Abo
  • Services:
Anzeige
Homepage von Kinox.to
Homepage von Kinox.to (Bild: Kinox.to/Screenshot: Golem.de)

Illegale Filme: GVU zählt 257 aktive Warez-Portale

Homepage von Kinox.to
Homepage von Kinox.to (Bild: Kinox.to/Screenshot: Golem.de)

Die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) verfolgt für die Filmindustrie weiter illegale Onlineangebote. Trotz einiger Erfolge der polizeiähnlich arbeitenden Gruppe gibt es weiterhin viele illegale Plattformen.

Anzeige

Aktuell soll es 257 aktive illegale Portale für Filme geben. Das teilte die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) mit. Davon seien 226 auf den deutschen Markt gerichtet. Weitere 322 Plattformen seien derzeit offline, könnten aber jederzeit wieder aktiviert werden, erklärte GVU-Geschäftsführer Matthias Leonardy.

Für die Eröffnung des Prozesses gegen einen der mutmaßlichen Betreiber des Kino.to-Nachfolgers Kinox.to beim Landgericht Leipzig im November 2015 habe die GVU "ganz wesentlich den Anstoß geliefert". Die Staatsanwaltschaft wirft dem 29 Jahre alten Angeklagten gewerbsmäßige Urheberrechtsverletzung in mehr als 767.000 Fällen vor. Er soll als technischer Geschäftsführer seit dem Jahr 2011 Kinox.to mitbetrieben haben.

Die mutmaßlichen Teamkollegen, die flüchtigen Brüder Kastriot (26) und Kreshnik S. (22), seien laut Staatsanwaltschaft untergetaucht. Sie werden mit internationalem Haftbefehl gesucht. Ihnen werden gewerbsmäßige Urheberrechtsverletzung, Steuerhinterziehung, räuberische Erpressung und Brandstiftung vorgeworfen. Diese Szene sei laut Leonardy "Teil der organisierten Cyberkriminalität, die zur Durchsetzung ihrer Profitinteressen jetzt auch vor Gewaltanwendung nicht mehr zurückzuschrecken scheint".

Wichtig seien auch die Schließung des Filehosters Skyload und die Verurteilung der Verantwortlichen gewesen, erklärte der GVU-Chef. Zudem habe die Organisation die Abschaltung mehrerer grenzüberschreitender, illegaler Seiten erreicht: In 75 Fällen seien bei deutschen Anbietern illegale, fremdsprachige Inhalte verbreitet worden und in 18 Fällen deutschsprachiger Content bei ausländischen Anbietern.

Illegale Pressungen von Blu-ray und DVD

Zudem habe die GVU ihre Tätigkeit auf den Schutz von MMO-Games gegen "private server" erweitert und nahm Ermittlungen gegen Betreiber illegaler Live-Streaming-Dienste von Bundesligaspielen auf.

Auch illegale Pressungen spielen immer noch eine Rolle: In diesem Jahr gelang nach einem GVU-Strafantrag in einem grenzüberschreitenden deutsch-dänischen Polizeieinsatz die Beschlagnahme von über 60.000 Blu-rays und DVDs.

Bei der GVU arbeiten mehrere frühere Polizisten. Der Anwalt Leonardy gibt die Leitung der GVU ab 2016 an Jan Scharringhausen ab. Die GVU-Sprecherin Christine Ehlers verließ ebenfalls die Organisation.


eye home zur Startseite
genab.de 30. Nov 2015

Ich hab wirklich Angst, das ich aus versehen mal ein Illegales Portal benütze. Deswegen...

johnsonmonsen 29. Nov 2015

Hallo eXolein! Den Film zog ich mir gestern rein, köstlicher Zufall ;-)! Ich kann mich...

Lebostein 29. Nov 2015

Bei Musik geht das doch auch....

Moe479 29. Nov 2015

von welchen steuern sprichst du?

Labbm 29. Nov 2015

So ähnlich sehe ich das auch. Das Rechtssystem ist einfach völlig daneben wenn...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AWEK GmbH, verschiedene Einsatzgebiete
  2. über Staff Gmbh, München (Home-Office möglich)
  3. medac GmbH, Wedel bei Hamburg
  4. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 44,97€, Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 6,99€
  3. (u. a. The Hateful 8 7,97€, The Revenant 8,97€, Interstellar 7,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Matrix Voice

    Preiswerter mit Spracherkennung experimentieren

  2. LTE

    Telekom führt Narrowband-IoT-Netz in Deutschland ein

  3. Deep Learning

    Wenn die KI besser prügelt als Menschen

  4. Firepower 2100

    Cisco stellt Firewall für KMU-Bereich vor

  5. Autonomes Fahren

    Briten verlieren Versicherungsschutz ohne Software-Update

  6. Kollisionsangriff

    Hashfunktion SHA-1 gebrochen

  7. AVM

    Fritzbox für Super Vectoring weiter nicht verfügbar

  8. Nintendo Switch eingeschaltet

    Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld

  9. Trappist-1

    Der Zwerg und die sieben Planeten

  10. Botnetz

    Wie Mirai Windows als Sprungbrett nutzt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017)
Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
  1. Wettbewerbsverstoß Google soll Tizen behindert haben
  2. Strafverfahren De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet
  3. Samsung Preisliches Niveau der QLED-Fernseher in der Nähe der OLEDs

Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on: Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on
Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
  1. Fernsehstreaming Fire-TV-App von Waipu TV bietet alle Kanäle kostenlos
  2. Fire TV Amazon bringt Downloader-App wieder zurück
  3. Amazon Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

Intel C2000: Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
Intel C2000
Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
  1. Super Bowl Lady Gaga singt unter einer Flagge aus Drohnen
  2. Lake Crest Intels Terminator-Chip mit Terabyte-Bandbreite
  3. Compute Card Intel plant Rechnermodul mit USB Type C

  1. Re: Gehashte Passwörter generell unsicher

    amagol | 19:22

  2. Re: Wegwerfauto

    ckerazor | 19:18

  3. Re: Ohne Cloud-Gedöns sinnvoll nutzbar?

    narfomat | 19:18

  4. Re: Die hat Strafe genug

    MartinGtz | 19:18

  5. Re: Eine ganz blöde aber nicht unberechtigte Frage

    Milber | 19:17


  1. 17:37

  2. 17:26

  3. 16:41

  4. 16:28

  5. 15:45

  6. 15:26

  7. 15:13

  8. 15:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel