ID.X: VW baut elektrischen Golf-GTI-Nachfolger - als Konzept

Der VW-Chef hatte Spaß mit dem Elektroauto. Dennoch soll der ID.X ein Einzelstück bleiben.

Artikel veröffentlicht am ,
VW-Chef Brandstätter mit dem ID.X: "Spaß an der Entwicklung leistungsstarker E-Autos entdeckt"
VW-Chef Brandstätter mit dem ID.X: "Spaß an der Entwicklung leistungsstarker E-Autos entdeckt" (Bild: VW)

Den ID.4 GTX ist das erste elektrische Performance-Modell von Volkswagen (VW). Aber als SUV ist das Auto nicht der legitime Nachfolger des Golf GTI. Ein Perfomance-Modell des ID.3 soll es aber nicht geben. Ein VW-Team konnte es sich aber dennoch nicht verkneifen, einen Prototyp zu bauen.

Stellenmarkt
  1. IT Projektleiter (m/w/d) interne Digitalisierung
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. IT-Systemadministrator / Fachinformatiker für Systemintegration (m/w/d)
    andagon people GmbH, Köln
Detailsuche

ID.X haben die Entwickler ihr Fahrzeug genannt. Es basiert auf dem ID.3, den VW als elektrischen Nachfolger der Erfolgsmodelle Käfer und Golf positionieren will - und wurde nach GTX-Manier ordentlich aufgemotzt.

Das Fahrzeug hat einen 245 Kilowatt (kW) starken Antrieb bekommen - regulär gibt es den ID.3 mit 107 kW, 110 kW oder 150 kW. Daneben sei der reguläre Akku mit einer Kapazität von 62 Kilowattstunden (kWh) durch einen mit 82 kWh ersetzt worden, schreibt VW-Chef Ralf Brandstätter in einem Beitrag im sozialen Netzwerk Linkedin.

Der ID.X ist leichter als der reguläre ID.3

"Ich durfte diesen Prototypen gerade testen - und bin begeistert. Von 0 auf 100 in 5,3 Sekunden, 200 Kilo leichter als seine ID.-Geschwister, Interieur und Exterieur ein absolutes Design-Highlight - und im Drift-Modus an Spaß nicht zu toppen", schreibt Brandstätter. "Schon oft habe ich davon gesprochen, wie vielseitig unser MEB ist. Der ID.X macht das ganz besonders deutlich."

Golem Akademie
  1. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    07./08.06.2022, Virtuell
  2. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    25./26.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

GTX ist die elektrische Performance-Baureihe von VW - in der Tradition von GTI für Autos mit Benzinmotor, GTD für Diesel- und GTE für Hybridfahrzeuge. Der erste GTX ist der ID.4 GTX.

Elektromobilität: Grundlagen und Praxis

Der Performance-Modell "kommt super an", schreibt Brandstätter. "Auch bei unseren Ingenieurinnen und Ingenieuren - denn mit ihm haben sie den Spaß an der Entwicklung leistungsstarker E-Autos entdeckt. Und so haben wir sie einfach mal machen lassen."

Allerdings werde der ID.X "kein Serienfahrzeug", betont der VW-Chef, fügt aber hinzu: "Viele Ideen werden wir aufgreifen."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Thorgil 23. Mai 2021

Was sind denn dann erst die ganzen Kompaktwagen mit mehr 400PS und mehr? "Nicht mehr von...

Thorgil 23. Mai 2021

Ein Ampelsprint konvertiert niemanden.

jiggiwowow 21. Mai 2021

Ich hab damit eigentlich nur Reden gemeint, nicht hauen haha :) Fürchterlich, aber wird...

0IO1 21. Mai 2021

Ich hoffe auf den ID3 von Skoda. Ich liebe diese tschechischen Butter-und-Brot-Kisten...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sicherheitslücke
Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist

Forschern ist es gelungen, eine Schadsoftware auf ausgeschalteten iPhones mit vermeintlich leerem Akku auszuführen. Denn ganz aus sind diese nicht.

Sicherheitslücke: Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist
Artikel
  1. Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
    Bundeswehr
    Das Heer will sich nicht abhören lassen

    Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
    Ein Bericht von Matthias Monroy

  2. Einstieg in Linux mit drei Online-Workshops
     
    Einstieg in Linux mit drei Online-Workshops

    Linux-Systeme verstehen und härten sowie die Linux-Shell programmieren - das bieten drei praxisnahe Online-Workshops der Golem Akademie.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Milliarden-Übernahme: Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter
    Milliarden-Übernahme  
    Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter

    Mit Blick auf die Zählung von Spam-Konten bei Twitter hat Elon Musk gefragt, ob die mehr als 200 Millionen Twitter-Nutzer angerufen worden seien.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /