Abo
  • Services:
Anzeige
Der neue Stecker Typ C und der dazugehörige Anschluss
Der neue Stecker Typ C und der dazugehörige Anschluss (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Asus' Z97-A mit USB3.1 ausprobiert

Die vorliegende Implementierung beim Asus Z97-A/USB3.1 mit zwei PCIe-2.0-Lanes ist nicht nur langsamer, sondern bringt noch eine weitere Einschränkung mit sich, da der Z97 nur acht Bahnen bietet: Eine ist für das Gigabit-Ethernet reserviert, an zwei weitere sind entweder die beiden PCIe-2.0-x1-Slots oder der M.2-Steckplatz angeschlossen. Der USB-3.1-Chip ist nur verfügbar, wenn der Nutzer den dritten Grafikkartenslot deaktiviert.

Anzeige

Aufgrund der geringen Lane-Anzahl gibt es übrigens kein Sockel-1150-Mainboard mit mehr als 14 USB-3.0-Ports. Der Z97 liefert vier und zwei per PCIe-2.0-x1 angebundene Controller jeweils nochmal vier. Mehr Chipsatz-Lanes mit PCIe 3.0 statt 2.0 gibt es erst mit dem Z170 der Skylake-Plattform, die im Spätsommer für Desktops erscheint.

Fassen wir zusammen: USB 3.1 könnte bis zu 1,25 GByte pro Sekunde liefern, die Implementierung beim Asus Z97-A/USB3.1 in Form des ASM1142-Host-Controllers aber begrenzt die Geschwindigkeit von vornherein auf unter 1 GByte pro Sekunde. Wir überprüfen dies mit einem externen 2,5-Zoll-Laufwerk und dem Stecker Typ C. Der ist für USB 3.1 nicht zwingend notwendig, aber verdrehsicher, dazu mehr auf der nächsten Seite.

  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Die Pinbelegung von USB 3.1 (Bild: Vesa)
  • Übersicht zu USB 3.1 (Bild: Vesa)
  • Displayport Alternate Mode für USB 3.1 mit Stecker Typ C (Bild: Vesa)
  • Die Profile von USB Power Delivery (Bild: Intel)
  • Künftige USB-PD-Controller arbeiten mit Stecker Typ C. (Bild: Microchip)
  • USB Power Delivery im Überblick (Bild: Intel)
  • Der Displayport Alternate Mode für USB 3.1 mit Stecker Typ C (Bild: Vesa)
  • USB-Audio/Video ist auf 4K bei 30 Hz beschränkt. (Bild: Intel)
  • Möglichkeiten des Stecker Typ C (Bild: Vesa)
  • Alternate Mode für Audio mit Stecker Typ C (Bild: Intel)
  • Kabel mit Stecker Typ C an beiden Enden können USB 3.1 und USB 2.0 oder nur USB 2.0. (Bild: Intel)
  • Kabel mit Stecker Typ C und Typ A/B oder Micro können USB 3.1 und USB 2.0 oder nur USB 2.0. (Bild: Intel)
  • Adapter von Typ C auf Typ A mit USB 3.0 und Typ C auf Typ Micro B mit USB 2.0 (Bild: Intel)
  • AS SSD Benchmark mit USB 2.0 (Screenshot: Golem.de)
  • AS SSD Benchmark mit USB 3.0 (Screenshot: Golem.de)
  • AS SSD Benchmark mit USB 3.1 und Stromsparmodi (Screenshot: Golem.de)
  • AS SSD Benchmark mit USB 3.1 (Screenshot: Golem.de)
  • Crystal Disk Mark mit USB 2.0 (Screenshot: Golem.de)
  • Crystal Disk Mark mit USB 3.0 (Screenshot: Golem.de)
  • Crystal Disk Mark mit USB 3.1 und Stromsparmodi (Screenshot: Golem.de)
  • Crystal Disk Mark mit USB 3.1 (Screenshot: Golem.de)
  • Atto Benchmark mit USB 2.0 (Screenshot: Golem.de)
  • Atto Benchmark mit USB 3.0 (Screenshot: Golem.de)
  • Atto Benchmark mit USB 3.1 und Stromsparmodi (Screenshot: Golem.de)
  • Atto Benchmark mit USB 1.0 (Screenshot: Golem.de)
  • Asus Z97-A/USB3.1 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Asus Z97-A/USB3.1 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die türkisfarbenen Anschlüsse sind USB 3.1. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Host-Controller für USB 3.1, der ASM1142 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • In diesem 2,5-Zoll-Laufwerk sitzen zwei SSDs. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der neue Stecker Typ C und der dazugehörige Anschluss (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Anschluss vom Typ C (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Zwei Samsung 840 Evo im mSata-Format im Raid-0 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Client-Controller für USB 3.1, der ASM1352R (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Asus Z97-A/USB3.1 samt 2,5-Zoll-Raid-0-Laufwerk (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Asus verkauft Steckkarten mit zwei Anschlüssen Typ A oder einem vom Typ C. (Bild: Asus)
Der Anschluss vom Typ C (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Im Inneren des 2,5-Zoll-Laufwerks, einem Lian Li EX-M2, steckt eine Platine mit Asmedia-Client-Controller. An diesen sind zwei Samsung 840 Evo mit 250 GByte im Raid-0 angeschlossen. Beim sequenziellen Lesen und Schreiben soll jede der beiden mSATA-SSDs laut Hersteller bis zu 540 sowie bis zu 520 MByte pro Sekunde erreichen, addiert also über 1 GByte.

Wir hängen das Raid-System zuerst an einen der USB-3.0-Ports: Die Schnittstelle liest unter Windows 8.1 mit aktivem UAS-Protokoll bis zu 447 MByte pro Sekunde und schreibt bis zu 444 MByte pro Sekunde. Am USB-3.1-Anschluss steigt die Geschwindigkeit auf bis zu 788 und 778 MByte pro Sekunde. Das sind beeindruckende Werte; sogar die derzeit schnellste Sata-6-GBit/s-SSD, die 850 Pro, liest und schreibt unter 600 MByte pro Sekunde.

  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Die Pinbelegung von USB 3.1 (Bild: Vesa)
  • Übersicht zu USB 3.1 (Bild: Vesa)
  • Displayport Alternate Mode für USB 3.1 mit Stecker Typ C (Bild: Vesa)
  • Die Profile von USB Power Delivery (Bild: Intel)
  • Künftige USB-PD-Controller arbeiten mit Stecker Typ C. (Bild: Microchip)
  • USB Power Delivery im Überblick (Bild: Intel)
  • Der Displayport Alternate Mode für USB 3.1 mit Stecker Typ C (Bild: Vesa)
  • USB-Audio/Video ist auf 4K bei 30 Hz beschränkt. (Bild: Intel)
  • Möglichkeiten des Stecker Typ C (Bild: Vesa)
  • Alternate Mode für Audio mit Stecker Typ C (Bild: Intel)
  • Kabel mit Stecker Typ C an beiden Enden können USB 3.1 und USB 2.0 oder nur USB 2.0. (Bild: Intel)
  • Kabel mit Stecker Typ C und Typ A/B oder Micro können USB 3.1 und USB 2.0 oder nur USB 2.0. (Bild: Intel)
  • Adapter von Typ C auf Typ A mit USB 3.0 und Typ C auf Typ Micro B mit USB 2.0 (Bild: Intel)
  • AS SSD Benchmark mit USB 2.0 (Screenshot: Golem.de)
  • AS SSD Benchmark mit USB 3.0 (Screenshot: Golem.de)
  • AS SSD Benchmark mit USB 3.1 und Stromsparmodi (Screenshot: Golem.de)
  • AS SSD Benchmark mit USB 3.1 (Screenshot: Golem.de)
  • Crystal Disk Mark mit USB 2.0 (Screenshot: Golem.de)
  • Crystal Disk Mark mit USB 3.0 (Screenshot: Golem.de)
  • Crystal Disk Mark mit USB 3.1 und Stromsparmodi (Screenshot: Golem.de)
  • Crystal Disk Mark mit USB 3.1 (Screenshot: Golem.de)
  • Atto Benchmark mit USB 2.0 (Screenshot: Golem.de)
  • Atto Benchmark mit USB 3.0 (Screenshot: Golem.de)
  • Atto Benchmark mit USB 3.1 und Stromsparmodi (Screenshot: Golem.de)
  • Atto Benchmark mit USB 1.0 (Screenshot: Golem.de)
  • Asus Z97-A/USB3.1 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Asus Z97-A/USB3.1 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die türkisfarbenen Anschlüsse sind USB 3.1. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Host-Controller für USB 3.1, der ASM1142 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • In diesem 2,5-Zoll-Laufwerk sitzen zwei SSDs. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der neue Stecker Typ C und der dazugehörige Anschluss (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Anschluss vom Typ C (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Zwei Samsung 840 Evo im mSata-Format im Raid-0 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Client-Controller für USB 3.1, der ASM1352R (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Asus Z97-A/USB3.1 samt 2,5-Zoll-Raid-0-Laufwerk (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Asus verkauft Steckkarten mit zwei Anschlüssen Typ A oder einem vom Typ C. (Bild: Asus)
Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64

In der Praxis kommt es bei externen Laufwerken allerdings nicht zwingend auf hohe serielle Transferraten an: Wer keine riesigen UHD-Video-Projekte, sondern beispielsweise seine Steam-Spiele-Bibliothek kopiert, der liest und schreibt deutlich kleinere Daten wie Bilder, oft auch mit wahlfreiem Zugriff. In solchen Szenarien begrenzt teils der Controller im externen Laufwerk, etwa eine SSD oder ein Stick, die Geschwindigkeit und nicht die USB-Schnittstelle.

Kleine und größere Probleme

Drei Punkte sind uns während des Tests aufgefallen: Asus liefert das externe USB-3.1-Laufwerk mit einem 10-Watt-Netzteil aus. Ein USB-3.1-Anschluss vom Typ A liefert 4,5 Watt - unsere Messungen zeigen 4,3 bis 4,7 Watt real. Das SSD-Raid-System nimmt beim Schreiben von Daten über USB 3.0 zusätzliche 7,1 Watt auf - mit USB 3.1 bei höherer Geschwindigkeit sind es 8,7 Watt.

Unsere Haswell-Plattform erreicht nur dann die höchste Übertragungsrate, wenn wir im UEFI des Asus-Mainboards Stromsparmodi wie EIST und die C-States deaktivieren. Ansonsten scheint der Prozessor auch den angeschlossenen Chipsatz zu drosseln und die Transferleistung sinkt um rund 10 Prozent.

  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64
  • Die Pinbelegung von USB 3.1 (Bild: Vesa)
  • Übersicht zu USB 3.1 (Bild: Vesa)
  • Displayport Alternate Mode für USB 3.1 mit Stecker Typ C (Bild: Vesa)
  • Die Profile von USB Power Delivery (Bild: Intel)
  • Künftige USB-PD-Controller arbeiten mit Stecker Typ C. (Bild: Microchip)
  • USB Power Delivery im Überblick (Bild: Intel)
  • Der Displayport Alternate Mode für USB 3.1 mit Stecker Typ C (Bild: Vesa)
  • USB-Audio/Video ist auf 4K bei 30 Hz beschränkt. (Bild: Intel)
  • Möglichkeiten des Stecker Typ C (Bild: Vesa)
  • Alternate Mode für Audio mit Stecker Typ C (Bild: Intel)
  • Kabel mit Stecker Typ C an beiden Enden können USB 3.1 und USB 2.0 oder nur USB 2.0. (Bild: Intel)
  • Kabel mit Stecker Typ C und Typ A/B oder Micro können USB 3.1 und USB 2.0 oder nur USB 2.0. (Bild: Intel)
  • Adapter von Typ C auf Typ A mit USB 3.0 und Typ C auf Typ Micro B mit USB 2.0 (Bild: Intel)
  • AS SSD Benchmark mit USB 2.0 (Screenshot: Golem.de)
  • AS SSD Benchmark mit USB 3.0 (Screenshot: Golem.de)
  • AS SSD Benchmark mit USB 3.1 und Stromsparmodi (Screenshot: Golem.de)
  • AS SSD Benchmark mit USB 3.1 (Screenshot: Golem.de)
  • Crystal Disk Mark mit USB 2.0 (Screenshot: Golem.de)
  • Crystal Disk Mark mit USB 3.0 (Screenshot: Golem.de)
  • Crystal Disk Mark mit USB 3.1 und Stromsparmodi (Screenshot: Golem.de)
  • Crystal Disk Mark mit USB 3.1 (Screenshot: Golem.de)
  • Atto Benchmark mit USB 2.0 (Screenshot: Golem.de)
  • Atto Benchmark mit USB 3.0 (Screenshot: Golem.de)
  • Atto Benchmark mit USB 3.1 und Stromsparmodi (Screenshot: Golem.de)
  • Atto Benchmark mit USB 1.0 (Screenshot: Golem.de)
  • Asus Z97-A/USB3.1 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Asus Z97-A/USB3.1 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die türkisfarbenen Anschlüsse sind USB 3.1. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Host-Controller für USB 3.1, der ASM1142 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • In diesem 2,5-Zoll-Laufwerk sitzen zwei SSDs. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der neue Stecker Typ C und der dazugehörige Anschluss (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Anschluss vom Typ C (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Zwei Samsung 840 Evo im mSata-Format im Raid-0 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Client-Controller für USB 3.1, der ASM1352R (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Asus Z97-A/USB3.1 samt 2,5-Zoll-Raid-0-Laufwerk (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Asus verkauft Steckkarten mit zwei Anschlüssen Typ A oder einem vom Typ C. (Bild: Asus)
Asus Z97-A/USB 3.1, Core i3-4430, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Win8.1 x64

USB 3.1 setzt für volle Geschwindigkeit zudem zertifizierte Kabel mit 1m Maximallänge voraus. Wir haben ausprobiert, was passiert, wenn wir zwischen den USB-3.1-Port am Mainboard und das Kabel mit dem Stecker Typ C eine USB-Verlängerung klemmen: Das externe SSD-Raid wird schlicht nicht erkannt. Das halten wir für sinnvoll, denn eine funktionsfähige, aber langsame oder gar wackelige Verbindung würde Nutzer verunsichern.

 Test USB 3.1 mit Stecker Typ C: Die Alleskönner-SchnittstelleDas kann der neue Stecker Typ C 

eye home zur Startseite
Samba21 18. Jun 2016

Also erst mal USB 3.1 hat mit USB C nichts zu tun!!! USB 3.1 Gen 1 = früher USB 3.0...

Lalande 10. Apr 2015

Also nachdem der Standard gefasst wurde, müssen ja erst einmal die Chiphersteller...

Strassenflirt 24. Mär 2015

Wobei meine Bekannte ihr Note3 nur per USB2-Kabel auflädt.

drushka 02. Mär 2015

So wie sich mir das darstellt, hat Typ C dreimal so viele Datenleitungspaare wie Typ A...

Nephtys 02. Mär 2015

Du hast scheinbar recht wenig Erfahrung mit bestehender USB-Hardware. Die hält sich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GEMÜ Gebr. Müller Apparatebau GmbH & Co. KG, Ingelfingen
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal
  4. LISEGA SE, Zeven


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 5,99€
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Netzneutralität

    FCC-Chef preist Vorteile von Zero Rating für Nutzer

  2. iOS

    SAP bringt Cloud-SDK für mobile Apple-Geräte

  3. MongoDB

    Sprechender Teddy teilte alle Daten mit dem Internet

  4. Flir One und One Pro im Hands on

    Die heißesten Bilder auf dem MWC

  5. Arktika 1 Angespielt

    Mit postapokalyptischen Grüßen von Stalker und Metro

  6. Surge 1

    Xiaomis erstes Smartphone-SoC ist ein Mittelklasse-Chip

  7. TC-7680

    Kabelmodem für Gigabit-Datenraten vorgestellt

  8. Störerhaftung

    Regierung will Netzsperren statt Abmahnkosten

  9. Voice ID

    Alexa soll Nutzer an der Stimme erkennen können

  10. Chrome

    Bluecoat bremst Einführung von besserem TLS-Protokoll



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asus Tinker Board im Test: Buntes Lotterielos rechnet schnell
Asus Tinker Board im Test
Buntes Lotterielos rechnet schnell
  1. Tinker-Board Asus bringt Raspberry-Pi-Klon
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint

Trappist-1: Der Zwerg und die sieben Planeten
Trappist-1
Der Zwerg und die sieben Planeten
  1. Weltraumteleskop Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden
  2. Astrophysik Ferne Galaxie schickt grelle Blitze zur Erde
  3. Astronomie Vera Rubin, die dunkle Materie und der Nobelpreis

Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

  1. Re: Abgefahren...

    Maflox | 17:56

  2. Re: Diensteanbieter nach § 8 TMG

    Herr Unterfahren | 17:55

  3. Re: lol

    css_profit | 17:54

  4. Re: Dann wäre ja meine alte Flir One mit 160*120...

    kvoram | 17:51

  5. Re: TC-7xxx ist als Name aber schon verbrannt

    Dragos | 17:49


  1. 17:48

  2. 17:15

  3. 16:48

  4. 16:20

  5. 16:00

  6. 15:23

  7. 14:57

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel