iFixit: Galaxy S4 bekommt gute Noten

IFixit hat das Galaxy S4 zerlegt und überprüft, wie leicht sich Samsungs neues Smartphone reparieren lässt. Das Display ist schwer zu erreichen, sonst lassen sich fast alle Komponenten einfach austauschen. Das reicht für acht von zehn möglichen Punkten.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Webseite iFixit hat das Galaxy S4 von Samsung in seine Bestandteile zerlegt.
Die Webseite iFixit hat das Galaxy S4 von Samsung in seine Bestandteile zerlegt. (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)

Die Webseite iFixit hat Samsungs neues Galaxy S4 in seine Bestandteile zerlegt. Dabei haben die iFixit-Redakteure auch überprüft, wie sich die einzelnen Komponenten im Reparaturfall austauschen lassen. Die meisten lassen sich ohne Weiteres entfernen, nur wenige sind verlötet. Die Glasabdeckung ist sowohl mit dem Rahmen als auch mit dem Display verschweißt, dafür gibt es Abzüge. Gelobt hat iFixit den einfachen Akkuwechsel. Insgesamt vergab iFixit acht von zehn möglichen Punkten.

Inhalt:
  1. iFixit: Galaxy S4 bekommt gute Noten
  2. Auf Komponentensuche

Neun Schrauben fixieren den Zwischenrahmen aus Kunststoff mit dem Gehäuse des Smartphones. Die Kreuzschlitzschrauben können mit einem Standardschraubenzieher Phillips #0 entfernt werden. Im Zwischenrahmen sind der Power-Knopf, die Lautsprecherwippe, der Lautsprecher selbst und ein Sensor, der Beschädigungen durch Feuchtigkeit anzeigt.

  • Die Systeminformationen des S4 (Screenshot: Golem.de)
  • Sensoren im S4 (Screenshot: Golem.de)
  • Die Sensoren im S4 ermöglichen auch die Augensteuerung,... (Screenshot: Golem.de)
  • ... die Samsung Smart Scroll nennt. (Screenshot: Golem.de)
  • Dabei wird das Nicken des Kopfes abgelesen. (Screenshot: Golem.de)
  • Mit Gesten kann das Smartphone ohne Bildschirmberührung gesteuert werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Netzwerkanbindung des Galaxy S4 ist überdurchschnittlich. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Optionen hat Samsung in verschiedene Rubriken aufgeteilt. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Zusatzfunktionen lassen sich über die Schnelleinstellungsleiste aktivieren. (Screenshot: Golem.de)
  • Ist die Augensteuerung aktiv, erscheint ein Hinweissymbol auf dem Display. (Screenshot: Golem.de)
  • Im Geekbench-2-Benchmark schneidet das Galaxy S4 überdurchschnittlich gut ab. (Screenshot: Golem.de)
  • Es lässt sich auch als universale Fernbedienung nutzen. Die Infrarotleuchte ist an der oberen Kante des Smartphones untergebracht.  (Screenshot: Golem.de)
  • Die Kamera hat eine Auflösung von 13 Megapixeln. (Screenshot: Golem.de)
  • Videos können auch in Zeitlupe aufgenommen werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Fotos bei gutem Licht zeigen gute Farben und verlieren kaum Details, wenn reingezoomt wird. (Foto: Golem.de)
  • Bei schwierigen Lichtverhältnissen muss nachgeholfen werden. (Foto: Golem.de)
  • Auch bei Kunstlicht entstehen gute Fotos. (Foto: Golem.de)
  • Erst bei ganz schlechten Lichtverhältnissen entsteht Bildrauschen. (Foto: Golem.de)
  • Die Aufnahmen mit dem Fotolicht sind ebenfalls gelungen. (Foto: Golem.de)
  • Das Samsung Galaxy S4 (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Das Samsung Galaxy S4 (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Das Samsung Galaxy S4 (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Das Samsung Galaxy S4 (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Das Samsung Galaxy S4 (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Das Samsung Galaxy S4 (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Das Samsung Galaxy S4 (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Das Samsung Galaxy S4 (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Das Samsung Galaxy S4 (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Das Samsung Galaxy S4 (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)
Sensoren im S4 (Screenshot: Golem.de)

Unter dem Zwischenrahmen wird zunächst die Platine mit den Kamerakomponenten sichtbar. Sie lässt sich leicht von der Hauptplatine ablösen, die wiederum mit nur einer einzigen Schraube an dem Gehäuse fixiert ist. Die SIM- und MicroSDXC-Chips sind zusammen auf einer kleinen Platine auf dem Mainboard platziert. Geht einer von den Chips kaputt, müssen beide ausgetauscht werden, monieren die iFixit-Redakteure. Außerdem ist die kleine Platine mit der Hauptplatine verklebt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Auf Komponentensuche 
  1. 1
  2. 2
  3.  


iDroide 04. Mai 2013

Android ist sowieso die Zukunft, da iOS auch für die App-Entwickler zu restriktiv und zu...

S-Talker 29. Apr 2013

Mal abgesehen davon, dass es nun hinlänglich bekannt ist, dass das S4 einen elektrischen...

Sander Cohen 28. Apr 2013

Glas fühlt sich nunmal um längen besser an als Plastik! Es lässt sich besser drauf...

Khalito 28. Apr 2013

Ist wie beim iphone, nach release gibt es jedes Teil bei ebay zu kaufen. Egal ob es Kabel...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
    Deutsche Bahn  
    9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

    So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

  2. Cerebras WSE-2: München verbaut riesigen KI-Chip
    Cerebras WSE-2
    München verbaut riesigen KI-Chip

    Als erster Standort in Europa hat das Leibniz-Rechenzentrum (LRZ) ein CS-2-System mit Cerebras' WSE-2 gekauft, welches effizient und schnell ist.

  3. WD Red: 7 US-Dollar für falsch beworbene NAS-Festplatte
    WD Red
    7 US-Dollar für falsch beworbene NAS-Festplatte

    Weil Western Digital einige NAS-Festplatten ohne Hinweis mit SMR-Technik verkauft hatte, muss der Hersteller dafür geradestehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Days of Play: (u. a. PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€, PS5-Headset Sony Pulse 3D günstig wie nie: 79,99€) • Viewsonic Gaming-Monitore günstiger • Mindstar (u. a. MSI RTX 3090 24GB 1.599€) • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ [Werbung]
    •  /