Abo
  • Services:
Anzeige
Auf Kinox.to werden aktuelle Filme und Serien illegal verbreitet.
Auf Kinox.to werden aktuelle Filme und Serien illegal verbreitet. (Bild: Kinox.to)

Illegales Streaming: Kinox.to nutzt gleichen Google-Trick wie Porno-Hoster

Auf Kinox.to werden aktuelle Filme und Serien illegal verbreitet.
Auf Kinox.to werden aktuelle Filme und Serien illegal verbreitet. (Bild: Kinox.to)

Auch das in Deutschland beliebte Streamingportal Kinox.to nutzt für die illegale Verbreitung von Spielfilmen und Serien offenbar die kostenlosen Hostingdienste von Google. Zuvor hatte sich eine Pornoproduktionsfirma öffentlich über diese Methode beschwert.

Das nach wie vor in Deutschland sehr beliebte Streamingportal Kinox.to nutzt zur illegalen Verbreitung urheberrechtlich geschützter Werke offenbar auch die Hostingdienste von Google zum Speichern der eigentlichen Videodateien. Darauf hat uns ein Leser hingewiesen, nachdem wir darüber berichtet hatten, dass sich der aus Kalifornien stammende Pornoanbieter Dreamroom Productions über diese Methode beschwert hatte.

Anzeige

Wir konnten nachvollziehen, dass einige der auf Kinox.to gesammelten Filme über Links zum Streaming bereitstehen, die über die Domain "Googlevideo.com" verbreitet werden. In den vollständigen URLs taucht dabei unter anderem der Paramater "source=webdrive" auf, was wiederum darauf hindeutet, dass der Dienst Google Drive zum Speichern und zum illegalen Verbreiten der Videoinhalte verwendet wird.

Obwohl der damalige Chef des Portals Kinox.to unter anderem wegen der "gewerblichen unerlaubten Verwertung urheberrechtlich geschützter Werke" im Dezember 2015 zu drei Jahren und vier Monaten Haft verurteilt worden ist, ist das Portal weiter online verfügbar. Zum Zeitpunkt des Prozesses waren zwei weitere mutmaßliche Betreiber des Portals per Haftbefehl gesucht worden. Der Angeklagte Arvid O. sagte zudem, eine weitere Person habe sich im Laufe der Zeit in sein Projekt Kinox.to hineingedrängt und die Kontrolle übernommen.

Rechtsverletzung an Google vorbei

Eine ähnliche Vorgehensweise wie jene von Kinox.to wird auch von einer Vielzahl anderer Plattformen zum illegalen Streaming von Film- und Fernsehproduktionen genutzt. Bisher ist dabei aber üblicherweise darauf verzichtet worden, die Videodateien bei großen und bekannten Diensten wie Youtube oder eben Google selbst zu hosten, da diese Firmen meist automatische Filtersysteme verwenden, um die illegale Verbreitung urheberrechtlich geschützten Materials schnell zu erkennen und zu unterbinden.

Für Youtube geschieht dies etwa über die sogenannte Content-ID. Offenbar gelingt es den Betreibern der illegalen Portale allerdings, derartige Filter zu umgehen oder zumindest nicht direkt aufzufallen. Auch Malware wird so verbreitet. Angesichts der schieren Menge an Daten, die Anbieter wie Google hosten, erscheint es tatsächlich als sehr schwierige Aufgabe, sämtliche Inhalte auf mögliche Rechtsverletzungen hin zu untersuchen. Für die Betreiber der illegalen Inhalte ergibt sich daraus der Vorteil, das Gratishosting nutzen zu können und damit Kosten einzusparen.

Wir haben Google gebeten, zu dem Sachverhalt Stellung zu nehmen, aber noch keine Antwort erhalten.


eye home zur Startseite
nachgefragt 24. Jan 2017

naja für Hockenheim sind für dieses jahr zb. noch gar keine touristen fahren angesetzt...

nachgefragt 23. Jan 2017

er meint wohl die: http://www.kostenlose-urteile.de/AG-Leipzig_200-Ls-390-Js-18411_AG...

gaym0r 23. Jan 2017

"Doch setze sich das Landgericht München damit von der Rechtssprechung "fast aller...

bltpgermany 23. Jan 2017

Habe dies an anderer Stelle schon geschrieben, aber ich zitiere mich mal selbst: Das ist...

DAUVersteher 22. Jan 2017

Naja, Netflix und Amazon haben kein unbegrenztes Budget. Sie gucken auf dem Markt was...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Lindau
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. 3,40€
  3. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Super Mario Run

    Nintendo bleibt trotz Enttäuschung beim Bezahlmodell

  2. Samsung

    Galaxy Note 7 wird per Update endgültig lahmgelegt

  3. The Ringed City

    From Software zeigt Abschluss von Dark Souls 3 im Trailer

  4. Dieter Lauinger

    Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

  5. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  6. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden

  7. XMPP

    Bundesnetzagentur will hundert Jabber-Clients regulieren

  8. Synlight

    Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll

  9. Pietsmiet

    "Alle Twitch-Kanäle sind kostenpflichtiger Rundfunk"

  10. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL plant Lizenzwechsel an der Community vorbei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
D-Wave: Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
D-Wave
Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
  1. IBM Q Qubits as a Service
  2. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

Nier Automata im Test: Stilvolle Action mit Überraschungen
Nier Automata im Test
Stilvolle Action mit Überraschungen
  1. Nvidia "KI wird die Computergrafik revolutionieren"
  2. The Avengers Project Marvel und Square Enix arbeiten an Superheldenoffensive
  3. Nintendo Switch erscheint am 3. März

NZXT: Lüfter auch unter Linux steuern
NZXT
Lüfter auch unter Linux steuern
  1. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich
  2. FluoWiFi Arduino-kompatibles Board bietet WLAN und Bluetooth
  3. Me Arm Pi Roboterarm zum Selberbauen

  1. Re: Eigentlich doch genial

    widdermann | 20:22

  2. Re: "offensichtlich strafbare Inhalte"

    btrbtr | 20:20

  3. Beschwert Euch nicht!

    cicero | 20:19

  4. Re: 17 Tage bis zum 4k WEB-DL klingt nicht schlecht

    tokiox | 20:17

  5. Re: Gesetze sind für alle da

    Sinnfrei | 20:16


  1. 15:20

  2. 14:13

  3. 12:52

  4. 12:39

  5. 09:03

  6. 17:45

  7. 17:32

  8. 17:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel