Abo
  • Services:
Anzeige
DNS übersetzt IP-Adresse in leicht verständliche Namen und vereinfacht damit die Verbindung von Rechnern.
DNS übersetzt IP-Adresse in leicht verständliche Namen und vereinfacht damit die Verbindung von Rechnern. (Bild: Lars P, flickr.com/CC-BY 2.0)

IETF: DNS über HTTPS ist besser als DNS

DNS übersetzt IP-Adresse in leicht verständliche Namen und vereinfacht damit die Verbindung von Rechnern.
DNS übersetzt IP-Adresse in leicht verständliche Namen und vereinfacht damit die Verbindung von Rechnern. (Bild: Lars P, flickr.com/CC-BY 2.0)

Die IETF diskutiert einen Vorschlag, um DNS-Informationen nativ über HTTPS zu übertragen. Der Grund ist laut einem der Autoren des Entwurfs ganz einfach: Über Port 443 lässt sich mehr machen, als Bilder zu übertragen, und es ist einfach besser.

Seit Herbst vergangenen Jahres diskutiert eine kleine Gruppe von Entwicklern innerhalb der Internet Engineering Task Force (IETF) die Idee, Informationen des Domain-Name-Systems (DNS) nativ über HTTPS zu übertragen. Auf dem IETF Meeting 99, das derzeit in Prag stattfindet, gibt es große Unterstützung für die Idee und die Dispatch-Arbeitsgruppe ist bereit, das Thema weiter zu verfolgen und möglicherweise an eine existierende Arbeitsgruppe zu übertragen oder gar eine neue dafür einzusetzen.

Anzeige

Der Icann-Angestellte Paul Hoffman begründet die Idee in seinem Vortrag (PDF) einfach und nachvollziehbar: Demnach sei HTTP/2, das üblicherweise die HTTPS-Verschlüsselung nutzt, besser als Transport für DNS-Anfragen und -Antworten geeignet als DNS selbst. Die ersten Arbeiten an dem ursprünglichen DNS stammen von Anfang der 80er Jahre.

Vorteile von HTTP/2 für DNS

Dem neuen Vorschlag zufolge sollen explizit nicht die "alten" Protokolle über einen HTTP-Tunnel genutzt werden, sondern die DNS-Informationen sollen über ein standardisiertes Format per HTTP/2 übertragen werden. Laut dem Mozilla-Angestellten und Co-Autoren des Entwurfs, Patrick McManus, folgen daraus die HTTP2-Vorteile wie Multiplexing und die gute Verschlüsselung direkt für DNS-Informationen.

Die Weiterverwendung von HTTP2 als Transport für andere Standards, in diesem Fall DNS, beschreibt Hoffman wie folgt: "Mit Port 443 lässt sich einfach mehr machen als Bilder übertragen". Er führt in der Diskussion außerdem aus, dass die Informationen als sogenannter Content-Type übertragen werden können und die Idee damit perfekt in das bestehende HTTP-Konzept passe.

Explizit vom dem Standard ausgeschlossen werden sollen zunächst bestimmte Probleme wie das Auffinden von DNS-Servern, die die Information in dem neuen Szenario bereitstellen oder das damit verbundene Verhalten von Clients und Client-Systemen in öffentlich zugänglichen Netzen wie etwa in einem Café. Der Ausschluss wird damit begründet, das auch das "normale" DNS vor eben diesen Problemen steht.

Prominente Unterstützung bekommt die Arbeit an der Spezifikation unter anderem von Mark Nottingham, der an der Quic-Standardisierung mitwirkt und Co-Vorsitzender der HTTP-Arbeitsgruppe in der IETF ist, sowie von Daniel Kahn Gillmor, der für die US-Bürgerrechtsorganisation ACLU in der IETF mitwirkt, um sich für eine bessere Sicherheit und Privatsphäre der Internet-Nutzer einzusetzen.


eye home zur Startseite
ikhaya 21. Jul 2017

draft-ietf-tls-dnssec-chain-extension soll da helfen, da sendet dann der DNS Server...

Themenstart

ikhaya 21. Jul 2017

Auch hättest du bei TOR immer noch das Problem dass der Exitnode seine Infos irgendwoher...

Themenstart

delphi 19. Jul 2017

Danke für den Hinweis. Die Implementierung, die ich benutze ("stubby", Teil von...

Themenstart

ChainsLunatic 18. Jul 2017

Danke!

Themenstart

Crass Spektakel 18. Jul 2017

In Deutschland wurde überhaupt erst Anfang der 1990er DNS flächendeckend eingeführt und...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Scheidt & Bachmann System Service GmbH, Mönchengladbach bei Düsseldorf
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  4. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 6,99€
  2. ab 453,17€

Folgen Sie uns
       


  1. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  2. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  3. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  4. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  5. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  6. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  7. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa

  8. Kabel und DSL

    Vodafone gewinnt 100.000 neue Festnetzkunden

  9. New Technologies Group

    Intel macht Wearables-Sparte dicht

  10. Elektromobilität

    Staatliche Finanzhilfen elektrisieren Norwegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Razer Lancehead im Test: Drahtlose Symmetrie mit Laser
Razer Lancehead im Test
Drahtlose Symmetrie mit Laser
  1. Razer Blade Stealth 13,3- statt 12,5-Zoll-Panel im gleichen Gehäuse
  2. Razer Core im Test Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  3. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

  1. Re: Ein bisschen ironisch ist das schon

    GangnamStyle | 07:01

  2. Artikelfehler: Synchro und iOS Spielstände

    MaxZeigert | 06:54

  3. Re: "mehr Rätsel als in bisherigen Teilen"

    My1 | 06:29

  4. Re: Globalisierung ist schon toll

    sofries | 03:25

  5. Re: Total verrückt

    Proctrap | 02:35


  1. 16:55

  2. 16:33

  3. 16:10

  4. 15:56

  5. 15:21

  6. 14:10

  7. 14:00

  8. 12:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel