Abo
  • Services:
Anzeige
Das IEC will zumindest einen Teil der Stromversorgung von Notebooks vereinheitlichen.
Das IEC will zumindest einen Teil der Stromversorgung von Notebooks vereinheitlichen. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

IEC 62700 Ein Ladegerät für alle Notebooks

Das IEC präsentiert seine Idee eines einheitlichen Ladesteckers für Notebooks. Vor allem Endkundennetzteile sind Wegwerfware, während Geschäftskundennetzteile zumindest bei einzelnen Herstellern weiterverwendet werden können. Doch diese bauen ihre Infrastruktur ohnehin gerade um.

Anzeige

Die International Electrotechnical Commission hat die Technical Specification 62700 in Aussicht gestellt, die einheitliche Netzteile für Notebooks schaffen soll. In diesem Zukunftsszenario ließe sich dann etwa mit einem Apple-Netzteil ein Acer-Notebook aufladen, was Ressourcen schonen soll. Details verrät die IEC noch nicht, verweist aber auf die Schwierigkeiten. So sind Netzteile häufig unterschiedlich schwer, da sie unterschiedliche Leistungen haben. Bei einem Ultrabook reicht beispielsweise ein leichtes 45- bis 65-Watt-Netzteil. Mobile Workstations brauchen mehr als 100 Watt.

Die neue Spezifikation soll Stecker und Buchse definieren, damit die Netzteile nicht einfach weggeworfen werden. Sicherheitsrelevante Bereiche sollen genauso beachtet werden wie die Kompatibilität und Leistungsmerkmale. Selbst Umweltaspekte sollen berücksichtigt werden. Kompatibel soll das System jedoch nur mit Notebooks sein. Zwar gibt es Bemühungen für ein echtes universelles Netzteil, doch statt einen "heutzutage nicht erreichbaren Traum" zu verfolgen, sieht die IEC mehr Sinn in einer Lösung für den Notebookmarkt.

Im Geschäftskundenbereich sind langlebige Netzteile die Regel

Die Befürchtungen der IEC betreffen vor allem den Endkundenmarkt. Dort kann es mitunter tatsächlich vorkommen, dass mit dem Notebook auch gleich das Netzteil entsorgt wird. Im Geschäftskundenmarkt können sich die Notebookhersteller ein solches Verhalten hingegen selten erlauben. Die Einkäufer würden sich beschweren, wenn mit jeder Notebookgeneration ein neuer Netzteiltyp in der Firma angeschafft werden müsste. Zwar müssen auch hier unterschiedliche Wattzahlen beachtet werden, doch der Stecker bleibt bei vielen Angeboten eines Herstellers kompatibel, mitunter mehr als zehn Jahre. Es lässt sich allerdings kein Dell-Rechner mit einem Lenovo-Netzteil aufladen.

Bei solchen Netzteilsystemen gibt es keinen Bedarf, sie zu entsorgen. Zur Müllvermeidung könnten Hersteller darauf verzichten, Netzteile auszuliefern. Doch der Anwender würde sich vermutlich darüber beschweren, dass er für ein Netzteil extra zahlen muss.

Manche Netzteilsysteme werden nach Jahren abgelöst 

eye home zur Startseite
Lala Satalin... 18. Dez 2013

ACER? Sollte man sowieso nicht kaufen...

Johnny Cache 18. Dez 2013

Eine magnetische Halterung ist die offensichtliche Lösung für eine leicht trennbare...

EvilSheep 18. Dez 2013

Man könnte ja auch ohne Probleme das Kabel austauschbar machen so dass nur dieses ersetzt...

EvilSheep 18. Dez 2013

Hab jetzt grad den Aufbau eines typischen Netzteils nicht genau vor Augen. Theoretisch...

as (Golem.de) 17. Dez 2013

Hi, das Foto habe ich in Zürich geschossen, von daher: Schweiz. ;) gruß -Andy (Golem.de)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Heraeus infosystems GmbH, Hanau bei Frankfurt am Main
  2. netzeffekt GmbH, München
  3. Robert Bosch GmbH, Weilimdorf
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach


Anzeige
Top-Angebote
  1. 79€
  2. (heute u. a. Roccat Kone Pure Owl-Eye für 44€)
  3. (u. a. Morrowind PC/Konsole für 15€ und Prey PS4/XBO für 15€)

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App

  2. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  3. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  4. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  5. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  6. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  7. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  8. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  9. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  10. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: OT: Addons

    ML82 | 20:51

  2. Re: warum wischt ihr nicht einfach alles weg?

    gehtjanx | 20:48

  3. gott sei dank

    ML82 | 20:41

  4. Re: Download auf Website sollte als erstes...

    __destruct() | 20:37

  5. Resurrection Remix OS

    user0345 | 20:37


  1. 11:55

  2. 11:21

  3. 10:43

  4. 17:14

  5. 13:36

  6. 12:22

  7. 10:48

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel