• IT-Karriere:
  • Services:

iLife MP8 Micro: Winziger Windows-PC passt in die Handfläche

Der iLife MP8 Micro ist ein Beispiel dafür, wie klein Komplettsysteme mit Windows 10 mittlerweile sein können, ohne zu viele Anschlüsse aufzugeben. Der Mini-PC nutzt eine Gemini-Lake-CPU von Intel und sollte für einfache Office-Arbeiten ausreichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der iLife MP8 Micro ist winzig.
Der iLife MP8 Micro ist winzig. (Bild: Notebookitalia)

Der chinesische Computerhersteller iLife hat auf der Hong-Kong-Messe des HKTDC diverse möglichst kleine Computer ausgestellt. Darunter befindet sich der MP8 Micro PC, der in eine Handfläche hineinpasst. Der würfelförmige Mini-PC hat trotzdem Platz für zwei USB-A-Buchsen, USB Typ-C, einen Micro-SD-Kartenleser und HDMI 2.0. Das System soll es in zwei Varianten geben: In einem schwarzen Metallgehäuse oder einem weißen Kunststoffgehäuse, das zudem Lüftungsöffnungen aufweist.

Stellenmarkt
  1. dmTech GmbH, Karlsruhe
  2. CURRENTA GmbH & Co. OHG, Leverkusen

In das Chassis passt ein Intel Celeron N4100 der Generation Gemini Lake. Der Chip taktet mit maximal 2,4 GHz, standardmäßig liegt die Frequenz der vier Kerne bei 1,1 GHz. Das Leistungsbudget ist von Intel mit 6 Watt angegeben. Mit dieser CPU sollten einfache Büroaufgaben wie Schreibarbeiten und Webbrowsing möglich sein. Da ein RJ-45-Port fehlt, kommuniziert der PC ausschließlich über WLAN nach Wi-Fi 5 mit Netzwerken und dem Internet.

Das italienische IT-Magazin Notebookitalia hat ein kurzes Video zum MP8 erstellt. In der Vorstellung wird deutlich, dass der PC wohl zumindest in der weißen Version aktiv durch einen Lüfter gekühlt wird. Die Luft wird durch die Öffnungen an der Oberseite geleitet. Bei der schwarzen Metallvariante sind ebenfalls kleine Löcher zu erkennen - oberhalb der Anschlüsse.

Dem Computer stehen 64 GByte verlöteter eMMC-Flashspeicher zur Verfügung, der durch eine Micro-SD-Karte erweitert werden kann. Der Arbeitsspeicher des kleinen PCs ist 4 GByte groß. Windows 10 ist damit zwar nutzbar, intensives Multitasking kann allerdings zu Rucklern führen. Das Betriebssystem ist bereits auf dem System vorinstalliert.

Der Hersteller nannte auf der Messe allerdings keinen Preis für den Mini-PC. Er kann eher als eine Art Konzept angesehen werden, das zeigt, was der iLife für Möglichkeiten hat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. The Bradwell Conspiracy für 8,99€, Days of War: Definitive Edition für 8,30€, The King...
  2. (-75%) 22,50€
  3. 11,85€
  4. (-55%) 26,99€

devzero 24. Okt 2019

richtig, ich auch auch einen Latte Panda mit 8 GB Ram. Da waren also andere schon schneller.

dododo 24. Okt 2019

Eben nicht, grundsätzlich läuft es mit den Chips, Intel liefert hier doch selbst die...

Luuumumba 24. Okt 2019

Das was mit Windows immer passiert es wird immer fetter und ressourcenfressender.

gadthrawn 24. Okt 2019

udoo bolt hat schon 12*12 cm und ne 15 W V1202B... da wirds nichts mit nem 3400...

LinuxMcBook 24. Okt 2019

Also mein geniales 100¤ iLife Tablet mit den tausend Macken hat zum Laden auch einen USB...


Folgen Sie uns
       


Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020)

Lovot ist ein kleiner Roboter, der bei seinem Besitzer für gute Stimmung sorgen soll. Er lässt sich streicheln und reagiert mit freudigen Geräuschen.

Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020) Video aufrufen
    •  /