Abo
  • Services:
Anzeige
Ethernet-Verkablung am Schweizer EPFL
Ethernet-Verkablung am Schweizer EPFL (Bild: Denis Balibouse/Reuters)

Terabit-Ethernet bis 2015

Dort sind bisher Ethernet-Verbindungen über ein Kabel mit bis zu 10 Gigabit pro Sekunde (10GBe) spezifiziert, andere Standards wie 40GBe oder 100GBe setzen auf mehrere Kabel, deren Bandbreite gebündelt wird. Der Leiter der Studie, John D'Ambrosia, sagte der EEtimes, dass schon 16 Kabel, die an ein Gerät geführt werden müssen, sich kaum noch als wirtschaftlich machbar herausgestellt hätten.

Anzeige
  • Dieses 'core networking' verzehnfacht sich von 2010 bis 2015. (Bild: IEEE)
  • 10GBe hat sich längst durchgesetzt. (Bild: IEEE)
  • Auch bei Storage-Systemen bleibt Ethernet wichtig. (Bild: IEEE)
  • Diese Regionen und Anwendungen fordern immer mehr Bandbreite. (Bild: IEEE)
Diese Regionen und Anwendungen fordern immer mehr Bandbreite. (Bild: IEEE)

Dabei geht es nicht nur um die Verkabelung an sich, die bei vielen Leitungen - gleich ob aus Kupfer oder Glasfasern - unhandlich und fehleranfällig ist. Vielmehr muss die Bandbreite auch von den Geräten verarbeitet werden können. Die dafür notwendigen Chips dürfen nicht zu komplex werden, D'Ambrosia zufolge setzt die Zahl der Pins für die Ein- und Ausgänge des Datenverkehrs hier eine Grenze.

Daher will die IEEE nun parallel zwei neue Standards entwickeln, einen für 400 Gigabit pro Sekunde und einen für 1 Terabit pro Sekunde. Die Bündelung von mehreren Kabeln ist dabei prinzipiell auch vorgesehen, es sollen aber auch ganz neue Techniken entwickelt werden. Die IEEE denkt unter anderem über neue Modulationsverfahren nach, um die Bandbreite auf einer Leitung zu erhöhen. D'Ambrosia sagte EEtimes: "Wir brauchen einen grundlegenden technischen Paradigmenwechsel, um ein Terabit zu erreichen, bisher zeichnet sich da aber noch nichts ab."

Über eines ist sich die IEEE aber im Klaren: Vier Jahre, wie bei der Weiterentwicklung von Gigabit-Ethernet zu 10GBe und dessen Ablegern, darf die Standardisierung diesmal nicht dauern. Denn ein Ergebnis der Studie lässt den Bedarf nach mehr Netzwerkbandbreite noch dringender erscheinen als den nach mehr Rechenleistung: Die Datenmenge im Internet entwickelt sich schneller als Moores Law.

 IEEE: Datenvolumen im Internet verdoppelt sich alle zwei Jahre

eye home zur Startseite
Fagballs 24. Aug 2012

Hab lauter Medienwechsel bei mir in der Wohnung und auch nur ein 502.11g WLAN. Für einen...

yeti 21. Aug 2012

Anstatt jeden Video-on-Demand-Stream für jeden Zuschauer separat über das Backbone zu...

cry88 21. Aug 2012

Glaub ich weniger. zumindestens im privatbereich wird es selten genutzt auch wenn die...

moppi 21. Aug 2012

hast du schon mal einen DSLAM gesehen ?

clulfdp 21. Aug 2012

Mit effizienteren Modulationsverfahren müsste das schon drin sein. Die Elektronik-Nerds...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Neu-Ulm oder Mannheim
  2. AKDB, München
  3. Rational AG, Landsberg am Lech
  4. dSPACE GmbH, Paderborn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  2. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  3. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  4. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  5. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  6. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  7. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  8. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  9. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  10. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

  1. Re: Dringende Aufforderung, meine Beiträge auch...

    SchreibenderLeser | 15:15

  2. Re: Warum kein Alien uns unangekündigt besuchen wird

    SchreibenderLeser | 15:13

  3. Scheissteil

    grumbazor | 15:11

  4. Re: Erst mal flächendeckend ins Spiel bringen.

    ML82 | 15:11

  5. Re: Und 2m daneben...

    Pedrass Foch | 15:10


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel