Abo
  • IT-Karriere:

Ikea Symfonisk: Sonos-kompatibler Lautsprecher kann als Nachttisch dienen

Ikea hat erste Fotos eines Symfonisk-Lautsprechers gezeigt. Der Sonos-kompatible Lautsprecher soll ideal in ein Buchregal passen, kann aber auch als Nachttisch eingesetzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Der erste gezeigte Symfonisk-Lautsprecher nutzt Sonos-Technik.
Der erste gezeigte Symfonisk-Lautsprecher nutzt Sonos-Technik. (Bild: Ikea)

Es gibt erste Details zum ersten Symfonisk-Lautsprecher von Ikea. Das schwedische Möbelhaus hat zwei Fotos eines Multiroom-Lautsprechers veröffentlicht und freut sich darüber, dass dieser den Designpreis Reddot Award 2019 gewonnen hat. Der WLAN-Lautsprecher wird kompatibel mit dem Sonos-Soundsystem sein. Das gezeigte Modell soll sich ideal in bestehende Möbel integrieren - oder diese sogar ersetzen können.

Stellenmarkt
  1. Flughafen Düsseldorf GmbH, Düsseldorf
  2. Sagemcom Fröschl GmbH, Walderbach (zwischen Cham und Regensburg)

Auf den beiden Fotos zeigt das Möbelhaus, wie der Symfonisk-Lautsprecher für Bücherregale eben dafür eingesetzt wird. Er kann hochkant in ein Bücherregal gestellt werden und soll so ideal in den Wohnbereich integriert werden, ohne dass irgendwo störende Geräte herumstehen. Als weiteren Einsatzzweck zeigt Ikea, wie der Multiroom-Lautsprecher im Querformat verwendet werden kann. Er kann dann etwa als Nachttisch dienen und ersetzt so sogar ein Möbelstück.

Der schmale Symfonisk-Lautsprecher hat Tasten zur Steuerung der Musikwiedergabe und zur Lautstärkeregelung. Das gezeigte Modell wird offenbar keine Sprachsteuerung unterstützen, während neuere Sonos-Geräte meist mit Sprachsteuerung auf den Markt gekommen sind. Es ist noch unklar, ob Ikea Symfonisk-Lautsprecher mit Sprachsteuerung anbieten wird.

  • Symfonisk-Lautsprecher für das Bücherregal (Bild: Ikea)
  • Symfonisk-Lautsprecher für das Bücherregal, als Nachttisch nutzbar (Bild: Ikea)
Symfonisk-Lautsprecher für das Bücherregal (Bild: Ikea)

Ikea will die Symfonisk-Lautsprecher im April 2019 offiziell vorstellen, der Verkaufsstart ist für August 2019 geplant. Für die Symfonisk-Lautsprecher hat der Möbelhersteller mit dem US-amerikanischen Audiohersteller Sonos zusammengearbeitet. Die Ikea-Lautsprecher werden sich in ein bestehendes Sonos-System integrieren lassen. Wie diese Integration technisch gestaltet sein wird, ist noch offen. Es ist davon auszugehen, dass das Sonos-eigene Multiroom-System zum Einsatz kommen wird.

Zudem ist davon auszugehen, dass auch die Symfonisk-Lautsprecher mit etlichen Musikstreamingdiensten genutzt werden können. Sonos unterstützt derzeit über 80 verschiedene Musikstreamingdienste, so dass sich Käufer der Produkte nicht für bestimmte Musikstreamingdienste entscheiden müssen, sondern den Dienst ihrer Wahl nutzen können. Das wird dann wohl auch für die Symfonisk-Modelle gelten.

Die Symfonisk-Lautsprecher sollen preislich attraktiv sein und einen guten Klang liefern. Bisher hat Ikea noch keine Preise für die Geräte genannt. Möglicherweise wird es die Symfonisk-Lautsprecher zu einem niedrigeren Preis als die betreffenden Sonos-Modelle geben. Der erste gezeigte Symfonisk-Lautsprecher hat im Sonos-Sortiment keine Entsprechung - er sieht deutlich kleiner als der Sonos One aus - das kleinste Modell des Herstellers. Somit könnte dieses Modell günstiger als 200 Euro sein, wird aber beim Klang wohl auch nicht an das One-Modell heranreichen, weil das Gehäuse deutlich kleiner ist und ein Lautsprecher von dem Volumen des Gehäuses lebt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 135,00€ (Bestpreis!)

Sil53r Surf3r 27. Mär 2019

Stimmt. Es sind mehr so drei Stockwerke. Im unteren und oberen ist die Musik immer zu...

TrollNo1 26. Mär 2019

Habe auch erst Nachtisch gelesen und nochmal genauer geschaut. War leider kein...

nicoledos 26. Mär 2019

ist auch keine Box, sondern ein Küchenradio

sTy2k 26. Mär 2019

Habe das Teufel Raumfeld Sounddeck und ein Teufel Raumfeld One M. Der Preis liegt zwar...

narfomat 26. Mär 2019

fuer perfekte unterhaltung auf der toilette. wth? es gibt ca 1000 speaker da draussen die...


Folgen Sie uns
       


LED-Projektor Viewsonic X10-4K - Test

Der Viewsonic X10-4K ist ein heller und farbtreuer 4K-Projektor - und kann einen Smart-TV ersetzen.

LED-Projektor Viewsonic X10-4K - Test Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

    •  /