Abo
  • Services:
Anzeige
Intel Ultrabook: Intel wieder auf der Ifa
Intel Ultrabook: Intel wieder auf der Ifa (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Ifa 2012: Intel kündigt 60 Ultrabooks für die Ifa an

Intel Ultrabook: Intel wieder auf der Ifa
Intel Ultrabook: Intel wieder auf der Ifa (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Intel wird nach fünf Jahren wieder auf der Ifa in Berlin vertreten sein. Der Chiphersteller will auf der Messe unter anderem 60 neue Ultrabooks zeigen.

Der Chiphersteller Intel hat für die Ifa in Berlin eine Reihe neuer Ultrabooks angekündigt. Am Stand in der Halle 23 wird der Chiphersteller zusammen mit verschiedenen Hardwarepartnern 60 der flachen Rechner präsentieren.

Anzeige
  • Strobel zeigte bei der Ifa-Preview-Veranstaltung einen Ultrabook-Prototyp. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • Solche Geräte gibt Intel unter anderem an Software- und Spieleentwickler aus. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
Strobel zeigte bei der Ifa-Preview-Veranstaltung einen Ultrabook-Prototyp. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)

Intel werde nach fünf Jahren Abstinenz erstmals wieder in Berlin vertreten sein, sagte Pressesprecher Martin Strobel bei der Ifa-Preview-Veranstaltung in Hamburg. In ganz vielen Geräten stecke heute ein Chip drin - im Fernseher, in der Musikanlage. Über die Touchscreens arbeiteten auch immer stärker die Finger mit dem Computer. "Alles ist heute irgendwie zum Computer geworden", sagte Strobel. Die Ifa sei die Messe, die Hören, Sehen und Fühlen anspreche. Deshalb habe sich Intel entschlossen, dort wieder vertreten zu sein.

Intel wird in Berlin in Halle 23 am Stand 103 zu finden sein. Das Unternehmen werde dort nicht allein ausstellen, sagte Strobel, sondern mit mehreren Geräteherstellern, darunter Acer, Asus, Dell, Hewlett Packard, Lenovo, Sony, Toshiba und Wortmann.

Einige der Ultrabooks werden wie Tablets mit einem Touchscreen ausgestattet sein. Wie diese werden auch einige der Ultrabooks über Sensoren wie ein Kreiselgerät verfügen, über die Anwendungen gesteuert werden können, also etwa durch Kippen des Gerätes.

Neben Ultrabooks will Intel auch Tablets und Smartphones präsentieren. Das Unternehmen wolle hier eine klare Trennung bei den Betriebssystemen vornehmen: Bei Tablets werde sich Intel auf Windows 8 konzentrieren, bei Smartphones auf Android.

Die Ifa findet vom 31. August bis 5. September 2012 in Berlin statt.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Engineering GmbH, Abstatt
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Dortmund
  3. TUI Group Services GmbH, Hannover
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  2. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  3. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter

  4. Luftfahrt

    Boeing entwickelt Hyperschall-Spionageflugzeug

  5. Alexa-Gerät

    Echo Spot mit Display kommt für 130 Euro

  6. P Smart

    Huawei stellt Dual-Kamera-Smartphone für 260 Euro vor

  7. Fortnite

    574 Milliarden Schüsse und 40 Millionen Spieler

  8. Ericsson

    Datenvolumen am Smartphone wird nicht ausgenutzt

  9. Sieben Touchscreens

    Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten

  10. Intellimouse Classic

    Microsofts beliebte Maus kehrt zurück



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform
  3. Breitbandausbau Oettinger bedauert Privatisierung der Telekom

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  1. Re: Das darf zum trend werden bitte mit der...

    David64Bit | 12:34

  2. Re: Muss jetzt jeder Youtube-Channel eine Lizenz...

    Hackfleisch | 12:33

  3. Re: Fortnite Server

    thedesx | 12:33

  4. Re: ich buche prinzipiell immer das groesste...

    postb1 | 12:32

  5. Xiaomi A1 Alternative

    TC | 12:31


  1. 12:45

  2. 12:30

  3. 12:02

  4. 11:16

  5. 10:59

  6. 10:49

  7. 10:34

  8. 10:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel