IETF 101: TLS 1.3 ist jetzt wirklich fertig

Auf der IETF-Tagung in London ist TLS 1.3 beschlossen worden. In wenigen Wochen dürfte der Standard für Verschlüsselung im Web dann auch als RFC erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,
TLS 1.3 ist fertig
TLS 1.3 ist fertig (Bild: Dan York)

Die Internet Engineering Steering Group (IESG) hat auf dem IETF Meeting 101, das zurzeit in London stattfindet, den neuen Standard für Internetverschlüsselung TLS 1.3 beschlossen. In den kommenden Wochen dürfte das Dokument dann offiziell als Request for Comment (RfC) veröffentlicht werden.

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter (m/w/d) Netzwerk- und Anwendungssupport
    VIVAVIS AG, Bochum
  2. SoftwareentwicklerIn für Embedded Systeme (m/w/d)
    BOGE KOMPRESSOREN Otto Boge GmbH & Co. KG, Bielefeld
Detailsuche

Damit gehen zahlreiche Auseinandersetzungen um die Zukunft der Netzverschlüsselung zu Ende. Bis zuletzt wollten Banken und andere Hersteller bewirken, dass Server den verschlüsselten Traffic unter bestimmten Umständen mitlesen können.

Die IESG hat den letzten Entwurf der Mitglieder der TLS-Arbeitsgruppe beschlossen, die entsprechende E-Mail ist bereits über den Verteiler der IETF versendet worden. Es handelt sich dabei um den Standard nach dem Draft-Dokument mit der Versionsnummer 28.

Der Text enthält eine Anpassung von Cloudflare, die eine schnellere Wiederaufnahme von Verbindungen ermöglichen soll. Mit 0-RTT (Zero-Round-Trip-Time-Resumption) soll Nutzern, die eine Webseite vor kurzem besucht haben, ein schnellerer Verbindungsaufbau beim reconnect ermöglicht werden. In der Arbeitsgruppe gab es offenbar Befürchtungen, dass dieses Feature von Angreifern missbraucht werden könnte. Es wurden aber zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen beschlossen.

Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security Workshop
    27.-29. Oktober 2021, Online
  2. Penetration Testing Fundamentals
    23.-24. September 2021, online
  3. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
Weitere IT-Trainings

Abgelehnt wurde der von Cloudflare eingebrachte 0-RTT-Modus im Diffie-Hellman-Modus (Semi-Static-Diffie-Hellman). Für 0-RTT wird daher ein Public-Key-Handshake genutzt (PSK-Mode). Cloudflare will Diffie-Hellman als TLS-Extension ermöglichen.

Banken wollten Entschlüsselung im Datencenter

Abgelehnt wurde ein von verschiedenen Banken eingebrachter Vorschlag, der ein Opt-In zur Entschlüsselung der Daten auf dem Server vorsah. Die Banken und Vertreter von Geheimdiensten hatten argumentiert, dass die kurzzeitige Entschlüsselung per Ephemeral-Key zur Fehlerbehebung notwendig sei.

In den kommenden Wochen dürften die gängigen Browser die Unterstützung für TLS 1.3 aktivieren. Chrome und Firefox lassen in den aktuellen Versionen bereits eine optionale Aktivierung zu.

In den vergangenen Monaten hatte einige Anbieter TLS 1.3 schon genutzt, bekamen aber für den Produktivbetrieb immer wieder unzulässig hohe Fehlerraten. Dies lag vor allem an Man-In-The-Middle-Boxen verschiedener Hersteller. Als Reaktion darauf soll TLS 1.3 sich als TLS 1.2 maskieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Clubhouse  
3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft

Die Telefonnummern und Kontakte aller Clubhouse-Konten werden wohl im Darknet angeboten. Nummern werden nach ihrer Wichtigkeit eingestuft.

Clubhouse: 3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft
Artikel
  1. RS Q E-Tron: Audi will mit Elektroantrieb Rallye Dakar gewinnen
    RS Q E-Tron
    Audi will mit Elektroantrieb Rallye Dakar gewinnen

    Der RS Q E-Tron im futuristischen Design und mit 670 PS an den E-Achsen soll für Audi die Rallye Dakar gewinnen.

  2. iPhone 12: Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus
    iPhone 12
    Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus

    Ein Youtuber nimmt das Apple Magsafe-Akkupack auseinander. Im Video gibt er einen Einblick in die Technik und die Akkuladung des Produktes.

  3. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

bombinho 22. Mär 2018

Traurig aber nicht fern meines Eindrucks, Alles basiert mittlerweile auf zentral...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% auf Amazon Warehouse • LG 55NANO867NA 573,10€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Amazon: PC-Spiele von EA im Angebot (u. a. FIFA 21 19,99€) • Viewsonic VG2719-2K (WQHD, 99% sRGB) 217,99€ • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /