Abo
  • Services:
Anzeige
Das Kabel des Fingerabdrucksensors droht abzureißen.
Das Kabel des Fingerabdrucksensors droht abzureißen. (Bild: iFixit)

iFixit-Teardown iPhone 5S schlechter zu reparieren als sein Vorgänger

Das neue iPhone 5S von Apple ist nach Ansicht der Profibastler von iFixit.com schwerer zu reparieren als der Vorgänger iPhone 5. Der fest eingeklebte Akku und der neue Fingerabdrucksensor sind die größten Schwachstellen.

Anzeige

Wenige Stunden nach Verkaufsstart des iPhone 5S haben die Bastelexperten des US-Reparaturdienstes iFixit.com das neue Smartphone zerlegt und danach ein durchmischtes Fazit gezogen. Die Reparaturnote fällt deshalb auch schlechter aus als beim iPhone 5.

Der Akku ist zwar leicht zu erreichen, aber technisch gesehen natürlich nicht vom normalen Anwender austauschbar, weil das Smartphone erst aufgeschraubt werden muss. Die Lasche zum Herausziehen fehlt neuerdings und die Klebemasse, die den Stromspeicher fixiert, ist zäher, so dass sie erst erwärmt werden muss, um den Akku herauszubekommen. Nervig bleibt weiterhin der Einsatz der pentaloben Schrauben, die wie ein fünfzackiger Stern aussehen. Mit normalen Schraubendrehern lassen sie sich nicht öffnen. Mittlerweile gibt es jedoch zahlreiche Anbieter für dieses Spezialwerkzeug.

Wie beim iPhone 5 ist das Display samt Touchscreen die erste Komponente, die beim Öffnen des Gehäuses herausnehmbar ist. Das erleichtert nach Ansicht von iFixit den Austausch defekter Bildschirme. Allerdings sind Schutzglas, Touchscreen und LCD ein Stück, was die Reparaturkosten in die Höhe treiben dürfte. Das war aber beim iPhone 5 auch der Fall.

Beim Abnehmen des Displays vom iPhone 5S muss viel vorsichtiger vorgegangen werden als beim Vorgänger, weil der Touch-ID-Sensor mit einem Kabel mit dem Lightning-Anschluss verbunden ist. Wer hier zu fest zieht, sorgt für großen Schaden.

Der neue Fingerabdrucksensor ist ein CMOS-Baustein, der aus zahlreichen winzigen Kondensatoren besteht. Geschützt werden sie durch einen Deckel aus Saphirglas. Ob das Glas den CMOS-Sensor auch vor Alterung schützen könne, bezweifelt iFixit. Falls nicht, könnte das zur tickenden Reparatur-Zeitbombe für Apple werden, genau wie der eingeklebte Akku.

Bei der Untersuchung des Logic-Boards fanden die Bastler Apples Koprozessor M7 nicht. Ob es sich dabei um einen separaten Baustein handelt, sei deshalb nicht sicher, so iFixit. Wer den Hauptprozessor A7 fertigt, konnten die Spezialisten mangels eindeutiger Beschriftungen auf dessen Oberfläche nicht herausfinden.

Die Reparaturnote, die iFixit für das iPhone 5S vergeben hat, liegt bei 6 auf einer Skala von 1 bis 10, wobei der höchste Wert auf die einfachste Reparaturmöglichkeit hinweist. Das iPhone 5 bekam die Note 7.


eye home zur Startseite
Elgareth 24. Sep 2013

Waren aber auch in Sachen der Entwicklung andere Zeiten. Guckt euch Fernseher von vor 8...

Anonymer Nutzer 22. Sep 2013

Finde ich klasse, dass hier im Forum noch Leute mit Weitsicht anzutreffen sind. Das...

janlange 22. Sep 2013

Stop Stop Stop... Verbunden heißt, mechanisch verbunden! Sprich wie bereits oben schon...

coass 20. Sep 2013

Zum Verkaufsstart sind die Flaggschiffe von Samsung auch kaum günstiger als das aktuelle...

lisgoem8 20. Sep 2013

Dafür das es eigentlich nicht zu öffnen sein soll ;-) hat es erstaunlich viele Aufdrucke...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PTV GROUP, Karlsruhe
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  3. VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, Wiesbaden
  4. Wüstenrot Bank AG Pfandbriefbank, Ludwigsburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 79,90€
  2. (Core i7-7700HQ + GeForce GTX 1070)
  3. 246,94€

Folgen Sie uns
       


  1. Wacoms Intuos Pro Paper im Test

    Weg mit digital, her mit Stift und Papier!

  2. Lieferwagen

    Elektro-Lkw von MAN sollen in Städten fahren

  3. Knirschen und Klemmen

    Macbook Pro 2016 mit Tastaturproblemen

  4. Mobiler Startplatz

    UPS-Lieferwagen liefert mit Drohne Pakete aus

  5. WLAN to Go

    Telekom-Hotspots waren für Fremdsurfer anfällig

  6. Hoversurf

    Hoverbike Scorpion-3 ist ein Motorradcopter

  7. Rubbelcard

    Freenet-TV-Guthabenkarten gehen in den Verkauf

  8. Nintendo

    Interner Speicher von Switch offenbar schon jetzt zu klein

  9. Noch 100 Tage

    Unitymedia schaltet Analogfernsehen schrittweise ab

  10. Routerfreiheit

    Tagelange Störung bei Aktivierungsportal von Vodafone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Merkels NSA-Vernehmung: Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
Merkels NSA-Vernehmung
Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Begnadigung Danke, Chelsea Manning!
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

Apple: Planet der affigen Fernsehshows
Apple
Planet der affigen Fernsehshows
  1. Streaming Vodafone GigaTV ermöglicht Fernsehen unterwegs
  2. Kabelnetz Unitymedia hat neue Preise für Internetzugänge
  3. Deutsche TV-Plattform über VR "Ein langer Weg vom Wow-Effekt zum dauerhaften Format"

Mobile-Games-Auslese: Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler

  1. Re: Die neuen 160 Tonner von MAN

    TrollNo1 | 09:10

  2. Re: wie kann das sein?

    soomon | 09:10

  3. Re: Softwarefirma sucht Dringend Mitarbeiter...

    gadthrawn | 09:09

  4. Re: Assault-Trucks nun noch leiser

    Niaxa | 09:09

  5. Re: Das könnte sogar funktionieren....

    mainframe | 09:07


  1. 09:07

  2. 07:31

  3. 07:22

  4. 07:13

  5. 05:30

  6. 18:30

  7. 18:14

  8. 16:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel