Abo
  • Services:
Anzeige
Kim Dotcom
Kim Dotcom (Bild: Michael Bradley/AFP/Getty Images)

Illegale Überwachung: Kim Dotcom darf Neuseelands Geheimdienst verklagen

Kim Dotcom
Kim Dotcom (Bild: Michael Bradley/AFP/Getty Images)

Kim Dotcom hat einen weiteren juristischen Sieg errungen. Er darf die Polizei und den neuseeländischen Geheimdienst verklagen und bekommt Abhörprotokolle ausgehändigt.

Ein neuseeländisches Gericht hat am 6. Dezember 2012 entschieden, dass der Internetunternehmer Kim Dotcom den Geheimdienst Government Communications Security Bureau (GCSB) und die Polizei auf Schadensersatz verklagen darf. Das berichtet die neuseeländische National Business Review.

Anzeige

Das GCSB muss Dotcom auch die Überwachungsprotokolle, die über ihn angefertigt wurden, aushändigen. Dies war illegal, denn der Geheimdienst darf keine neuseeländischen Bürger oder Menschen, die ihren Wohnsitz in dem Inselstaat im südlichen Pazifik haben, ausspionieren. Auch muss das GCSB seine Beteiligung an der Durchsuchung der Villa von Dotcom offenlegen.

Bei der Durchsuchung seiner Villa im Januar 2012 durch Einsatzkommandos und die Polizei war Dotcom nach eigener Aussage von der Polizei misshandelt worden. Dotcom sagte am 7. August 2012 vor Gericht: "Und dann fielen sie alle über mich her. Ich bekam einen Schlag ins Gesicht, ein Stiefeltritt beförderte mich zu Boden (...). Ein Knie hatte ich in den Rippen (...). Ein Mann stand auf meiner Hand." Die Durchsuchungsbefehle wurden von einem Gericht bereits für ungültig erklärt.

Auf die Frage von Dotcom-Anwalt Paul Davison, ob FBI-Vertreter während der Durchsuchung anwesend waren, sagte ein Zeuge im August 2012 vor Gericht: "Ja, Sir".

Auch das FBI ist von dem Urteil betroffen: Richterin Helen Winkelmann am High Court entschied heute auch, dass ein Verbindungsoffizier der neuseeländischen Polizei beim FBI in Washington, Detective Superintendent Mike Pannett, Details über die Abschaltung des Sharehosters Megaupload und Abhörpraktiken vorlegen muss.


eye home zur Startseite
S4bre 22. Dez 2012

dotcom mag ein widerlicher Unsympath sein, aber lieber soll er gewinnen als das ekelhafte...

Hotohori 07. Dez 2012

Ist doch inzwischen da. ^^

Elvenpath 07. Dez 2012

Kim Schmitz verbucht einen juristischen Sieg nach dem anderen gegen seine Peiniger. Die...

yayayaya 07. Dez 2012

Nun ja, Megaupload ist offline und das war wohl das Hauptanliegen. Da ist die Taktik...

Mimus Polyglottos 07. Dez 2012

Er hat sich m.W.n. offiziell umbenennen lassen und heißt jetzt Dotcom und nicht Schmitz.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Karlsruhe
  2. Goodwheel GmbH, Soest
  3. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  4. Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Unterföhring bei München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 649,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  2. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst

  3. Redstone 3

    Microsoft entfernt Refs-Formatierung von Windows 10 Pro

  4. Unsichere Passwörter

    Angriffe auf Microsoft-Konten um 300 Prozent gestiegen

  5. Polar vs. Fitbit

    Duell der Schlafexperten

  6. HP

    Omen-X-Laptop ist ein 4K-Klotz mit übertakteter GTX 1080

  7. Scorpio Engine

    Microsoft erläutert SoC der Xbox One X

  8. Anno 1800

    "Was für ein Wunderwerk der Technik"

  9. Energy Harvesting

    Biobrennstoffzelle erzeugt Strom aus Schweiß

  10. Neue Firmware

    Zwangsupdate für DJIs Spark-Drohne gegen Abstürze



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Smarter Lautsprecher Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free
  2. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

  1. Re: "Überraschendes Aus"

    PhonierDeluxe | 13:19

  2. Re: Dann müsste er sich ja selbst verbieten...

    avon | 13:18

  3. Re: Von Relic?... Oh nein

    ArcherV | 13:18

  4. Re: Wünsche für das neue ANNO

    DeathMD | 13:18

  5. Re: In den Finger geschnitten: Klage gen Zwilling...

    jo-1 | 13:17


  1. 13:00

  2. 13:00

  3. 12:45

  4. 12:30

  5. 12:11

  6. 12:10

  7. 12:04

  8. 11:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel