Abo
  • IT-Karriere:

iFixit: Apple iPad Pro 2018 und Apple Pencil 2 auseinandergenommen

iFixit hat den Apple Pencil auseinandergenommen und entdeckt, dass dieser weit mehr Gesten unterstützen kann als bloßes Antippen. Beim iPad Pro 2018 ist derweil etwas mehr Wert auf Reparaturfreundlichkeit gelegt worden.

Artikel veröffentlicht am ,
iFixit zerlegt das iPad Pro 2018.
iFixit zerlegt das iPad Pro 2018. (Bild: iFixit)

Apple hat den Aufbau des iPad Pro 2018 im Vergleich zu den Vorgängern etwas verändert, so dass sich das Tablet leichter reparieren lässt. Das betrifft vor allem den USB-C-Anschluss, der laut iFixit modular aufgebaut ist.

Stellenmarkt
  1. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen im Schwarzwald, Freiburg im Breisgau
  2. Spark Radiance GmbH, Inning am Ammersee

Beim Auseinandernehmen des neuen, 11 Zoll großen iPad Pro hatte iFixit zwar weiterhin Schwierigkeiten, das festgeklebte Display zu lösen, um ins Innere des Gerätes zu gelangen. Doch die Flachbandkabel befinden sich wenigstens nicht in der Nähe der Bildschirmränder, so dass es eher unwahrscheinlich ist, dass diese beim Öffnen beschädigt werden.

Wer den Bildschirm abgelöst hat, erhält Zugriff auf das Mainboard und den Akku. Dieser ließe sich leicht austauschen, wenn nur die vorhandenen Klebestreifen gelöst werden müssten. Doch leider gab Apple noch mehr Kleber darüber, so dass sich der Stromspeicher nur schwer lösen lässt. Auch das Mainboard ist verklebt und nicht geschraubt. Positiv hob iFixit hervor, dass der USB-C-Port modular aufgebaut sei, und bei einem Defekt nicht wie beim Lightning-Vorgänger das ganze Mainboard getauscht werden müsse.

Beim Öffnen des Apple Pencil 2 gab es eine Überraschung, denn das Eingabegerät verfügt über einen kapazitiven Sensor, der rund um das Innere verlegt wurde. Damit könnte der Stift erkennen, wo er angetippt wird, was Raum für weitere Gesten ermöglichte. Derzeit kann der Stift nur doppelt angetippt werden und diese Geste in einer App interpretieren.

iFixit gibt dem iPad Pro drei von zehn möglichen Punkten auf seiner Reparaturskala. Das ist ein Punkt mehr als beim iPad 10 Zoll. Apple scheint generell ein wenig mehr Wert auf Reparaturmöglichkeiten zu legen als früher - auch der Mac Mini und das Macbook Air bekamen bessere Noten bei iFixit als ihre Vorgänger.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 4,99€
  3. 3,40€
  4. (-53%) 6,99€

Anonymer Nutzer 13. Nov 2018

Ich glaube bei dem Fazit handelt es sich um das Stockholm-Syndrom. Ich zitiere mal...


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint Gameplay

Elitesoldaten auf einer Insel? Dabei kommt zumindest in Ghost Recon Breakpoint kein Urlaub heraus, sondern ein Kampf zwischen zwei letztlich gleich starken Fraktionen - unser Können entscheidet!

Ghost Recon Breakpoint Gameplay Video aufrufen
Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    •  /