Symfonisk-Rahmen mit Wi-Fi-Lautsprecher: Verfügbarkeit und Fazit

Ikea will den Symfonisk-Rahmen mit Wi-Fi-Lautsprecher am 15. Juli 2021 zum Preis von 180 Euro auf den Markt bringen. Dann soll es den Bilderrahmen-Lautsprecher in den Einrichtungshäusern von Ikea und auf der Ikea-Website zu kaufen geben. Zum Start will Ikea zwölf unterschiedliche Motive zum Austauchen anbieten, die jeweils etwa 20 Euro kosten sollen.

Fazit

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter / Mitarbeiterin Hosting / Cloud Services
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  2. SAP PP Senior Berater (m/w/x) für SAP S/4 HANA Einführung
    über duerenhoff GmbH, Weil am Rhein
Detailsuche

Der Symfonisk-Rahmen mit Wi-Fi-Lautsprecher von Ikea bietet für unter 200 Euro einen ausgezeichneten Klang mit ordentlichem Tiefbass und profitiert dabei vom vorzüglichen Sonos-Multiroom-System. Weder ein Sonos One noch ein Echo Studio von Amazon oder Apples Homepod erreichen die Klangqualität des Ikea-Produkts. Der Bilderrahmen-Lautsprecher klingt sogar besser als die Sonos-Soundbar Beam, die mit einem Preis von 450 Euro mehr als doppelt so teuer ist.

Der Bilderrahmen-Lautsprecher ist nichts für Menschen, die mit ihren teuren Lautsprechern angeben wollen, denn der Lautsprecher ist nicht auf Anhieb als solcher zu erkennen. Wer also etwa im Wohnzimmer einen guten Klang haben will, ohne dass sichtbare Lautsprecher in der Gegend herumstehen, ist mit der Lösung von Ikea sehr gut bedient.

  • Symfonisk Bilderrahmen-Lautsprecher (Bild: Ikea)
  • Symfonisk Bilderrahmen-Lautsprecher (Bild: Ikea)
  • Symfonisk Bilderrahmen-Lautsprecher (Bild: Ikea)
  • Symfonisk Bilderrahmen-Lautsprecher (Bild: Ikea)
  • Symfonisk Bilderrahmen-Lautsprecher (Bild: Ikea)
  • Symfonisk Bilderrahmen-Lautsprecher (Bild: Ikea)
  • Symfonisk Bilderrahmen Lautsprecher (Bild: Ikea)
  • Symfonisk Bilderrahmen-Lautsprecher (Bild: Ikea)
  • Symfonisk Bilderrahmen-Lautsprecher (Bild: Ikea)
  • Symfonisk Bilderrahmen-Lautsprecher (Bild: Ikea)
  • Symfonisk Bilderrahmen-Lautsprecher (Bild: Ikea)
  • Symfonisk Bilderrahmen-Lautsprecher (Bild: Ikea)
  • Symfonisk Bilderrahmen-Lautsprecher (Bild: Ikea)
  • Symfonisk Bilderrahmen-Lautsprecher (Bild: Ikea)
  • Symfonisk Bilderrahmen-Lautsprecher (Bild: Ikea)
  • Symfonisk Bilderrahmen-Lautsprecher (Bild: Ikea)
  • Symfonisk Bilderrahmen-Lautsprecher (Bild: Ikea)
  • Symfonisk Bilderrahmen-Lautsprecher (Bild: Ikea)
  • Symfonisk Bilderrahmen-Lautsprecher (Bild: Ikea)
  • Symfonisk Bilderrahmen-Lautsprecher (Bild: Ikea)
  • Symfonisk Bilderrahmen-Lautsprecher (Bild: Ikea)
  • Symfonisk Bilderrahmen-Lautsprecher (Bild: Ikea)
Symfonisk Bilderrahmen-Lautsprecher (Bild: Ikea)

Auch der dritte Symfonisk-Lautsprecher kann aufgrund der vollständigen Sonos-Kompatibilität überzeugen. Das vorbildliche Sonos-Ökosystem liefert eine besonders große Auswahl an Musik-Streaming-Diensten. Als Nachteil sehen wir, dass keine Bluetooth-Zuspielung unterstützt wird. Aber aufgrund der vielen unterstützten Dienste ist das auch nicht unbedingt erforderlich.

Symfonisk Bilderrahmen-Lautsprecher
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Wer bereits Sonos-Produkte besitzt, kann das System bequem mit dem Bilderrahmen-Lautsprecher ergänzen und erhält dafür einen sehr guten Klang für einen vergleichsweise günstigen Preis.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Ikea-Bilderrahmen-Lautsprecher im Test: Unglaublich guter Sonos-Klang für wenig Geld
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Globale Erwärmung XXL
Wenn die Erde unbewohnbar wird

In spätestens fünf Milliarden Jahren wird unsere Sonne zu einem roten Riesen, der die Erde überhitzen oder sogar verschlucken wird. Wohin könnte eine menschliche Zivilisation dann ausweichen?
Von Miroslav Stimac

Globale Erwärmung XXL: Wenn die Erde unbewohnbar wird
Artikel
  1. Ecuador: Adiós, Señor Assange
    Ecuador
    Adiós, Señor Assange

    Wikileaks-Gründer Julian Assange ist kein Staatsbürger von Ecuador mehr. Das Land macht formale Fehler beim Einbürgerungsprozess geltend.

  2. Sexismus: Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern
    Sexismus
    Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern

    Es rumort weiter bei Activision Blizzard: Entwickler wollen streiken und WoW überarbeiten. Konzernchef Bobby Kotick meldet sich erstmals.

  3. WhatsOnFlix: Netflix- und Prime-Suchmaschinen stellen Betrieb ein
    WhatsOnFlix
    Netflix- und Prime-Suchmaschinen stellen Betrieb ein

    Für WhatsOnFlix und WhatsOnPrime geht es nicht weiter: Da die Anbieter den Betrieb der Angebote immer schwerer machen, gibt der Entwickler auf.

mainframe 21. Jul 2021 / Themenstart

Es gibt von ELAC noch die Imgao Serie. Wollte ich immer mal haben :-) Ansonsten einfach...

mainframe 21. Jul 2021 / Themenstart

Den meisten ist Klang egal... Selbst in meinem Bekanntenkreis ist es nur wichtig das was...

narfomat 20. Jul 2021 / Themenstart

jemand der sich ein solches gerät kauft ist NICHT PRIMÄR an techn. signalqualität...

wasdeeh 12. Jul 2021 / Themenstart

Inklusive Bestürzung und Überraschung und großem "Das hätten wir uns nie vom Hersteller...

Volker Grabbe 11. Jul 2021 / Themenstart

Ich habe zwei Symfonisk Regallautsprecher als Rear Lautsprecher an meiner Arc. Da diese...

Kommentieren



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung-Monitore Amazon Exclusive günstiger (u. a. G7 32" QLED Curved WQHD 240Hz 559€) • AKRacing Core EX-Wide SE Gaming-Stuhl 229€ • Thrustmaster TCA Officer Pack Airbus Edition 119,99€ • Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ [Werbung]
    •  /