Abo
  • Services:

Extraknopf für personalisierte Funktionen

Das Idol 5S hat auf der rechten Seite des sehr sauber verarbeiteten Aluminium-Unibody-Gehäuses einen kleinen Knopf. Dies ist nicht der Ein-Schalter, der sich rechts befindet, sondern ein vom Nutzer frei programmierbarer Zusatzbutton. Über diesen können wir verschiedene Funktionen des Smartphones steuern oder auch Apps starten. In der Kamera-App dient der Button als Auslöser.

  • Das Gehäuse des Idol 5S ist aus Metall und gut verarbeitet. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Alcatel Idol 5S hat einen 5,2 Zoll großen Full-HD-Bildschirm. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Idol 5S hat auf der Vorderseite zwei Lautsprecher. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • An der rechten Seite hat das Smartphone einen Knopf, der vom Nutzer mit verschiedenen Funktionen belegt werden kann. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Kamera auf der Rückseite hat 12 Megapixel. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Ebenfalls auf der Rückseite ist ein Fingerabdrucksensor eingebaut. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
An der rechten Seite hat das Smartphone einen Knopf, der vom Nutzer mit verschiedenen Funktionen belegt werden kann. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Hamm
  2. UNIQ GmbH, Holzwickede

Im Inneren des Idol 5S arbeitet Mediateks Helio-P20-Prozessor, ein Achtkern-SoC mit einer maximalen Taktrate von 2,3 GHz. Der Arbeitsspeicher ist 3 GByte groß, der Flash-Speicher 32 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut.

Guter Mittelklasse-Prozessor sorgt für ruckelfreie Menüs

Mit dieser Ausstattung reagiert das Smartphone in unserem Kurztest zügig in den Menüs, auch App-Starts bereiten dem Smartphone keine Probleme. Der Helio P20 ist ein Prozessor der gehobenen Mittelklasse - denkbar, dass er bei grafisch sehr anspruchsvollen Spielen Probleme bekommt.

Ausgeliefert wird das Smartphone mit Android 7.0 und einer eigenen Benutzeroberfläche, die recht bunt gestaltet ist. Sie bietet Extrafunktionen, wie beispielsweise die Möglichkeit, Apps getrennt benutzen zu können: Nutzer können beispielsweise Facebook mit zwei Konten verwenden, die App wird dann wie zwei Apps behandelt und entsprechend mit zwei Verknüpfungen auf dem Startbildschirm angezeigt. Einen Zeitplan, wann ein Update auf Android 8 erscheint, hat Alcatel noch nicht.

Auf der Vorderseite hat das Idol 5S zwei Lautsprecher eingebaut, die im Stereomodus arbeiten. Der Klang ist breit, die Bässe sind nicht zu stark. Die Kombination aus beiden Speakern klingt gut, das Smartphone kann in unserem Test allerdings nicht zwischen Hochkant- und Querformat unterscheiden: Schauen wir einen Film, wird der Stereoklang auch dann wiedergegeben, wenn wir das Smartphone hochkant halten.

Fazit

Der erste Eindruck des Idol 5S ist gut: Für 400 Euro erhalten Käufer ein Smartphone, das einige interessante Kamerafunktionen bietet. Das Design ist ansprechend, die Verarbeitung sehr gut.

Von der technischen Ausstattung her bewegt sich das Idol 5S im Bereich der gehobenen Mittelklasse, mit einem Smartphone wie dem Galaxy Note 8, dem Oneplus 5 oder dem LG V30 kann das Gerät von der Leistung her nicht mithalten. Dafür ist es aber auch günstiger und dürfte vielen Nutzern alles bieten, was sie benötigen.

Das Idol 5S soll ab sofort in Deutschland erhältlich sein.

 Idol 5S im Hands On: Alcatel Top-Smartphone kostet 400 Euro in Deutschland
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 915€ + Versand
  2. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand)
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

    •  /