Abo
  • Services:
Anzeige
Doom
Doom (Bild: Bethesda Softworks)

id Software: Doom erscheint Mitte Mai 2016

Doom
Doom (Bild: Bethesda Softworks)

Klar, es ist Freitag, der 13.: Dann will id Software die neue Ausgabe seines Actionspiels Doom veröffentlichten. Neben einer Reihe von Multiplayermodi und dem Editor Snap-Map gibt es auch eine Einzelspielerkampagne.

Am 13. Mai 2016 will Publisher Bethesda das von seinem Entwicklerstudio id Software produzierte Doom veröffentlichen - und zwar gleichzeitig auf Playstation 4, Xbox One und Windows-PC. Doom ist der mittlerweile vierte Teil der Serie. Der Erstling kam 1993 auf den Markt, Doom 2 folgte ein Jahr später und der bislang letzte Teil war das 2004 veröffentlichte Doom 3.

Anzeige

Das neue Doom setzt stärker als andere aktuelle Shooter auf sehr schnelle Action. Spieler sollen sich nicht lange hinter Barrikaden verstecken, sondern angreifen. Die Gesundheit erholt sich nicht einfach so, sondern durch Medikits oder das Abmurksen von Monstern.

Die Kampagne schickt den Spieler in die Hölle. Eine vielschichte Handlung ist dort natürlich nicht zu erwarten, aber immerhin haben die Entwickler kürzlich gesagt, dass sie die Story nach Rückmeldungen von Spielern etwas aufwendiger gestalten als ursprünglich angedacht.

Im Multiplayermodus sollen Spieler natürlich im Deathmatch, aber auch in Capture-the-Flag und weiteren Modi antreten können. Besonders spannend dürfte ein Editor namens Snap-Map werden, der das Zusammenstellen neuer Karten aus vorgefertigten Modulen ermöglichen soll.

Neben einer Standardausgabe will Bethesda auch eine Collector's Editon veröffentlichen, die unter andrem eine 30 Zentimeter hohe Statue eines Monsters vom Typ Revenant enthält - sie soll anhand von 3D-Daten aus dem Spiel modelliert worden sein. Spannend für deutsche Spieler wird die Frage, ob Doom von der USK eine Altersfreigabe erhält oder ob Bethesda dafür Änderungen an den teils sehr gewalthaltigen Kampfdarstellungen vornehmen muss.


eye home zur Startseite
burzum 07. Feb 2016

Das ganze Movement an den Kisten und auch der Doppelsprung sehen stark nach...

burzum 07. Feb 2016

Ich blocke Videos auf Golem.de, so das ich erst gar nicht auch nur aus Versehen auf die...

lear 07. Feb 2016

id gab (bislang) seine alten Engines aus strategischen gründen frei, damit pot...

Keksmonster226 05. Feb 2016

Mein sterbendes Licht lies sich ohne VPN aktivieren und heute noch spielen.

D43 05. Feb 2016

Quelle wiki: Im Juni nutzte Sony die Computerspielemesse E3 in Los Angeles, um...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Innoventis GmbH, Würzburg
  2. Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG, Sengenthal bei Neumarkt i.d.Opf.
  3. Robert Bosch GmbH, Bamberg
  4. Güntner Group Europe GmbH, Fürstenfeldbruck Raum München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,00€
  2. (-37%) 37,99€
  3. (-58%) 24,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrtpionier

    Der Mann, der lang vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  2. Auch Italien

    Amazon-Streik am Black Friday an sechs Standorten

  3. Urteil

    Winsim-Preiserhöhung von Drillisch ist hinfällig

  4. Automatisierung

    Hillary Clinton warnt vor den Folgen künstlicher Intelligenz

  5. Gutachten

    Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert

  6. München

    Tschüss Limux, hallo Chaos!

  7. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  8. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  9. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  10. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. DFKI Forscher proben robotische Planetenerkundung auf der Erde
  2. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Indiegames-Rundschau: Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
Indiegames-Rundschau
Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  3. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler

  1. Re: Die Gefahr ist die Geschwindigkeit

    Raistlin | 10:28

  2. Re: Wieviel haette man gespart

    DetlevCM | 10:28

  3. Re: Gegenüberstellung?

    Thomas | 10:27

  4. Re: Sie hat völlig recht!

    Shoopi | 10:27

  5. Meine letzte Preiserhöhung klang auch reichlich...

    LennStar | 10:26


  1. 10:28

  2. 10:27

  3. 10:03

  4. 07:37

  5. 07:13

  6. 07:00

  7. 18:40

  8. 17:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel