iFixit: Auch Apples Airpods 2 können nicht repariert werden

Wenn der Akku in den Airpods kaputt ist, bleibt nur noch wegwerfen. Eine Reparatur ist auch bei der zweiten Generation von Apples Bluetooth-Hörstöpseln nicht möglich. Samsung zeigt Apple, dass es auch besser geht.

Artikel veröffentlicht am ,
Zum Öffnen der Airpods müssen die Apple-Hörstöpsel kaputt gemacht werden.
Zum Öffnen der Airpods müssen die Apple-Hörstöpsel kaputt gemacht werden. (Bild: iFixit)

Die Reparaturspezialisten von iFixit haben die neuen Airpods auseinandergenommen. In einem detaillierten Bericht schildern sie ihre Erfahrungen. Das Urteil von iFixit fällt eindeutig aus: Es wird kritisiert, dass sich die Airpods der zweiten Generation nicht reparieren lassen. Es gibt also das gleiche Ergebnis wie bei den Airpods der ersten Generation. Das Reparaturunternehmen nimmt immer wieder aktuelle Hardware auseinander und bewertet unter anderem die Reparierbarkeit auf einer Skala von Null bis Zehn. Dabei steht zehn für besonders gut reparierbar.

Stellenmarkt
  1. Referent für Projektmanagement mit Fokus Terminplanung und Projektsteuerung (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. Mitarbeiter für Konzeption und Qualitätssicherung (m/w/d)
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Fürth, Mannheim
Detailsuche

Für die Airpods 2 vergibt iFixit eine Null, denn die Bluetooth-Hörstöpsel lassen sich nicht öffnen, ohne diese dabei zu beschädigen. Das schlechte Urteil kommt auch daher, dass der eingebaute Akku versiegelt ist, was eine Reparatur zusätzlich erschwert. Dabei zeigt sich, dass es auch anders geht.

Kürzlich wurden die Galaxy Buds von Samsung auseinandergenommen und erhielten eine Sechs auf der iFixit-Skala. Denn hier lässt sich der eingebaute Akku mit etwas Aufwand reparieren. Wenn also der Akku hinüber ist, müssen die Samsung-Hörstöpsel nicht weggeworfen werden, sondern können repariert werden.

Airpods 2 unterstützen Bluetooth 5.0

Beim Auseinandernehmen der Airpods 2 wurde der neue Steuerchip gefunden, den Apple angegeben hatte. Während Apple selbst keine Angaben dazu macht, ist es laut iFixit so, dass der neue Steuerchip mit Bluetooth 5.0 ausgestattet ist. Dieser soll einen schnelleren Aufbau einer Bluetooth-Verbindung schaffen als bei den Airpods der ersten Generation.

Die Airpods 2 gibt es wahlweise mit einem neuen Ladeetui, das sich drahtlos aufladen lässt. Das macht die Airpods 2 aber teurer, im klassischen Ladeetui gibt es sie zum Preis des Vorgängermodells, das nicht mehr offiziell von Apple verkauft wird. In der Anleitung der Airpods wird noch die Airpower-Ladestation erwähnt, die Apple mittlerweile aber offiziell aufgegeben hat und die nicht auf den Markt kommen wird. Von Apple selbst gibt es aktuell also kein Zubehör, um die Airpods 2 im passenden Ladeetui drahtlos aufladen zu können.

Auch beim Ladeetui gibt es erhebliche Probleme beim Öffnen und dabei, den eingebauten Akku wechseln zu können. Auch für das Ladeetui vergibt iFixit die schlechteste Note für eine Reparierkbarkeit. Im Unterschied zum Ladeetui bei den ersten Airpods wurde eine zusätzliche Schutzschicht endeckt, die das Ladeetui etwas besser vor Wasser abdichtet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed

Auch interessant:



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Oberleitungs-Lkw
Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren

Seit anderthalb Jahren fährt ein Lkw auf der A1 elektrisch an einer Oberleitung. Wir haben die Spedition besucht, die ihn einsetzt.
Ein Bericht von Werner Pluta

Oberleitungs-Lkw: Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren
Artikel
  1. Star Trek: Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset
    Star Trek
    Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset

    Star Treks klassische Enterprise NCC-1701 kommt mit den Hauptcharakteren, Phasern und Tribbles sowie einem Standfuß und einer Deckenhalterung.

  2. Wettbewerb: EU soll Untersuchung von Googles Werbegeschäft planen
    Wettbewerb
    EU soll Untersuchung von Googles Werbegeschäft planen

    Die EU-Kommission lässt Google keine Pause: Als Nächstes soll das Werbegeschäft genau auf Wettbewerbseinschränkungen untersucht werden.

  3. Akkutechnik und E-Mobilität: Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative
    Akkutechnik und E-Mobilität
    Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative

    Faradion und der Tesla-Zulieferer CATL produzieren erste Natrium-Ionen-Akkus mit der Energiedichte von LFP. Sie sind kälteresistenter, sicherer und lithiumfrei.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

NotAlive 02. Apr 2019

@Quantinum Ein Freisprechheadset zum Telefonieren ist jetzt also vergleichbar mit In-Ears...

jo-1 01. Apr 2019

Hab noch nie gehört, dass Kunden unter Androhung von Strafe Produkte kaufen müssen...

1ras 01. Apr 2019

Genau deshalb wäre eine EU-Vorgabe, dass Verschleißteile austauschbar sein müssen, der...

Sharra 01. Apr 2019

Bei dem Kaufpreis sollte man aber erwarten können, dass ein Defekt reparierbar ist...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Enermax ETS-F40-FS ARGB 32,99€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals • Ebay: 10% auf Gaming-Produkte [Werbung]
    •  /