Abo
  • Services:

Ikea: Die "günstigste Digitalkamera der Welt" ist aus Pappe

Eine Digitalkamera aus Pappe hat ein schwedisches Unternehmen für Ikea entwickelt. Kaufen können Kunden die Kamera jedoch nicht - das Möbelhaus verlost sie.

Artikel veröffentlicht am ,
Ikea Knäppa: Speicherplatz für 40 Fotos
Ikea Knäppa: Speicherplatz für 40 Fotos (Bild: Ikea)

Ikea hat sich zum Start einer neuen Kollektion Anfang Mai etwas Besonderes einfallen lassen: Das schwedische Möbelhaus bringt eine Digitalkamera heraus, die Ikea PS Knäppa.

Stellenmarkt
  1. Ultratronik GmbH, Gilching bei München
  2. BWI GmbH, deutschlandweit

Das Gehäuse der 10,5 x 6,5 cm großen Kamera besteht aus einem U-förmig gefalteten Karton. Darin sitzt eine Platine mit allen elektronischen Bauteilen, dem Kamerasensor und der Linse. Der integrierte Speicher bietet Platz für 40 Fotos.

Seitlich steht ein USB-Stecker heraus, mit dem die Kamera an einen Computer angeschlossen wird. Strom liefern zwei AAA-Batterien, die in einem offenen Schlitz unter der Linse sitzen. Weitere technische Details sind rar: Über Brennweite oder Lichtempfindlichkeit macht Ikea keine Angaben.

  • Die Digitalkamera Knäppa (Foto: Ikea)
  • Ikea verkauft sie nicht, sondern verlost sie. (Foto: Ikea)
Die Digitalkamera Knäppa (Foto: Ikea)

Entwickelt wurde Knäppa von dem schwedischen Unternehmen Teenage Engineering. Es sei die günstigste Digitalkamera der Welt, sagen die Designer. Kaufen können Kunden die Kamera jedoch nicht - das Möbelhaus will sie unter Mitgliedern seiner Community sowie über die Website verlosen. Die Chancen dürften jedoch nicht allzu gut stehen: Gerade mal 50 Knäppas können hierzulande gewonnen werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,95€
  2. (-71%) 11,50€
  3. (-68%) 12,99€
  4. 39,99€ (Release 14.11.)

Autor-Free 15. Jul 2012

Ich hab sie auch schon mal aufgemacht um meinem kleinen Bruder die Bauteile zu erklären...

booyakasha 02. Mai 2012

per Sensor wird der Abstand zur des Gesichts zur Kamera ausgemessen. Kommt glaube ich im...

booyakasha 29. Apr 2012

Vielleicht als Zugabe für die ersten Tausend Käufer eines IKEA Uppleva-Systems? Die neuen...

Endwickler 29. Apr 2012

Du kannst es so deutlich machen wie du willst: Wenn jemand nur eine einzige Bedeutung...

Endwickler 28. Apr 2012

Luftmatratzen sind eklig und nur gut zum auskühlen, wenn man sowieso unterkühlt werden will.


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Odyssey - Test

Wir hätten nicht gedacht, dass wir erneut so gerne so viel Zeit in Ubisofts Antike verbringen.

Assassin's Creed Odyssey - Test Video aufrufen
Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

    •  /