chef bei Imagination Technologies, ist zurückgetreten. Hintergrund sollen die schlechten Geschäftszahlen sein. Der britische Hersteller ist für die PowerVR-Grafikeinheiten und die MIPS-Architektur für CPUs bekannt.

Imagination Technologies hat bekanntgegeben, dass Hossein Yassaie von seiner Position als CEO des Unternehmens zurückgetreten ist. Interims-Chef des britischen Herstellers wird Andrew Heath, die Suche nach einem neuen CEO läuft bereits. Hintergrund des Rücktritts sollen Forderungen von Teilhabern gewesen sein, da Imagination Technologies für das bis März 2016 laufende Fiskaljahr einen Verlust vermelden wird.

Anzeige

Parallel zum Rücktritt kündigte Imagination Technologies Umstrukturierungen an, die bis Ende des kommenden Fiskaljahres im April 2017 rund 26 Millionen US-Dollar einsparen sollen. Davon plant der Hersteller, wieder 2,9 Millionen US-Dollar in die PowerVR-Sparte zu investieren, um das Kerngeschäft zu stärken. Der britische Hersteller Imagination Technologies entwickelt unter anderem die PowerVR-Grafikeinheiten, die in vielen Mobile-SoC verwendet werden, beispielsweise in Apples Chips für iPhones und iPads, aber auch in Systems-on-a-Chip von Allwinner, Intel, Mediatek und Rockchip. Imagination Technologies zeichnet zudem für die MIPS-Architektur für Prozessoren verantwortlich, die unter anderem im Nintendo 64, Sonys ersten beiden Playstation-Konsolen und Routern eingesetzt wird.

Hossein Yassaie war 1992 zu Imagination Technologies gekommen und 1998 zum CEO ernannt worden. Die britische Königin schlug Yassaie 2013 zum Ritter, seitdem trägt er ein Sir im Namen. Vor seiner Laufbahn bei Imagination Technologies promovierte Hossein Yassaie an der University of Birmingham und arbeitete anschließend acht Jahre bei ST Microelectronics.


eye home zur Startseite
Gormenghast 09. Feb 2016

imgtec hat vorgemacht, wie ein gut aufgestelltes Unternehmen sehr schnell versenkt werden...

Pickel 09. Feb 2016

.... was im Artikel bzw. von Imagination Technologies verheimlicht wird ist dass er jetzt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über JobLeads GmbH, München
  2. European XFEL GmbH, Schenefeld
  3. über JobLeads GmbH, Villingen-Schwenningen
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 10€ Rabatt auf Game of Thrones, reduzierte Box-Sets und 2 Serien-Staffeln auf Blu-ray für...
  2. 189,00€ (Bestpreis!)
  3. 19,99€ (nur für Prime-Mitglieder)

Folgen Sie uns
       


  1. Playstation VR

    Sonys VR-System verkauft sich über 900.000 Mal

  2. Xperia XA1 und XA1 Ultra

    Sony präsentiert zwei Android-Smartphones ab 300 Euro

  3. Sony Xperia XZ Premium

    Smartphone mit 4K-Display nimmt 960 Bilder/s auf

  4. Lenovo Miix 320

    Günstiges Windows-Detachable mit LTE-Modem

  5. Alcatel A5 LED im Hands on

    Wenn die Smartphone-Rückseite wild blinkt

  6. Yoga 520 und 720

    USB-C und Kaby Lake für Lenovos Falt-Notebooks

  7. Lenovo-Tab-4-Serie

    Lenovos neue Android-Tablets kosten ab 180 Euro

  8. Senkrechtstarter

    Solardrohne fliegt wie ein Harrier

  9. Genovation

    Elektrische Corvette bricht Rekord

  10. Entschärfung

    China kommt Deutschland bei Elektroauto-Quote entgegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Trappist-1: Der Zwerg und die sieben Planeten
Trappist-1
Der Zwerg und die sieben Planeten
  1. Weltraumteleskop Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden
  2. Astrophysik Ferne Galaxie schickt grelle Blitze zur Erde
  3. Astronomie Vera Rubin, die dunkle Materie und der Nobelpreis

Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

  1. Re: Größter Fail

    Astarioth | 09:58

  2. Re: Auflösungswahn

    Desertdelphin | 09:57

  3. Re: Warum?

    LennStar | 09:57

  4. Re: Und das gefühlte 3475682354-te Gerät dieser Art

    as (Golem.de) | 09:57

  5. Re: Ich lade jeden ein...

    Garius | 09:56


  1. 09:30

  2. 08:45

  3. 08:45

  4. 08:10

  5. 08:00

  6. 08:00

  7. 08:00

  8. 07:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel