Abo
  • Services:
Anzeige
Broadcom kündigt seine sechste WLAN-Generation an.
Broadcom kündigt seine sechste WLAN-Generation an. (Bild: Broadcom)

IEEE 802.11ax: Broadcom bietet Chip-Plattform für das nächste 5-GHz-WLAN

Broadcom kündigt seine sechste WLAN-Generation an.
Broadcom kündigt seine sechste WLAN-Generation an. (Bild: Broadcom)

Nach Quantenna und Qualcomm hat auch Broadcom neue Chips für 802.11ax angekündigt. Das nächste WLAN wird erneut schneller, bietet mehr Reichweite und soll effizienter mit den Frequenzen umgehen. Erste Geräteankündigungen gibt es aber noch nicht.

Broadcom hat die Verfügbarkeit der Chips BCM43684, BCM43694 und BCM4375, die sich für die nächste Generation der 5-GHz-WLAN-Systeme eignen, angekündigt. Damit ist es möglich, WLAN-Equipment zu bauen, das 802.11ax unterstützt, den Nachfolger von 802.11ac. Der ax-Standard ist nicht zu verwechseln mit 802.11ay, dem WLAN-Nachfolger von 802.11ad auf dem 60-GHz-Band.

Anzeige

Broadcom wird die Plattform, die sich für Mobilgeräte wie Smartphones, Notebooks und Infrastruktur gleichermaßen eignet, als Max Wifi vermarkten und damit das ax des Standards verwenden. Versprochen werden, neben der obligatorischen deutlichen Erhöhung der Bandbreite, die Verwendung von 160-MHz-Kanälen, bei denen es allerdings jetzt schon knapp wird, 1024-QAM und die Erhöhung von Reichweite. Letzteres soll sich um einen Faktor von bis zu 4x verbessern. Wenn das gelingen würde, wäre das erstaunlich.

Schneller in den Schlafmodus

Zudem soll die neue Plattform erheblich an Energie sparen. Das gilt aber vermutlich nur nach dem bei Prozessoren üblichen Race-to-Idle-Prinzip, das auch bei vergangenen WLAN-Generationen zum Tragen kam. Der Chip kann durch die höhere Bandbreite schneller in einen stromsparenden Modus wechseln. Wird die Bandbreite konstant benötigt, sieht das natürlich anders aus.

Bis die ersten Produkte auf den Markt kommen, dürfte noch einige Zeit vergehen. Die Chipseite ist aber offenbar fertig. Qualcomm hat bereits im Februar 2017 seine Plattform angekündigt. Quantenna war sogar schon im Oktober 2016 für eine Ankündigung bereit.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 21. Aug 2017

Jede bessere Fritzbox beherrscht beides, die 7490 kam z. B. schon vor Jahren damit auf...

keböb 21. Aug 2017

Damit meint man wohl das hier: "OFDMA segregates the spectrum in time-frequency resource...

keböb 21. Aug 2017

Man sollte vielleicht noch anmerken, dass der Standard noch längstens nicht verabschiedet...

ikhaya 21. Aug 2017

Das ist bei Mediatek Chips schon seuche genug



Anzeige

Stellenmarkt
  1. KVM ServicePlus - Kunden- und Vertriebsmanagement GmbH, Halle
  2. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin-Tegel
  3. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  4. CodeWrights GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Top-Angebote
  1. 579€
  2. und mit Gutscheincode bis zu 40€ Rabatt erhalten
  3. 499€

Folgen Sie uns
       


  1. Axel Voss

    Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee

  2. Bayern

    Kostenloses WLAN auf Autobahnrastplätzen freigeschaltet

  3. Waymo

    Robotaxis sollen 2018 in kommerziellen Betrieb gehen

  4. Nach Einbruchsversuch

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  5. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  6. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  7. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  8. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  9. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  10. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  2. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos
  3. Elektromobilität SPD will höhere Kaufprämie für Elektro-Taxis und Lieferwagen

  1. Re: Warum hat Kupfer so einen negativen Ruf?

    NaruHina | 07:08

  2. F2 technology LLC

    f2technologyuae | 06:53

  3. Re: Falscher Ansatz: Es müssen neue Infrastruktur...

    KnutRider | 06:49

  4. Re: Wieso emuliert man x86 auf ARM, warum...

    eXXogene | 06:38

  5. Re: 24 Milliarden Euro für Deutschland alleine.

    gadthrawn | 06:33


  1. 07:05

  2. 06:36

  3. 06:24

  4. 21:36

  5. 16:50

  6. 14:55

  7. 11:55

  8. 19:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel