Abo
  • Services:
Anzeige
Just Cause 3
Just Cause 3 (Bild: Square Enix)

Illegale Kopien: "In zwei Jahren keine Cracks mehr möglich"

Just Cause 3
Just Cause 3 (Bild: Square Enix)

Die Kopierschutzsysteme für PC-Spiele werden immer besser - das sagen nicht nur deren Hersteller, sondern auch eine berühmt-berüchtige Cracker-Gruppe, die sich offenbar seit mehreren Wochen frustriert mit dem Knacken von Just Cause 3 beschäftigt.

Irgendwann wird jeder Kopierschutz überwunden: Diese alte Regel gilt womöglich nicht mehr allzu lange. "Wenn ich mir die aktuelle Entwicklung der Verschlüsselungstechnologie ansehe, dann befürchte ich, dass es in zwei Jahren keine kostenlosen Spiele mehr geben wird", schreibt die aus China stammende Gründerin und Chefin des berühmt-berüchtigten Cracker-Kollektivs 3DM laut einem Bericht von Torrentfreak.com auf ihrem Blog.

Anzeige

Aktueller Hintergrund sind die Schwierigkeiten, die 3DM beim Knacken des Kopierschutzes der PC-Version des Anfang Dezember 2015 veröffentlichten Actionspiels Just Cause 3 hat. Der zuständige Cracker habe bereits aufgeben wollen und dann nur nach einer ordentlichen Runde von Aufmunterungen weitergemacht.

Die größte Schwierigkeit bereitet dem Kollektiv offenbar die Schutzsoftware Denuvo. Dabei handelt es sich nicht um einen klassischer Kopierschutz, der etwa das Vervielfältigen der Disc verhindern soll. Stattdessen soll die Software - der österreichische Hersteller spricht von "Anti-Tamper"-Software - verhindern, dass etwa die Online-DRM-Systeme von Steam und Origin umgangen werden.

Fußball ist noch geschützt

Das funktioniert bislang nicht nur bei Just Cause 3, sondern offenbar auch bei Fifa 16: Das seit September 2015 erhältliche Fußballspiel von EA Sports verwendet ebenfalls Denuvo und ist noch nicht als illegale Kopie im Internet verfügbar, schreibt Torrentfreak.com.

Auch wenn die Kopierschutzsysteme ihre Aufgabe immer besser erledigen: Ob es irgendwann die totale "Sicherheit" gibt, ist offen. Auch bei der Playstation 4 etwa bestand lange Zeit Zweifel, ob die Hürden von Sony überwunden werden können - auf dem Hackerkongress 32C3 hat eine kurze Demonstration das Gegenteil gezeigt.

Möglicherweise dauert es aber immer länger, bis Denuvo und ähnliche Verfahren geknackt sind. Entscheidend für den kommerziellen Erfolg bei Spielen sind meist die ersten paar Monate - und solange könnten die Schutzsysteme künftig offenbar tatsächlich den Bemühungen von 3DM und anderen Gruppen standhalten.


eye home zur Startseite
Trockenobst 12. Aug 2016

<...> So viele Text für die Beschreibung einer sehr gut funktionierenden...

My1 08. Apr 2016

naja wenn man mehr Picroit hat kann man das gewarte bzgl der fähigkeiten umgehen, was...

My1 08. Apr 2016

"wenn das DRM zu extrem ist" und das ist der Punkt. Fallout nutzt steam DRM, welches nach...

Anonymer Nutzer 18. Jan 2016

Bietet das doch auf GoG.com an :)

crazypsycho 12. Jan 2016

Es gibt immer Leute die sich das Spiel kaufen. Viele lernen es auch nicht und bestellen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TechniData TCC Products GmbH, Karlsruhe, Möglingen bei Stuttgart
  2. CCV Deutschland GmbH, Au i.d. Hallertau
  3. IT-Dienstleistungszentrum Berlin, Berlin
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 9,99€
  3. 23,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Globalfoundries

    AMD nutzt künftig die 12LP-Fertigung

  2. Pocketbeagle

    Beaglebone passt in die Hosentasche

  3. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  4. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  5. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  6. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung durch Google-Bildersuche

  7. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  8. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  9. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  10. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

  1. Re: Vergleich mit Asus Zenbook UX360CA-C4227T

    DeathMD | 08:21

  2. Re: Apple könnte das iPhone auch pünktlich...

    CopyUndPaste | 08:18

  3. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    logged_in | 08:09

  4. Re: Bezeichnung Intel

    marcelpape | 08:09

  5. Re: Es nervt!!!

    Test_The_Rest | 07:58


  1. 08:11

  2. 07:21

  3. 18:13

  4. 17:49

  5. 17:39

  6. 17:16

  7. 17:11

  8. 16:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel