Abo
  • Services:

iFixit: Apple Smart Keyboard für das iPad Pro ist irreparabel

Die Bastler von iFixit haben die Apple-Tastatur für das iPad Pro auseinandergenommen, die gleichzeitig als Abdeckung für den Bildschirm genutzt werden kann. Das Fazit fällt schlecht aus: Die Tastatur lässt sich nicht reparieren. Wenigstens steckt in ihr kein Akku.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple Smart Keyboard
Apple Smart Keyboard (Bild: iFixit)

Die Tastaturhülle Apple Smart Keyboard für das iPad Pro beinhaltet die gleiche Tastentechnik wie das Macbook 12 Zoll. Allerdings ist die Tastatur mit einem Nylonstoff bespannt, der sie einerseits abwischbar macht und andererseits verhindert, dass der Nutzer sie beim Öffnen zerstören kann.

  • Apple Smart Keyboard (Bild: iFixit)
  • Apple Smart Keyboard mit leitender Textilfaser (Bild: iFixit)
  • Apple Smart Keyboard (Bild: iFixit)
Apple Smart Keyboard (Bild: iFixit)
Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, Ratingen
  2. Autobahn Tank & Rast GmbH, Köln

Dennoch versuchten die Profibastler von iFixit, die Tastaturhülle zu öffnen. Das gelang auch, nur fielen ihnen die Tasten förmlich entgegen. In der Leertaste ist eine kleine Platte eingebaut, die offenbar verhindern soll, dass sich die Taste durchbiegt oder ein unpräzises Anschlagsgefühl vermittelt.

Die in der Tastatur verwendeten, biegbaren Leiterelemente, die innen vom Magnetanschluss Smart Connector hin zur Tastaturelektronik verlaufen, sind laut iFixit extrem widerstandsfähig und sollten deutlich länger gebogen werden können als übliche Flex-Kabel. Apple bezeichnet dieses textilartige Element als "papierdünne Nylonfolie mit geätztem Metall".

Die Tastatur selbst lässt sich allerdings nicht reparieren. Geht etwas daran kaputt, ist das 180 Euro teure Eingabegerät Elektroschrott. Entsprechend fiel das Fazit aus: Für die Reparaturfreundlichkeit gibt es null Punkte.

Bisher gibt es noch nicht viele Konkurrenzmodelle. Logitech bietet mit Create eine iPad-Tastaturhülle an, die das gesamte iPad Pro umschlingt. Auch dabei wird der Smart Connector für den Austausch von Strom und Daten genutzt. So ist kein separater Akku mehr erforderlich, auch eine Bluetooth-Verbindung muss nicht mehr aufgemacht werden. Die Tastatur ist mit einer Hintergrundbeleuchtung versehen und kostet etwa 150 Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

gehtjanx 26. Nov 2015

Eine vom PC wurde mal "kaputt" durch Kabelbruch (schaltete sich ab und an). Kann man ja...

Sascha Klandestin 25. Nov 2015

Wenn die Tastatur 10 Jahre hält, sehe ich auch kein Problem.

Mixermachine 25. Nov 2015

Stimmt ^^ Man darf gleich einen Ersatz kaufen und wirft die alte auf den Müllberg ;)

GoHomeYouAreDrunk 25. Nov 2015

...


Folgen Sie uns
       


ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018)

Das Axon 9 Pro ist ZTEs erstes Smartphone nach der Beinahe-Pleite. In einem ersten Hands on hat uns das Gerät gut gefallen - besonders bei dem Preis von 650 Euro.

ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /