Abo
  • Services:
Anzeige
iFixit hat das HTC One (M8) auseinandergenommen und bewertet.
iFixit hat das HTC One (M8) auseinandergenommen und bewertet. (Bild: iFixit)

iFixit-Teardown: HTCs One (M8) lässt sich kaum unbeschadet öffnen

Das neue One (M8) von HTC lässt sich laut iFixit nur schwer reparieren, schneidet aber nicht ganz so schlecht ab wie das Vorgängermodell. Für einen simplen Austausch des Akkus muss das Smartphone fast komplett auseinandergenommen werden.

Anzeige

Die Profibastler von iFixit haben das neue One (M8) auseinandergenommen und geben dem neuen HTC-Topmodell nur zwei Punkte in der Kategorie Reparierbarkeit. Immerhin schneidet das One (M8) besser ab als der Vorgänger: Das One (M7) erhielt nur einen Punkt. Zur Orientierung: Wenn ein Gerät besonders leicht repariert werden kann, verteilt iFixit zehn Punkte.

Allein das Öffnen des One-M8-Gehäuses sei eine Herausforderung, beklagt iFixit. Es lasse sich generell nur schwer öffnen und wenn es gelinge, werde es dabei beschädigt. Dadurch lassen sich die Komponenten im Smartphone nur schwer austauschen. Gelobt wird das Gehäuse, weil es sehr stabil und hochwertig ist.

Akku steckt unter der Hauptplatine

Der eingebaute Akku befindet sich wie beim One (M7) unter der Hauptplatine. Für den Austausch des Akkus muss diese also erst entfernt werden. Sie hat zehn Anschlüsse, die überklebt sind und entsprechend vorher gelöst werden müssen, um die Hauptplatine herauszubekommen.

Falls das Display im One (M8) defekt ist, muss das Smartphone komplett auseinandergenommen werden. Dabei müssen viele Abschirmungen gelöst werden, die allesamt nur schwer ersetzt werden können, falls das erforderlich ist.

HTC stellte das One (M8) gestern vor. In unserem Kurztest schnitt es gut ab. Es erscheint als konsequente Weiterentwicklung des One (M7).

HTC will das One (M8) am 4. April 2014 in Deutschland auf den Markt bringen, so dass es Kunden noch vor Samsungs Galaxy S5 kaufen können. Bei O2 kann das One (M8) ohne Mobilfunktarif für 660 Euro vorbestellt werden, bei Amazon für 680 Euro.


eye home zur Startseite
Fatal3ty 27. Mär 2014

Es ist ein geplante Obsoleszenz. Auch Rasierer, Elektrische Zahnbürste zb ist mit...

Kasabian 27. Mär 2014

man geht vom allgemeinen Anwender und von den Kosten - Faktor Zeit - aus. Sollte die...

Zwangsangemeldet 27. Mär 2014

Ja, bezüglich der HTC-Phones stimme ich Dir da auch durchaus zu. Aber das ist eben ein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics GmbH, Nürnberg
  2. über Duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  3. NOWIS GmbH, Oldenburg
  4. Bechtle Clouds GmbH, Frankfurt am Main


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-76%) 5,99€
  2. 15,99€
  3. (-57%) 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  2. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  3. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  4. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  5. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  6. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  7. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  8. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  9. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  10. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Re: Selten so einen schlechten Artikel hier gelesen

    Luke321 | 20:37

  2. Re: 1.000 kWh Akku?

    matzems | 20:37

  3. Re: Physikalisch kaum möglich!

    SanderK | 20:36

  4. Re: Frontantrieb...

    m245m | 20:34

  5. Re: Bei PHP ..

    dietzi96 | 20:32


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel