• IT-Karriere:
  • Services:

iFixit Teardown: Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

Der Grund, weshalb das Macbook Air 2020 dicker ist als sein Vorgänger, ist laut iFixit die Tastatur. Die soll aber wesentlich zuverlässiger sein.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Die neue Tastatur des Macbook Air
Die neue Tastatur des Macbook Air (Bild: iFixit)

Die Profibastler von iFixit haben das neue Macbook Air, das erst im März 2020 auf den Markt kam, zerlegt. Im Inneren gibt es hinsichtlich der Konstruktion einige Überraschungen. So wurde das Notebook überarbeitet und nicht einfach nur mit neuer Tastatur und neuen Prozessoren ausgerüstet - Apple hat auch die Konstruktion etwas reparaturfreudlicher gestaltet, so dass der Akku leichter erreicht werden kann, sollte er einmal ausgetauscht werden müssen. Der Akku ist mit einem Klebstoff befestigt, der gelöst werden kann, indem der Reparierende an einer Lasche zieht.

Stellenmarkt
  1. Scheer GmbH, Saarbrücken, Basel (Schweiz)
  2. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt

Die neue Verkabelung des Trackpads erlaubt es, dass dieses entfernt werden kann, ohne gleich das Logicboard ausbauen zu müssen.

Die Tastatur wurde - wie bereits bekannt - wieder auf den Scherenmechanismus umgestellt, nachdem Apple mit der 2016 neu eingeführten Schmetterlingstastatur massive Probleme hatte. Die Tasten haben nun wieder einen großen Hub, allerdings ist das Notebook dadurch 0,5 mm höher.

Beim Auseinandernehmen der Tastatur fiel iFixit auf, dass die dünne Silikonabdichtung, die Apple bei früheren Modellen eingebaut hat, ebenfalls fehlt. So kann wieder mehr Schmutz eindringen. Beim Schmetterlingsmechanismus war das fatal, da die Tasten leicht verklemmten und einmal eingefangene Schmutzteilchen kaum noch zu entfernen waren - die Zwischenräume waren so schmal.

Apple verwendet bei seinem neuen Notebook wieder sogenannte Off-Roadmap-SKUs von Intel. Diese tauchen in der offiziellen Roadmap nicht auf. Die drei Ice-Lake-Modelle mit N-Suffix im Namen sind auf 10 Watt statt 9 Watt eingestellt, dadurch steigt der Basistakt an. Der Core i7-1060NG7 etwa hat 1,2 GHz statt 1 GHz und der Core i5-1030NG7 gleich 1,1 GHz statt 800 MHz. Mit 22 x 16,5 mm statt 26,5 x 18,5 mm fällt das Package der Modelle kompakter aus als üblich.

IFixit gibt dem neuen Macbook Air 4 von 10 Punkten für die Reparaturfähigkeit. Das ist ein Punkt mehr als bei der vorherigen Generation.

Das Macbook Air startet bei 1.200 Euro, voll ausgestattet sind es 2.580 Euro. Ausgeliefert wird hierzulande ab dem 6. April 2020.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. FIFA 20 für 27,99€, Dragon Ball Z Kakarot für 46,89€, Rainbow Six: Siege Deluxe für 8...
  2. (-70%) 2,99€
  3. (-67%) 7,59€

bernstein 26. Mär 2020 / Themenstart

@golem: fürchterliche und vorallem völlig irreführende headline (auch wenn ihr im grund...

randalemicha 26. Mär 2020 / Themenstart

War auch beim Vorgängermodell (2018) schon so. Das steht auch so im iFixit-Bericht. Der...

d0p3fish 26. Mär 2020 / Themenstart

Jetzt bitte noch Mini Displayport und Magsafe, dann das Ladegerät mit dem kurzem und...

Poison Nuke 26. Mär 2020 / Themenstart

Diese Buttlerfly Tastatur ist eine echte Katastrophe vom Tippgefühl her. Hoffentlich...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Projekt Mare - DLR

Helga und Zohar sind zwei anthropomorphe Phantome, ihre Körper simulieren die Struktur des menschlichen Gewebes. DLR-Forscher wollen messen, wie sich die Strahlung auf den Körper auswirkt.

Projekt Mare - DLR Video aufrufen
Disney+: Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen
Disney+
Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen

Disney+ bietet auf den meisten Fire-TV-Modellen nur Stereoklang.
Von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming Disney+ hat 50 Millionen Abonnenten weltweit
  2. Disney+ Die Simpsons erscheinen im Mai im korrekten Seitenverhältnis
  3. Disney+ im Nachtest Lücken im Sortiment und technische Probleme

Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. CCC "Contact Tracing als Risikotechnologie"
  2. Coronapandemie Robert Koch-Institut sammelt Gesundheitsdaten von Sportuhren
  3. Google Chrome rollt Regeln für Same-Site-Cookies vorerst zurück

    •  /