Abo
  • Services:

Idol 5S im Hands On: Alcatel Top-Smartphone kostet 400 Euro in Deutschland

Das Idol 5S ist Alcatels aktuelles Top-Smartphone - der chinesische Hersteller bringt das Gerät jetzt nach Deutschland. Für 400 Euro bekommen Käufer ein gut verarbeitetes Smartphone der oberen Mittelklasse mit interessanten Kameraoptionen.

Ein Hands on von veröffentlicht am
Das Idol 5S von Alcatel
Das Idol 5S von Alcatel (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Alcatel hat auf der Ifa 2017 angekündigt, sein Smartphone Idol 5S nach Deutschland zu bringen. Das Gerät kommt mit einem 5,2 Zoll großen Display, einer 12-Megapixel-Kamera, einem Helio-P20-Prozessor und Frontlautsprechern. Golem.de hat sich das Idol 5S vor der Vorstellung anschauen können.

Inhalt:
  1. Idol 5S im Hands On: Alcatel Top-Smartphone kostet 400 Euro in Deutschland
  2. Extraknopf für personalisierte Funktionen

Das Display hat eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln - bei einer Größe von 5,2 Zoll ergibt das eine Pixeldichte von 423 ppi, was absolut ausreicht, um Bildschirminhalte scharf darzustellen. Farben werden natürlich dargestellt, insgesamt macht das Display einen guten Eindruck.

  • Das Gehäuse des Idol 5S ist aus Metall und gut verarbeitet. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Alcatel Idol 5S hat einen 5,2 Zoll großen Full-HD-Bildschirm. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Idol 5S hat auf der Vorderseite zwei Lautsprecher. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • An der rechten Seite hat das Smartphone einen Knopf, der vom Nutzer mit verschiedenen Funktionen belegt werden kann. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Kamera auf der Rückseite hat 12 Megapixel. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Ebenfalls auf der Rückseite ist ein Fingerabdrucksensor eingebaut. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Das Alcatel Idol 5S hat einen 5,2 Zoll großen Full-HD-Bildschirm. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Auf der Rückseite hat Alcatel eine 12-Megapixel-Kamera eingebaut, die 1,25 µm große Pixel hat. Die Frontkamera hat 8 Megapixel. Auf eine Dualkamera hat der Hersteller verzichtet. Die Kamera macht auf den ersten Blick gute Bilder, wirklich genau konnten wir uns die Fotos allerdings noch nicht anschauen.

Kamera-App mit Extrafunktionen

Bei der Kamera-App setzt Alcatel auf eine Reihe von Zusatzfunktionen, die die App mitunter etwas unübersichtlich machen. Einige der Funktionen sind aber interessant, wie beispielsweise die Cinemagraph-Option: Mit dieser können wir kurze Videos drehen, bei denen sich anschließend nur bestimmte Bildteile bewegen. In einem gut verständlichen Bearbeitungsmodus können wir auswählen, was sich im Bild bewegen soll und was eingefroren wird.

Stellenmarkt
  1. WIN Creating Images, Berlin
  2. ADAC Customer Service GmbH, Essen

Eine ebenfalls nette Funktion ist die Möglichkeit, Videos mit Pausen aufnehmen zu können. Dadurch können wir von einer Szene direkt in die nächste springen. Gefällt uns während der Aufnahme der zuletzt gemachte Take nicht, können wir ihn direkt löschen. Das Endergebnis ist ein fertig geschnittenes Video mit unterschiedlichen Szenen. Der Modus erlaubt nur Aufnahmen in quadratischem Format, die sich besonders gut für soziale Netzwerke eignen sollen.

Extraknopf für personalisierte Funktionen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Meistgelesen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,99€
  2. 158,80€
  3. 89,99€
  4. 29,99€

Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /