Abo
  • Services:
Anzeige
DNS übersetzt IP-Adresse in leicht verständliche Namen und vereinfacht damit die Verbindung von Rechnern.
DNS übersetzt IP-Adresse in leicht verständliche Namen und vereinfacht damit die Verbindung von Rechnern. (Bild: Lars P, flickr.com/CC-BY 2.0)

IETF: DNS über HTTPS ist besser als DNS

DNS übersetzt IP-Adresse in leicht verständliche Namen und vereinfacht damit die Verbindung von Rechnern.
DNS übersetzt IP-Adresse in leicht verständliche Namen und vereinfacht damit die Verbindung von Rechnern. (Bild: Lars P, flickr.com/CC-BY 2.0)

Die IETF diskutiert einen Vorschlag, um DNS-Informationen nativ über HTTPS zu übertragen. Der Grund ist laut einem der Autoren des Entwurfs ganz einfach: Über Port 443 lässt sich mehr machen, als Bilder zu übertragen, und es ist einfach besser.

Seit Herbst vergangenen Jahres diskutiert eine kleine Gruppe von Entwicklern innerhalb der Internet Engineering Task Force (IETF) die Idee, Informationen des Domain-Name-Systems (DNS) nativ über HTTPS zu übertragen. Auf dem IETF Meeting 99, das derzeit in Prag stattfindet, gibt es große Unterstützung für die Idee und die Dispatch-Arbeitsgruppe ist bereit, das Thema weiter zu verfolgen und möglicherweise an eine existierende Arbeitsgruppe zu übertragen oder gar eine neue dafür einzusetzen.

Anzeige

Der Icann-Angestellte Paul Hoffman begründet die Idee in seinem Vortrag (PDF) einfach und nachvollziehbar: Demnach sei HTTP/2, das üblicherweise die HTTPS-Verschlüsselung nutzt, besser als Transport für DNS-Anfragen und -Antworten geeignet als DNS selbst. Die ersten Arbeiten an dem ursprünglichen DNS stammen von Anfang der 80er Jahre.

Vorteile von HTTP/2 für DNS

Dem neuen Vorschlag zufolge sollen explizit nicht die "alten" Protokolle über einen HTTP-Tunnel genutzt werden, sondern die DNS-Informationen sollen über ein standardisiertes Format per HTTP/2 übertragen werden. Laut dem Mozilla-Angestellten und Co-Autoren des Entwurfs, Patrick McManus, folgen daraus die HTTP2-Vorteile wie Multiplexing und die gute Verschlüsselung direkt für DNS-Informationen.

Die Weiterverwendung von HTTP2 als Transport für andere Standards, in diesem Fall DNS, beschreibt Hoffman wie folgt: "Mit Port 443 lässt sich einfach mehr machen als Bilder übertragen". Er führt in der Diskussion außerdem aus, dass die Informationen als sogenannter Content-Type übertragen werden können und die Idee damit perfekt in das bestehende HTTP-Konzept passe.

Explizit vom dem Standard ausgeschlossen werden sollen zunächst bestimmte Probleme wie das Auffinden von DNS-Servern, die die Information in dem neuen Szenario bereitstellen oder das damit verbundene Verhalten von Clients und Client-Systemen in öffentlich zugänglichen Netzen wie etwa in einem Café. Der Ausschluss wird damit begründet, das auch das "normale" DNS vor eben diesen Problemen steht.

Prominente Unterstützung bekommt die Arbeit an der Spezifikation unter anderem von Mark Nottingham, der an der Quic-Standardisierung mitwirkt und Co-Vorsitzender der HTTP-Arbeitsgruppe in der IETF ist, sowie von Daniel Kahn Gillmor, der für die US-Bürgerrechtsorganisation ACLU in der IETF mitwirkt, um sich für eine bessere Sicherheit und Privatsphäre der Internet-Nutzer einzusetzen.


eye home zur Startseite
ikhaya 21. Jul 2017

draft-ietf-tls-dnssec-chain-extension soll da helfen, da sendet dann der DNS Server...

ikhaya 21. Jul 2017

Auch hättest du bei TOR immer noch das Problem dass der Exitnode seine Infos irgendwoher...

delphi 19. Jul 2017

Danke für den Hinweis. Die Implementierung, die ich benutze ("stubby", Teil von...

ChainsLunatic 18. Jul 2017

Danke!

Crass Spektakel 18. Jul 2017

In Deutschland wurde überhaupt erst Anfang der 1990er DNS flächendeckend eingeführt und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Vector Informatik GmbH, Stuttgart
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. DATAGROUP Köln GmbH, München
  4. BASF SE, Ludwigshafen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassin´s Creed Origins gratis downloaden

Folgen Sie uns
       


  1. BMW-Konzept Vision E3 Way

    Das Zweirad hebt ab

  2. Pocket Camp

    Animal Crossing baut auf Smartphones

  3. DFKI

    Forscher proben robotische Planetenerkundung auf der Erde

  4. Microsoft

    Netzteil des Surface Book 2 ist zu schwach

  5. Lösegeld

    Uber verheimlicht Hack von 60 Millionen Kundendaten

  6. Foxconn

    Auszubildende arbeiteten illegal am iPhone X

  7. Meg Whitman

    Chefin von Hewlett Packard Enterprise tritt ab

  8. Fitbit Ionic im Test

    Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr

  9. Rigiet

    Smartphone-Gimbal soll Kameras für wenig Geld stabilisieren

  10. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Honor 7X Smartphone im 2:1-Format mit verbesserter Dual-Kamera
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  1. Re: Also ich, Entwickler, Nerd, 23, Single bin...

    Third Life | 12:24

  2. Re: Speilt das ausser kleinen Kindern wer?

    Kakiss | 12:23

  3. Re: was Elon Musk alles will.....

    gadthrawn | 12:22

  4. Re: 4G ersetzt in vielen Ländern bereits Kabel...

    azeu | 12:22

  5. Re: Typisch Leica

    DY | 12:21


  1. 12:03

  2. 11:44

  3. 10:48

  4. 10:16

  5. 09:41

  6. 09:20

  7. 09:06

  8. 09:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel