Abo
  • Services:
Anzeige
IG Metall: "Wir wollen keine Amazonisierung der Arbeitswelt"
(Bild: IG Metall)

IG Metall: "Wir wollen keine Amazonisierung der Arbeitswelt"

Viele Auftrags- und Vertragsformen der digitalen Arbeit bedeuten laut Gewerkschaft einen Sittenverfall. Besonders kritisch seien Bedingungen bei einigen Crowdsourcing-Plattformen.

Anzeige

Die IG Metall will Regeln für digitale Arbeit durchsetzen, um die Beschäftigten zu schützen. "Wir wollen eine Demokratisierung und keine Amazonisierung der Arbeitswelt", sagte Vorstandsmitglied Christiane Benner. Sie sehe in vielen Auftrags- und Vertragsformen der digitalen Arbeit einen Sittenverfall.

Besonders kritisch seien Bedingungen bei einigen Crowdsourcing-Plattformen zu sehen: "Wenn die Plattformen mit Knebel-AGB das Internet zur rechtsfreien Cloud verwandeln, worin sich Arbeitnehmerrechte in Luft auflösen, ist das unakzeptabel und schäbig." Tätigkeiten, die digital über eine Crowdsourcing-Plattform verrichtet würden, müssten genauso bezahlt werden wie in den Unternehmen, in denen es Tarifverträge und Betriebsräte gibt. "Warum sollte kein Mindestentgelt für die Cloud gelten?", sagte Benner.

In der Digitalen Agenda der Bundesregierung würden die Folgen für die Beschäftigten nicht berücksichtigt. IG-Metall-Chef Detlef Wetzel sagte: "Wir brauchen ein Leitbild guter digitaler Arbeit mit zeitgemäßen Betriebsvereinbarungen, Tarifverträgen und Gesetzen, die die Interessen der Beschäftigten in der digitalen Arbeitswelt abbilden".

Bei der Vielfalt an Formen digitaler Arbeit würden viele "keine Mindeststandards bei der Bezahlung, der Arbeitszeit oder dem Gesundheitsschutz" kennen, betonte Wetzel.

Benner erklärte, die Chancen der Digitalisierung seien zu nutzen, um gute Arbeitsbedingungen zu gestalten. "Mobiles Arbeiten bietet Chancen für die Vereinbarkeit von Arbeit und Privatleben. Und neue Formen digitaler Arbeit schaffen Chancen für eine bessere Teilhabe von mehr Menschen an Arbeit." Dazu bedürfe es aber Regelungen.


eye home zur Startseite
User_x 12. Sep 2014

naja, das kommt doch darauf an, wieviel arbeit von wievielen erledigt wird? reisekosten...

__destruct() 12. Sep 2014

SPD-Logik :/

Unix_Linux 12. Sep 2014

Naja bloß weil einer mal irgendwas ganz spezielles macht muss man das ja nicht als Regel...

tibrob 11. Sep 2014

Hmm? Die Wahlbeteiligung sinkt, weil es im Grunde völlig egal ist, was man wählt, da in...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  2. Continental AG, Frankfurt
  3. zeb/rolfes.schierenbeck.associates gmbh, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Münster
  4. Dr. August Oetker KG, Bielefeld


Anzeige
Top-Angebote
  1. mit bis zu 20% Rabatt
  2. 199€

Folgen Sie uns
       


  1. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  2. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  3. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  4. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  5. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  6. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  7. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  8. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  9. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  10. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

  1. Re: Verstehe die Aufregung nicht.

    Bautz | 22:43

  2. Re: Wieviel Akku vertrödelt eigentlich GPS permaON?

    Bautz | 22:40

  3. Re: Ich hätte lieber symmetrische 100mbit...

    FreierLukas | 22:39

  4. Re: Nvidia hat keinerlei Respekt

    DASPRiD | 22:38

  5. Ich will auch keine 200MBits von denen, ...

    Schnurrbernd | 22:30


  1. 20:00

  2. 18:28

  3. 18:19

  4. 17:51

  5. 16:55

  6. 16:06

  7. 15:51

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel