• IT-Karriere:
  • Services:

Diskussionen über Aufgabe der IETF

Denn obwohl der aktuelle Entwurf in dieser oder ähnlicher Form nie als tatsächlicher IETF-Standard verabschiedet werden dürfte, verweisen die Macher damit auf ein prinzipielles Problem der IETF. Die Ersteller und Hüter der Internet-Standards haben so gut wie keine Macht darüber, wie ihre Technik letztlich von Unternehmen, Regierungen und auch Nutzern eingesetzt wird.

Stellenmarkt
  1. DZ Bank AG, Frankfurt am Main
  2. Siedlerkarte GmbH, München

Innerhalb der Organisation gibt es immer wieder Diskussionen zur moralischen und gesellschaftspolitischen Bedeutung der IETF. So existiert etwa eine Anleitung der IETF, Protokolle auf mögliche Probleme für die Privatsphäre der Nutzer hin zu überprüfen. Eine Co-Autorin dieser Anleitung ist die aktuelle IETF-Vorsitzende Alissa Cooper. Darüber hinaus gibt es in der IRTF, der auf Forschung ausgelegten Schwesterorganisation der IETF, eine Arbeitsgruppe für die Untersuchung von Protokollen auf ihre Auswirkungen auf die universellen Menschenrechte.

Doch über die Auslegung und deren Bedeutung dieser Initiativen für die Arbeit an den Protokollen wird immer wieder in der IETF gestritten. Bespiele hierfür sind etwa die Diskussion zu sogenannten statischen Schlüsseln in TLS 1.3, Ciscos Dokumentation zu TLS 1.3, das angeblich zu sicher für dessen Sicherheitsboxen ist, oder auch die eventuelle Möglichkeit zur besseren Paketverfolgung in dem neuen Quic-Protokoll. Mit dem Verweis auf RFC 7258 zeigen die "Ältesten" in ihrem Entwurf ebenfalls auf eine solche Diskussion, in der es um die Frage geht, welche Art der Netzwerküberwachung von Diensteanbietern und -betreibern zu weitreichend ist.

In derartigen Auseinandersetzungen stehen sich nicht nur verschiedene Interessengruppen innerhalb der IETF gegenüber. Oft beziehen auch einzelne Mitarbeiter ein und desselben Unternehmens unterschiedliche Positionen, die teils sehr weit auseinandergehen. Der von der IETF angestrebte Konsens kann so allerdings nicht erreicht werden. Das sorgt wiederum für weitere Auseinandersetzungen in der Community.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 IETF: "Älteste des Internets" entschuldigen sich für Social Media
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 959€
  2. 299,99€ (Release 10.11.)
  3. (u. a. Dark Souls 3 - Deluxe Edition für 17,99€, Field of Glory: Empires für 19,99€, Urban...

LordSiesta 19. Jul 2018

Alles gute Punkte, Leute, und ich finde, Clown trifft es auf den Punkt. Man sieht die...


Folgen Sie uns
       


Verkehrswende: Zaubertechnologie statt Citybahn
Verkehrswende
Zaubertechnologie statt Citybahn

In Wiesbaden wird um den Bau einer Straßenbahn gestritten, eine Bürgerinitiative kämpft mit sehr kuriosen Argumenten dagegen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Fernbus Roadjet mit zwei WLANs und Maskenerkennung gegen Flixbus
  2. Mobilität Wie sinnvoll sind synthetische Kraftstoffe?

MX 10.0 im Test: Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur
MX 10.0 im Test
Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur

Die Cherry MX 10.0 kommt mit besonders flachen MX-Schaltern, ist hervorragend verarbeitet und umfangreich programmierbar. Warum Nutzer in Deutschland noch auf sie warten müssen, ist nach unserem Test unverständlich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Argand Partners Cherry wird verkauft

Playstation 5: Sony macht das Rennen
Playstation 5
Sony macht das Rennen

Die Playstation 5 liegt preislich zwischen Xbox Series S und Xbox Series X. So schlägt Sony zwei Microsoft-Konsolen mit einer eigenen.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Sony Weitere Playstation 5 für Vorbesteller angekündigt
  2. Spielekonsole Playstation 5 ist nicht zu älteren Spielen kompatibel
  3. Hogwarts Legacy Potter-Solo-RPG und Final Fantasy 16 angekündigt

    •  /