Abo
  • Services:

IDC: Apple soll 3,6 Millionen Apple Watches im Quartal verkauft haben

Laut einer Analyse von IDC belegt Apple weltweit den zweiten Platz, was die Verkäufe von Wearables angeht. Spitzenreiter soll Fitbit sein. Werden jedoch nur Wearables mit Apps betrachtet, stammen zwei von drei Geräten von Apple.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple Watch Steel bei der Einrichtung
Apple Watch Steel bei der Einrichtung (Bild: Andreas Donath)

Apple verkauft derzeit mit der Apple Watch nur ein einziges Wearable. Dennoch hat es das Unternehmen nach Einschätzung der Marktforscher von IDC geschafft, im zweiten Quartal rund 3,6 Millionen der Geräte zu verkaufen, die mindestens 400 Euro pro Stück kosten. Dadurch landet Apple direkt hinter dem Marktführer Fitbit, der allerdings keine Wearables mit App-Installationsmöglichkeit verkauft. Fitbit hat 4,4 Millionen Geräte im zweiten Quartal verkauft. Die Zahlen sind Schätzungen.

Stellenmarkt
  1. Sellwerk GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. Wüstenrot Württembergische, Karlsruhe

  Apples Markteintritt habe die Produktkategorie bei den Interessenten allgemein in den Fokus gerückt, sagte Ramon Llamas von IDC. Im zweiten Quartal sollen weltweit 18,1 Millionen Wearables verkauft worden sein. Das sind 223 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.  

  Da Fitbit nur Fitnessbänder verkauft, auf denen der Anwender keine Apps installieren kann, ist der Vergleich allerdings etwas gewagt. Werden nur Geräte mit Apps verglichen, sollen zwei von drei Modellen eine Apple Watch sein.  

  Nach Apple und Fitbit sind auch der chinesische Hersteller Xiaomi mit einem günstigen Fitnesstracker, Samsung sowie Garmin wichtige Marktteilnehmer.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  3. 449€ + 5,99€ Versand

newyear 01. Okt 2015

Google krankt daran, dass ein zu großer Teil des Umsatzes von Werbung generiert wird...

Noppen 28. Aug 2015

Normalerweise trage ich die Apple Watch. Aber wenn es robuster oder nasser wird, oder...


Folgen Sie uns
       


Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch

Die Golem.de-Redakteure Marc Sauter und Michael Wieczorek sprechen über die mögliche Hardware, die in der Playstation 5 stecken könnte. Anhand historischer Verläufe, Hardwarezyklen und Trends lassen sich bereits einige Voraussagungen treffen.

Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch Video aufrufen
Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    •  /