Abo
  • Services:
Anzeige
Imagemagick prüft hochgeladene Bilder nicht richtig - ein Problem.
Imagemagick prüft hochgeladene Bilder nicht richtig - ein Problem. (Bild: Nikolay Ermishkin)

Imagetragick-Bug: Sicherheitslücke in Imagemagick bedroht viele Server

Imagemagick prüft hochgeladene Bilder nicht richtig - ein Problem.
Imagemagick prüft hochgeladene Bilder nicht richtig - ein Problem. (Bild: Nikolay Ermishkin)

Mit Bildern kann jetzt Code ausgeführt werden: Die Bildbearbeitungsbibliothek Imagemagick prüft Name, Inhalt und Typ von Bildern nur unzureichend - und macht die Software daher für Angriffe verwundbar. Die Sicherheitslücke soll bereits aktiv ausgenutzt werden, einen vollständigen Patch gibt es nicht.

Ein Fehler in der Imagemagick-Bibliothek ermöglicht es Angreifern unter bestimmten Bedingungen, Bilder auf einen Server hochzuladen und damit Code auszuführen. Imagemagick ist eine Bibliothek, die von PHP, Ruby, NodeJS Python und weiteren Sprachen untersützt wird und automatische Bildbearbeitungen auf einem Server vornehmen kann, etwa die Skalierung auf die richtige Größe. Ein Exploit der Lücke ist trivial.

Anzeige

Der Sicherheitsforscher Nikolay Ermishkin hat die Lücke gefunden und mit dem Namen Imagetragick bezeichnet. Problematisch ist, dass die Dateinamen der hochgeladenen Dateien nicht auf Shellcode geprüft und bei Bedarf davon gereinigt werden. Weil Imagemagick außerdem die Bearbeitung hochgeladener Dateien mit externen Bibliotheken ermöglicht, können über diesen Weg Shell-Kommandos injiziert werden. Verwundbar dürften vor allem Seiten sein, die unvertrauten Nutzern das Hochladen von Bildern ermöglichen, also zum Beispiel soziale Netzwerke, Foren und ähnliche Angebote.

Mehr als 200 Bildformate unterstützt

Weiterhin problematisch ist, dass Imagemagick über 200 Bildformate unterstützt, von denen einige wiederum die Einbettung von Code ermöglichen. Auch hier könne über die verknüpften externen Bibliotheken Code ausgeführt werden. Ein weiterer Exploit kann gelingen, weil Imagemagick die Dateitypen nicht ausreichend prüft. Das Programm versuche, den Dateityp zu erraten, indem es den Content anschaut, heißt es in der Fehlermeldung. Kann das Format nicht erkannt werden, entpackt Imagemagick die Datei in eine temporäre Datei. Auch auf diesem Weg könnten Angreifer Manipulationen auf dem Server vornehmen, etwa bestehende Bilder löschen lassen.

Einen Patch, der alle Probleme behebt, gibt es bislang nicht. Einige der beschriebene Probleme sollen mit dem Update auf die aktuellste Version behoben sein, der Entdecker schlägt aber trotzdem folgende Sicherheitsmaßnahmen vor: Zunächst sollte die Prüfung der sogenannten Magic Bytes aller hochgeladenen Bilder aktiviert werden. Magic Bytes sind Dateisignaturen am Anfang einer Datei, die den Dateityp beschreiben. Außerdem gibt es eine detaillierte Beschreibung, welche Änderungen in den Policy-Dokumenten durchgeführt werden müssen.

Administratoren, die derzeit Imagemagick einsetzen, aber nicht die Unterstützung für alle 200 Dateitypen brauchen, können unter Umständen auf Graphicsmagick zurückgreifen. Das Programm ist ein Fork und unterstützt eine deutlich geringere Zahl von Dateitypen und könnte somit helfen, den Angriffsvektor zu verkleinern.


eye home zur Startseite
xUser 06. Mai 2016

Doch, weil diese Formate komplexer sind und sich nicht über ein simples Pattern-Matching...

FreiGeistler 04. Mai 2016

Jetzt stell dir mal vor jeder könnte aus dem Web ohne Einschränkungen direkt auf deine...

PMedia 04. Mai 2016

MediaWiki kann soweit ich weiß imageMagick als Backend nutzen. Ich persönlich ziehe dann...

Sammie 04. Mai 2016

Ja indem du eben im Script deine File-Uploads prüfst.. klassisch mit fread, oder anderen...

dakira 04. Mai 2016

Die Datei muss von imagemagick geöffnet werden.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  2. Evangelische Kirche in Deutschland (EKD), Hannover
  3. über Hays AG, Dresden
  4. NRW.BANK, Düsseldorf


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  2. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern

  3. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  4. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  5. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern

  6. Airgig

    AT&T testet 1 GBit/s an Überlandleitungen

  7. Zenfone 4 Pro

    Asus' Top-Smartphone kostet 850 Euro

  8. Archäologie

    Miniluftschiff soll Kammer in der Cheops-Pyramide erkunden

  9. Lohn

    Streik bei Amazon an zwei Standorten

  10. Vorratsdatenspeicherung

    Die Groko funktioniert schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor
  2. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  3. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Kann dem jemand mal bitte Gewaltenteilung...

    divStar | 04:12

  2. Re: ich verstehe nicht so ganz

    divStar | 04:04

  3. Re: Jetzt tut mal nicht so als hättet ihr nicht...

    divStar | 03:55

  4. Re: Kippschalter, Mäuseklavier

    divStar | 03:49

  5. Re: ich hätte gerne das recht

    divStar | 03:46


  1. 17:01

  2. 16:38

  3. 16:00

  4. 15:29

  5. 15:16

  6. 14:50

  7. 14:25

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel