Abo
  • IT-Karriere:

id Software: Doom wird Vulkan unterstützen

Die PC-Version von Doom verwendet erst OpenGL, später soll das Actionspiel aber auch mit Vulkan klarkommen. Das hat id Software gesagt - und sein nächstes Werk im Video mit 200 fps auf einer der neuen Grafikkarten von Nvidia gezeigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Doom
Doom (Bild: Bethesda)

Das nächste Doom wird vermutlich das erste große und grafisch aufwendige Computerspiel, das auf der Vulkan-API läuft. Allerdings nicht zum Start - da setzt der Actiontitel von id Software auf OpenGL auf. Die Umsetzung wurde von id Software bei einer Nvidia-Veranstaltung vor ein paar Tagen angekündigt und dann auch im Video vorgeführt.

Stellenmarkt
  1. parcs IT-Consulting GmbH, Frankfurt/Main
  2. CODAN Medizinische Geräte GmbH & Co. KG, Lensahn

Von der Schnittstelle ist dabei natürlich nichts zu sehen, aber die Szenen sind dennoch interessant: Sie zeigen Doom mit allen Grafikdetails auf Maximum - und außerdem mit einer Bildrate von 200 fps. Dabei läuft das Programm auf einer der neuen, von Nvidia angekündigten Grafikkarten. In diesem Fall handelt es sich um das schnellste Modell, die Geforce GTX 1080. Unklar ist, wie schnell Doom unter Vulkan im Vergleich zur OpenGL-Version läuft.

Wann die Umsetzung erscheint, haben die Entwickler noch nicht gesagt. Doom basiert auf der id-Software-eigenen Engine id Tech 6 und erscheint am 13. Mai 2016 für Windows-PC, Xbox One und Playstation 4.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 49,94€
  3. 4,19€
  4. 4,34€

Flasher 10. Mai 2016

Also das ist doch gelogen. Ich hab selber eine Nano, und die ist bei weitem nicht so...

Fanti4ever 10. Mai 2016

Das ist DOOM man. Da geht man einfach raus, rennt und ballert bis der Lauf glüht. Das...

otraupe 10. Mai 2016

Wusste ich nicht, danke für die Details!

elgooG 10. Mai 2016

Ja, F.E.A.R. sieht auch heute noch sehr gut aus. Schade, dass man diese großartige Serie...

Dumpfbacke 10. Mai 2016

ID Tech5 hat OSX bereits unterstützt. https://en.wikipedia.org/wiki/Id_Tech_5 Bei Doom...


Folgen Sie uns
       


AMD stellt Navi-Grafikkarten vor

Die neuen GPUs sollen deutlich effizienter und leistungsstärker sein und ab Juli 2019 verfügbar sein.

AMD stellt Navi-Grafikkarten vor Video aufrufen
Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    •  /