Abo
  • Services:
Anzeige
Das Idol 5S von Alcatel
Das Idol 5S von Alcatel (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Extraknopf für personalisierte Funktionen

Das Idol 5S hat auf der rechten Seite des sehr sauber verarbeiteten Aluminium-Unibody-Gehäuses einen kleinen Knopf. Dies ist nicht der Ein-Schalter, der sich rechts befindet, sondern ein vom Nutzer frei programmierbarer Zusatzbutton. Über diesen können wir verschiedene Funktionen des Smartphones steuern oder auch Apps starten. In der Kamera-App dient der Button als Auslöser.

Anzeige
  • Das Gehäuse des Idol 5S ist aus Metall und gut verarbeitet. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Alcatel Idol 5S hat einen 5,2 Zoll großen Full-HD-Bildschirm. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Idol 5S hat auf der Vorderseite zwei Lautsprecher. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • An der rechten Seite hat das Smartphone einen Knopf, der vom Nutzer mit verschiedenen Funktionen belegt werden kann. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Kamera auf der Rückseite hat 12 Megapixel. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Ebenfalls auf der Rückseite ist ein Fingerabdrucksensor eingebaut. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
An der rechten Seite hat das Smartphone einen Knopf, der vom Nutzer mit verschiedenen Funktionen belegt werden kann. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Im Inneren des Idol 5S arbeitet Mediateks Helio-P20-Prozessor, ein Achtkern-SoC mit einer maximalen Taktrate von 2,3 GHz. Der Arbeitsspeicher ist 3 GByte groß, der Flash-Speicher 32 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut.

Guter Mittelklasse-Prozessor sorgt für ruckelfreie Menüs

Mit dieser Ausstattung reagiert das Smartphone in unserem Kurztest zügig in den Menüs, auch App-Starts bereiten dem Smartphone keine Probleme. Der Helio P20 ist ein Prozessor der gehobenen Mittelklasse - denkbar, dass er bei grafisch sehr anspruchsvollen Spielen Probleme bekommt.

Ausgeliefert wird das Smartphone mit Android 7.0 und einer eigenen Benutzeroberfläche, die recht bunt gestaltet ist. Sie bietet Extrafunktionen, wie beispielsweise die Möglichkeit, Apps getrennt benutzen zu können: Nutzer können beispielsweise Facebook mit zwei Konten verwenden, die App wird dann wie zwei Apps behandelt und entsprechend mit zwei Verknüpfungen auf dem Startbildschirm angezeigt. Einen Zeitplan, wann ein Update auf Android 8 erscheint, hat Alcatel noch nicht.

Auf der Vorderseite hat das Idol 5S zwei Lautsprecher eingebaut, die im Stereomodus arbeiten. Der Klang ist breit, die Bässe sind nicht zu stark. Die Kombination aus beiden Speakern klingt gut, das Smartphone kann in unserem Test allerdings nicht zwischen Hochkant- und Querformat unterscheiden: Schauen wir einen Film, wird der Stereoklang auch dann wiedergegeben, wenn wir das Smartphone hochkant halten.

Fazit

Der erste Eindruck des Idol 5S ist gut: Für 400 Euro erhalten Käufer ein Smartphone, das einige interessante Kamerafunktionen bietet. Das Design ist ansprechend, die Verarbeitung sehr gut.

Von der technischen Ausstattung her bewegt sich das Idol 5S im Bereich der gehobenen Mittelklasse, mit einem Smartphone wie dem Galaxy Note 8, dem Oneplus 5 oder dem LG V30 kann das Gerät von der Leistung her nicht mithalten. Dafür ist es aber auch günstiger und dürfte vielen Nutzern alles bieten, was sie benötigen.

Das Idol 5S soll ab sofort in Deutschland erhältlich sein.

 Idol 5S im Hands On: Alcatel Top-Smartphone kostet 400 Euro in Deutschland

eye home zur Startseite

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Berlin
  2. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  4. IT Services mpsna GmbH, Herten


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€ - Release 19.10.
  2. 9,99€
  3. 1,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Bundestagswahl 2017

    Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher

  2. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  3. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  4. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  5. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  6. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  7. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  8. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  9. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  10. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: CDU, AfD und FDP - Bahamas Koalition

    Xar | 20:52

  2. Re: Eine Minderheitsregierung ginge auch noch

    Andreas_B | 20:52

  3. Re: Und bei DSL?

    bombinho | 20:52

  4. Re: Jamaika wird nicht halten

    Xar | 20:50

  5. Re: Nichts

    azeu | 20:47


  1. 19:04

  2. 15:18

  3. 13:34

  4. 12:03

  5. 10:56

  6. 15:37

  7. 15:08

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel