Abo
  • Services:
Anzeige
Der mutmaßliche Betreiber des Sheep Marketplace ist wegen des Verdachts der Geldwäscherei verhaftet worden.
Der mutmaßliche Betreiber des Sheep Marketplace ist wegen des Verdachts der Geldwäscherei verhaftet worden. (Bild: Andreas Donath)

Illegale Onlinemärkte: Mutmaßlicher Betreiber des Sheep Marketplace verhaftet

Der mutmaßliche Betreiber des Sheep Marketplace ist wegen des Verdachts der Geldwäscherei verhaftet worden.
Der mutmaßliche Betreiber des Sheep Marketplace ist wegen des Verdachts der Geldwäscherei verhaftet worden. (Bild: Andreas Donath)

Er steht unter Verdacht, die illegale Handelsplattform Sheep Marketplace betrieben zu haben. Jetzt ist Tomáš J. in Tschechien wegen des Verdachts der Geldwäscherei verhaftet worden.

Anzeige

Der mutmaßliche Betreiber des inzwischen geschlossenen Onlineschwarzmarktes Sheep Marketplace ist in Tschechien von Beamten für Wirtschaftskriminalität festgenommen worden. Dies berichtet die tschechische Wirtschaftszeitung Hospodářské Noviny. Ihm wird Geldwäscherei vorgeworfen. Tomáš J. soll Bitcoins im Wert von 40 Millionen US-Dollar besitzen, die vom Sheep Marketplace stammen. Er habe versucht, in Tschechien unter dem Namen seines Großvaters ein Haus zu kaufen.

Offenbar beobachteten tschechische Beamte seit geraumer Zeit die Kontobewegungen des Tomáš J. und seiner Frau Eva B.. Bereits im vergangenen Jahr wurden auf ein neu eröffnetes Konto von Eva B. 900.000 tschechische Kronen von einer Bitcoin-Handelsplattform überwiesen. Die Frau konnte die Herkunft des Geldes nicht nachweisen.

5.500 Bitcoins verschwunden

Im November 2013 war der Onlineschwarzmarkt Sheep Marketplace plötzlich offline gegangen. Ein Administrator mit dem Alias Ebook101 soll einen Bug im Zahlungssystem entdeckt, sich so Zugang zu der digitalen Brieftasche des Marktplatzes verschafft haben und mit 5.500 Bitcoins verschwunden sein, wie damals einige Administratoren der Plattform berichteten.

Wenige Wochen nach der Schließung geriet der mutmaßliche Sheep-Marketplace-Betreiber Tomáš J. in Verdacht, die Bitcoins selbst gestohlen zu haben. Auf Reddit gab er jedoch an, lediglich der Hoster für die illegale Handelsplattform gewesen zu sein und mit dem Diebstahl nichts zu tun gehabt zu haben.

Kurz vor seiner Verhaftung soll Tomáš J. unter dem Namen seines Großvaters ein Haus für umgerechnet etwa 315.000 Euro gekauft haben. Die komplette Summe soll in Bitcoin bezahlt worden sein.


eye home zur Startseite
Cornfalke 31. Mär 2015

Und wie einfach mal: "Der mutmaßliche Betreiber des Sheep Marketplace ist wegen des...

Anonymer Nutzer 30. Mär 2015

im Kern hat er Recht, da brauch man sich jetzt nicht an der Erwähnung der Fernsehserie...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. thyssenkrupp AG, Essen
  2. AEbt Angewandte Eisenbahntechnik GmbH, Nürnberg
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn, Essen, Mülheim, Wolfsburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 4,99€
  3. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  2. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  3. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  4. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  5. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  6. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  7. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  8. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  9. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  10. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Eine Zwangsbestimmung braucht niemand, aber...

    ArcherV | 07:51

  2. Re: Das ist nicht die Aufgabe des Staates

    ArcherV | 07:50

  3. Re: Standard-Nutzername lautet pi

    GenXRoad | 07:00

  4. Re: Wird doch nix

    Ovaron | 06:00

  5. ADblock Golem

    JoachimUrlaub | 05:22


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel