Ikea Åskväder: Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland

Die modulare Steckdosenleiste von Ikea ermöglicht viele Anpassungen und wird erstmals auf der Ikea-Webseite gelistet.

Artikel veröffentlicht am ,
Ikeas Steckdosensystem Åskväder in Modulbauweise
Ikeas Steckdosensystem Åskväder in Modulbauweise (Bild: Ikea)

Ikea hat in Deutschland mit dem Verkauf der modularen Steckdosenleiste mit der Bezeichnung Åskväder begonnen. Seit August 2021 gibt es einzelne Komponenten der Åskväder-Reihe bereits in einzelnen Ikea-Filialen hierzulande. Die meisten Einzelkomponenten der Steckdosenleiste können nun über Ikeas Webseite bestellt werden und sind in vielen Ikea-Einrichtungshäusern vorrätig.

Das Besondere an dem Ikea-System ist die modulare Bauweise. Es können einzelne Steckdosen miteinander verbunden werden, um die optimale Länge einer Steckdosenleiste zu erhalten. Außerdem soll es weniger Kabelsalat geben, dafür gibt es passende Wandhalterungen.

Das modulare System kann in Ikeas Smart-Home-System Trådfri eingebunden werden und ist damit eine Ergänzung für die smarte Trådfri-Einzelsteckdose, die ohne weiteres Zubehör in Ikeas Smart-Home-System nutzbar ist.

Auf der deutschen Ikea-Webseite gibt es bisher nur Doppelsteckdosen zu kaufen, aber noch keine Einzelsteckdosen. Die 2er-Steckdose kostet 6 Euro, bei den Produktfotos ist auch eine Einheit mit zwei USB-Anschlüssen zu sehen. Diese ist aber selbst auf den Ikea-Webseiten in Schweden und Dänemark nicht gelistet. Wenn also Geräte über ein USB-Kabel mit Strom versorgt werden müssen, werden keine separaten Netzteile mehr benötigt.

Ikea bietet auch Sets der modularen Steckdose an

Anders als etwa in Schweden oder Dänemark listet die deutsche Ikea-Webseite noch keine passenden Sets. Ein Set besteht aus einer Doppelsteckdose, einer Einzelsteckdose, dem Stromkabel und einem Verlängerungskabel und wird für umgerechnet 20 Euro verkauft.

Bereits verfügbar ist ein Verlängerungskabel, das zwischen zwei Åskväder-Einheiten genutzt werden kann und für 4 Euro verkauft wird. Es ist 80 cm lang und dient dazu, längere Strecken zwischen Steckdosen zu überbrücken. Das Kabel zur Wandsteckdose fehlt auf der deutschen Ikea-Webseite allerdings noch, so dass sich die Steckdosenleiste mit den verfügbaren Komponenten derzeit nicht in Betrieb setzen lässt.

Bis zu zehn Steckdosen sind möglich

Bis zu zehn solcher Åskväder-Steckdosen können in einem Verbund in Reihe verwendet werden. Dabei sollte die Gesamtlänge nicht mehr als zehn Meter betragen. Für die Steckdosen gibt es eine spezielle Halterung zum Preis von 1,50 Euro, um diese etwa an der Wand zu befestigen. Es ist aber auch möglich, die Steckdosenleiste innerhalb von Schränken anzubringen - bei Bedarf auch kopfüber.

  • Steckdosensytem Åskväder in Modulbauweise (Bild: Ikea)
  • Steckdosensytem Åskväder in Modulbauweise (Bild: Ikea)
  • Steckdosensytem Åskväder in Modulbauweise (Bild: Ikea)
  • Steckdosensytem Åskväder in Modulbauweise (Bild: Ikea)
  • Steckdosensytem Åskväder in Modulbauweise (Bild: Ikea)
  • Steckdosensytem Åskväder in Modulbauweise (Bild: Ikea)
  • Steckdosensytem Åskväder in Modulbauweise (Bild: Ikea)
  • Steckdosensytem Åskväder in Modulbauweise (Bild: Ikea)
  • Steckdosensytem Åskväder in Modulbauweise (Bild: Ikea)
  • Steckdosensytem Åskväder in Modulbauweise (Bild: Ikea)
  • Steckdosensytem Åskväder in Modulbauweise (Bild: Ikea)
  • Steckdosensytem Åskväder in Modulbauweise (Bild: Ikea)
  • Steckdosensytem Åskväder in Modulbauweise (Bild: Ikea)
  • Steckdosensytem Åskväder in Modulbauweise (Bild: Ikea)
  • Steckdosensytem Åskväder in Modulbauweise (Bild: Ikea)
  • Steckdosensytem Åskväder in Modulbauweise (Bild: Ikea)
  • Steckdosensytem Åskväder in Modulbauweise (Bild: Ikea)
  • Steckdosensytem Åskväder in Modulbauweise (Bild: Ikea)
  • Steckdosensytem Åskväder in Modulbauweise (Bild: Ikea)
  • Steckdosensytem Åskväder in Modulbauweise (Bild: Ikea)
  • Steckdosensytem Åskväder in Modulbauweise (Bild: Ikea)
  • Steckdosensytem Åskväder in Modulbauweise (Bild: Ikea)
Steckdosensytem Åskväder in Modulbauweise (Bild: Ikea)

Zum Preis von 10 Euro gibt es einen Schalter, der in Ikeas Smart-Home-System eingebunden werden kann. Direkt am Gerät befindet sich ein Knopf, um es ein- oder auszuschalten. Das setzt voraus, dass dieser gut erreichbar ist. Zudem kann er mit einem separaten Smart-Home-Schalter gekoppelt werden, um die Steckdosenleiste auch ohne App zu steuern. Der externe Schalter müsste dazu gekauft werden.

Mit einer smarten Steckdose lassen sich etwa Lampen nachträglich um eine smarte Steuerungsmöglichkeit ergänzen, sofern diese an eine Steckdose angeschlossen werden. Zudem können smarte Steckdosen sinnvoll sein, um Geräte bequem zu schalten, die keinen Ein-/Aus-Schalter besitzen, sondern immer eingeschaltet sind, wenn sie mit Strom versorgt werden. Falls solche Geräte in einem Schrank oder Regal eingebaut sind, ist eine per Smart-Home-System schaltbare Steckdose einfacher erreichbar als eine klassische schaltbare Steckdose.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


mifo111 14. Dez 2021

Schön, dass man alles außer des Stromkabels bestellen kann.

PaBa 06. Dez 2021

Zeig mir bitte einen Haushalt, in dem CEE Dosen abseits von Garage oder Werkstattkeller...

RealVerbraucher 06. Dez 2021

Das ist preislich auch nicht schlecht, von Lidl. Darf keine Links posten: silvercrest...

klick mich 03. Dez 2021

Für deinen Weg in eine bequeme Zukunft: https://phoscon.de/de/conbee2 (Meine Empfehlung...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
T-1000
Roboter aus Metall kann sich verflüssigen

Ein Team aus den USA und China hat einen Roboter entwickelt, der seinen Aggregatzustand von fest zu flüssig und zurück ändern kann.

T-1000: Roboter aus Metall kann sich verflüssigen
Artikel
  1. Trotz Exportverbot: Chinesische Kernforscher nutzen weiter US-Hardware
    Trotz Exportverbot
    Chinesische Kernforscher nutzen weiter US-Hardware

    An Chinas wichtigstes Kernforschungszentrum darf seit 25 Jahren keine US-Hardware geliefert werden. Dennoch nutzt es halbwegs aktuelle Xeons und GPUs.

  2. Apple: MacBook Pro braucht wegen Lieferproblemen nur kleine Kühler
    Apple
    MacBook Pro braucht wegen Lieferproblemen nur kleine Kühler

    In den neuen MacBook Pro mit M2 Pro und M2 Max sitzen kleinere Kühlkörper. Der Grund sind Probleme in der Lieferkette.

  3. Virtualisieren mit Windows, Teil 3: Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V
    Virtualisieren mit Windows, Teil 3
    Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V

    Hyper-V ist ein Hypervisor, um VMs effizient verwalten zu können. Trotz einiger weniger Schwächen ist es eine gute Virtualisierungssoftware, wir stellen sie in drei Teilen vor. Im letzten geht es um Betrieb und Pflege der VMs.
    Eine Anleitung von Holger Voges

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PCGH Cyber Week - Rabatte bis 50% • Acer Predator 32" WQHD 170Hz 529€ • MindStar-Tiefstpreise: MSI RTX 4090 1.982€, Sapphire RX 7900 XT 939€ • Philips Hue bis -50% • Asus Gaming-Laptops bis -25% • XFX Radeon RX 7900 XTX 1.199€ • Kingston 2TB 112,90€ • Nanoleaf bis -25% [Werbung]
    •  /