• IT-Karriere:
  • Services:

id Software: Doom basiert auf "id Tech 666"

Das nächste Doom basiert auf einer neuen Engine: id Tech 6 - die Entwickler sprechen scherzhaft von 666. Sie haben ihr Werk auf der Hausmesse Quakecon vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo von Doom
Logo von Doom (Bild: Bethesda Softworks)

Ein paar erste Szenen von Doom hat id Software auf seiner Hausmesse Quakecon in Dallas gezeigt. Spieler kämpfen in Diensten der Union Aerospace Corporation (UAC) auf dem Mars gegen eine Invasion von Dämonen. Das Ganze soll sich stark am Serienerstling orientieren - deshalb kommt der Titel auch ohne die eigentlich fällige "4" aus. Es soll Kämpfe auf kurze Distanz geben, der Spieler kann immer alle gefundenen Waffen mit sich tragen, Lebenspunkte füllen sich nicht automatisch wieder auf, und es gibt wohl eher stärker ausgeprägte Splatter- und Gore-Anteile, so unter anderem das US-Magazin Polygon.com.

Technische Basis ist eine neue Version der Laufzeitumgebung von id Software, die nun id Tech 6 heißt - und von den Entwicklern scherzhaft 666 genannt wird, passend zum dämonischen Szenario. Doom soll für Windows-PC, Playstation 4 und Xbox One erscheinen. Infos zum Erscheinungstermin liegen nicht vor, auch Details zur neuen Technik hat der Hersteller noch keine verraten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€

Moe479 18. Jul 2014

keine angst, kommt schon früh genug als f2p-mmo mit walletwarrior itemshop und so ...

Das... 18. Jul 2014

Quake hat ein wirklich schönes Leveldesign, das ähnlich Doom 1/2 auf Schlüssel und...

The_Soap92 18. Jul 2014

Ich finde gerade dieser Level-Wahn ist total langweilig. FarCry 3 hat mich am meisten...

The_Soap92 18. Jul 2014

Es hat ja auch kaum einer ne Rift. Wieso sollten die ganzen Spiele sie dann schon...

Vaako 18. Jul 2014

die US version kannste sicher in deutschland spielen nur nicht aus dem Regal sowas...


Folgen Sie uns
       


Polestar 2 Probe gefahren

Wir sind mit dem Polestar 2 eine längere Strecke gefahren und waren von dem Elektroauto von Volvo angetan.

Polestar 2 Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /