IEEE 802.11ax: Broadcom bietet Chip-Plattform für das nächste 5-GHz-WLAN

Nach Quantenna und Qualcomm hat auch Broadcom neue Chips für 802.11ax angekündigt. Das nächste WLAN wird erneut schneller, bietet mehr Reichweite und soll effizienter mit den Frequenzen umgehen. Erste Geräteankündigungen gibt es aber noch nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Broadcom kündigt seine sechste WLAN-Generation an.
Broadcom kündigt seine sechste WLAN-Generation an. (Bild: Broadcom)

Broadcom hat die Verfügbarkeit der Chips BCM43684, BCM43694 und BCM4375, die sich für die nächste Generation der 5-GHz-WLAN-Systeme eignen, angekündigt. Damit ist es möglich, WLAN-Equipment zu bauen, das 802.11ax unterstützt, den Nachfolger von 802.11ac. Der ax-Standard ist nicht zu verwechseln mit 802.11ay, dem WLAN-Nachfolger von 802.11ad auf dem 60-GHz-Band.

Stellenmarkt
  1. Leitung (m/w/d) Softwareentwicklung
    Th. Geyer GmbH & Co. KG, Renningen
  2. Verwaltungsprofessur (W2) für das Lehrgebiet Informatik
    HAWK - Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen Leitweg-ID: 030-0000000087-83, Göttingen
Detailsuche

Broadcom wird die Plattform, die sich für Mobilgeräte wie Smartphones, Notebooks und Infrastruktur gleichermaßen eignet, als Max Wifi vermarkten und damit das ax des Standards verwenden. Versprochen werden, neben der obligatorischen deutlichen Erhöhung der Bandbreite, die Verwendung von 160-MHz-Kanälen, bei denen es allerdings jetzt schon knapp wird, 1024-QAM und die Erhöhung von Reichweite. Letzteres soll sich um einen Faktor von bis zu 4x verbessern. Wenn das gelingen würde, wäre das erstaunlich.

Schneller in den Schlafmodus

Zudem soll die neue Plattform erheblich an Energie sparen. Das gilt aber vermutlich nur nach dem bei Prozessoren üblichen Race-to-Idle-Prinzip, das auch bei vergangenen WLAN-Generationen zum Tragen kam. Der Chip kann durch die höhere Bandbreite schneller in einen stromsparenden Modus wechseln. Wird die Bandbreite konstant benötigt, sieht das natürlich anders aus.

Bis die ersten Produkte auf den Markt kommen, dürfte noch einige Zeit vergehen. Die Chipseite ist aber offenbar fertig. Qualcomm hat bereits im Februar 2017 seine Plattform angekündigt. Quantenna war sogar schon im Oktober 2016 für eine Ankündigung bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anonymer Nutzer 21. Aug 2017

Jede bessere Fritzbox beherrscht beides, die 7490 kam z. B. schon vor Jahren damit auf...

keböb 21. Aug 2017

Damit meint man wohl das hier: "OFDMA segregates the spectrum in time-frequency resource...

keböb 21. Aug 2017

Man sollte vielleicht noch anmerken, dass der Standard noch längstens nicht verabschiedet...

ikhaya 21. Aug 2017

Das ist bei Mediatek Chips schon seuche genug



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Return to Monkey Island
Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood

Das dürfte nicht nur für Begeisterung sorgen: Erstmals ist Gameplay aus dem nächsten Monkey Island zu sehen - und die Hauptfigur.

Return to Monkey Island: Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood
Artikel
  1. Heimautomatisierung: iPads bleiben unter iPadOS 16 doch Home Hubs
    Heimautomatisierung
    iPads bleiben unter iPadOS 16 doch Home Hubs

    iPads können auch unter dem kommenden iPadOS 16 als Zentrale für Homekit dienen. Das hat Apple klargestellt, nachdem dies erst verneint wurde.

  2. Raumfahrt: US-Raumfrachter Cygnus führt ISS-Bahnkorrektur durch
    Raumfahrt
    US-Raumfrachter Cygnus führt ISS-Bahnkorrektur durch

    Der Westen kann auch ohne russisches Raumfahrzeug Bahnkorrekturen der ISS durchführen.

  3. WIK: Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern
    WIK
    Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern

    Werden Contentanbieter wie Netflix in Europa gezwungen, sich am Netzausbau zu beteiligen, schadet das am Ende den Nutzern. Das ergibt eine Analyse des WIK.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Top-TVs bis 57% Rabatt • PS5 bestellbar • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€) • Lenovo 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 339,94€ • Corsair Wakü 236,89€ • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€)[Werbung]
    •  /