Abo
  • Services:
Anzeige
Das iPad Mini 4 in seinen Einzelteilen
Das iPad Mini 4 in seinen Einzelteilen (Bild: iFixit)

iFixit-Teardown: Komplett laminiertes Display macht das iPad Mini 4 dünn

Das iPad Mini 4 in seinen Einzelteilen
Das iPad Mini 4 in seinen Einzelteilen (Bild: iFixit)

Die Bastler von iFixit haben das iPad Mini 4 auseinandergenommen - und die Gründe für die Reduzierung der Dicke verglichen mit dem Vorgängermodell gefunden. Reparaturen dürften beim neuen iPad Mini aber tendenziell eher komplizierter und teurer werden.

Anzeige

Das neue iPad Mini 4 wurde vom iFixit-Team auseinandergenommen und auf die Reparaturfreundlichkeit untersucht. Dabei zeigt sich, dass Apple im Inneren des Tablets stark aufgeräumt hat - und die geringe Dicke durch tendenziell eher reparaturfeindliche Lösungen ermöglicht hat.

  • Das auseinandergenommene iPad Mini 4 (Bild: iFixit)
  • Die Hauptplatine des iPad Mini 4 (Bild: iFixit)
  • Das Display des iPad Mini 4 ist jetzt komplett laminiert. (Bild: iFixit)
  • Der Innenraum des iPad Mini 3 auf der linken Seite und der des iPad Mini 4 auf der rechten Seite im Vergleich (Bild: iFixit)
  • Die abgetrennte Display-Einheit des iPad Mini 4 (Bild: iFixit)
Die Hauptplatine des iPad Mini 4 (Bild: iFixit)

So ist das Display wie beim iPad Air 2 komplett laminiert - das Touchscreen-Panel also mit dem Deckglas verklebt. Das bedeutet, dass bei einem Bruch des Glases das komplette Display ausgetauscht werden muss, das zudem noch mit reichlich Kleber befestigt ist. Dafür ist die Bildschirmeinheit dünner als beim iPad Mini 3, was zur geringen Dicke von nur 6,1 mm beiträgt. Der Vorgänger kommt auf 7,5 mm.

Einteiliger Akku mit weniger Nennladung

Der Innenraum des Tablets wird durch den großen Akku dominiert; dieser besteht jetzt aus einem einzelnen Akku und nicht mehr aus zwei Teilen wie beim iPad Mini 3. Die Nennladung ist von 6.471 mAh auf 5.124 mAh gesunken, statt 24,3 Wh hat er jetzt 19,32 Wh. Dennoch soll der Akku weiterhin für eine Nutzungsdauer von zehn Stunden reichen.

Im Innenraum hat Apple einige Optimierungen durchführen können. So nimmt die Frontkamera - bei Apple Facetime-Kamera genannt - jetzt deutlich weniger Platz ein. Sie hat eine Auflösung von 1,2 Megapixeln, die Hauptkamera hat 8 Megapixel. Zudem wurde die Antenne vom unteren Bereich nach oben versetzt.

A8-Prozessor mit zwei Kernen

Als SoC verwendet Apple beim iPad Mini 4 den A8, der auch im iPhone 6 eingebaut ist. Mit dem Teardown bestätigt sich, dass Apple anders als während der Präsentation angekündigt nicht die gleiche Leistung wie beim iPad Air 2 ermöglicht. Dies wurde bereits in Apples Onlineshop ersichtlich. Im iPad Air 2 arbeitet ein A8X, der zwar auf der gleichen Mikroarchitektur basiert, aber einen Kern mehr hat.

Insgesamt erreicht das iPad Mini 4 vom iFixit-Team nur zwei von zehn Punkten, was die Reparaturfreundlichkeit angeht. Das liegt zum großen Teil am komplett laminierten Display, dem vielen Klebstoff und einem direkt auf die Hauptplatine gelöteten Lightning-Anschluss.


eye home zur Startseite
Dwalinn 21. Sep 2015

Danke für den Link :)

DASPRiD 19. Sep 2015

Also mein HTC Hero rennt noch nach 6 Jahren, auch noch mit dem Original-Akku.

TITO976 18. Sep 2015

...und wird sicher nicht gemacht, um die Reparaturfreundlichkeit zu senken. Das ist ein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. via Nash direct GmbH, Erlangen
  4. Leadec Management Central Europe BV & Co. KG, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. (u. a. John Wick, Pulp Fiction, Leon der Profi, Good Will Hunting)

Folgen Sie uns
       


  1. VW-Programm

    Jeder Zehnte tauscht Diesel gegen Elektroantrieb

  2. Spaceborne Computer

    HPEs Weltraumcomputer rechnet mit 1 Teraflops

  3. Unterwegs auf der Babymesse

    "Eltern vibrieren nicht"

  4. Globalfoundries

    AMD nutzt künftig die 12LP-Fertigung

  5. Pocketbeagle

    Beaglebone passt in die Hosentasche

  6. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  7. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  8. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  9. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung durch Google-Bildersuche

  10. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

  1. Re: Und bei DSL?

    Dwalinn | 10:19

  2. Produktionsbedingt

    smartifahrer | 10:18

  3. Re: Vodafone: Wenn vorher nichts ankommt kanns...

    HansiHinterseher | 10:15

  4. Re: Eltern leben in einer Welt aus Angst

    RienSte | 10:14

  5. Re: Es nervt!!!

    DetlevCM | 10:13


  1. 10:13

  2. 09:56

  3. 09:06

  4. 08:11

  5. 07:21

  6. 18:13

  7. 17:49

  8. 17:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel