Abo
  • Services:
Anzeige
Puzzles sollen Server vor DDoS-Angriffen über TLS schützen.
Puzzles sollen Server vor DDoS-Angriffen über TLS schützen. (Bild: Flickr.com Brad Montgomery - CC-BY-2.0)

IETF: Rätselaufgaben gegen DDoS-Angriffe auf TLS

Puzzles sollen Server vor DDoS-Angriffen über TLS schützen.
Puzzles sollen Server vor DDoS-Angriffen über TLS schützen. (Bild: Flickr.com Brad Montgomery - CC-BY-2.0)

Ein Akamai-Mitarbeiter beschreibt, wie mit einfachen Rechenaufgaben DDoS-Angriffe durch Clients auf TLS-Verbindungen minimiert werden könnten. Die Idee ist zwar noch ein Entwurf, könnte aber als Erweiterung für TLS 1.3 standardisiert werden.

Das Design des TLS-Protokolls kann einfach für DDoS-Angriffe ausgenutzt werden, wie der Chief Systems Architect von Akamai, Erik Nygren, schreibt. Denn Clients, die auch aus Botnetzen heraus betrieben werden, könnten durch kryptographische Operationen sehr viel Rechenlast verursachen. Als Gegenmaßnahme schlägt Nygren in einem Entwurf für eine TLS-Erweiterung vor, beim Verbindungsaufbau für Rechenaufwand bei den Clients zu sorgen.

Anzeige

In der Spezifikation nennt Nygren diesen Mehraufwand schlicht Puzzle, also Rätsel. Der Server kann einen Client auffordern, bestimmte Rechenaufgaben zu lösen. Sind diese zu aufwändig, so die Idee, würde sich ein DDoS über die Clients für Angreifer schlicht nicht mehr lohnen. Der Vorschlag zur Verwendung der Puzzle ist bereits in der Vergangenheit bei der Internet Engineering Task Force (IETF) diskutiert worden, Nygren hat ihn nun erweitert und bittet um Rückmeldung.

Die Aufgaben sollen unterschiedlich viel Last verursachen. Im trivialen Fall muss der Client schlicht einen vom Server erzeugten Cookie in identischer Form zurückschicken. Es sollen aber auch komplexe Hashsummen mit SHA-256 und SHA-512 aus teilweise zufällig gewählten Ausgangswerten berechnet werden müssen. Insbesondere für mobile Geräte ist eine Aufgabe in Vorbereitung, die weniger die CPU und mehr den Arbeitsspeicher belastet.

Noch ist der Entwurf der Spezifikation mit vielen TODO-Hinweisen versehen und die Erweiterung ist derzeit explizit nur für TLS 1.3 vorgesehen. Letzteres befindet sich ebenfalls noch im Entwurfsstadium, so dass noch nicht genau gesagt werden kann, wann der Standard final erscheint - wohl erst frühestens im kommenden Jahr.


eye home zur Startseite
Aviscall 08. Jul 2015

Yeah, ein Seti@TLS Plugin, um die Rechenleistung gleich sinnvoll zu nutzen =D

Wuestenschiff 07. Jul 2015

Doch genau das soll hier erzielt werden. Natürlich kann der Server wie im Artikel...

RipClaw 06. Jul 2015

Das sich die Leute nicht gleich wieder infizieren nach einer Säuberung würde...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ESCRYPT GmbH, Bochum
  2. Bertrandt Services GmbH, Ulm
  3. über Hays AG, Großraum Nürnberg
  4. headwaypersonal GmbH, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Security, Sicario, Paddington, Non-Stop, Pulp Fiction, Total Recall, Die...
  2. 99,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  2. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  3. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  4. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  5. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  6. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  7. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  8. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  9. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  10. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. Portal Facebook plant zwei smarte Lautsprecher mit Display
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

Flexispy: Wir lassen uns Spyware installieren
Flexispy
Wir lassen uns Spyware installieren
  1. Staatstrojaner Finspy vom Innenministerium freigegeben
  2. Adobe Zero-Day in Flash wird ausgenutzt
  3. Shodan + Metasploit Autosploit macht Hacken kinderleicht und gefährlich

  1. Re: Totgeburt ...

    Das... | 22:48

  2. Re: Gut so

    derdiedas | 22:48

  3. Re: Das kann nicht in D klappen

    Sharra | 22:43

  4. Re: Geht doch auch mit alter Hardware...

    DWolf | 22:41

  5. Re: Finde ich gut

    bombinho | 22:35


  1. 18:27

  2. 18:09

  3. 18:04

  4. 16:27

  5. 16:00

  6. 15:43

  7. 15:20

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel