• IT-Karriere:
  • Services:

id Software: Die Ur-Doom erhalten Fadenkreuz und Breitbild

Ein offizielles Update für Doom und Doom 2 bringt Neuerungen wie ein Breitbildformat und Bewegungssteuerung.

Artikel veröffentlicht am ,
Szene aus Doom
Szene aus Doom (Bild: Bethesda)

Das Entwicklerstudio id Software hat Updates für die Actionklassiker Doom (1993) und Doom 2: Hell on Earth (1994) mit echten Neuerungen veröffentlicht. Unter anderem bieten die Spiele nun ein echtes Breitbildformat, also im Seitenverhältnis 16:9 dargestellte Grafik - ohne schwarze Balken.

Stellenmarkt
  1. Bauerfeind AG, Zeulenroda-Triebes
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main

Beim Marsch durch die Hölle und die anderen Umgebungen sehen die Spieler stattdessen mehr von der Umgebung. Als Folge davon sind die Monster unter bestimmten Bedingungen etwas früher als bisher am Bildschirmrand zu erkennen, zumindest theoretisch sinkt also der Schwierigkeitsgrad etwas.

Auch die Startbilder sowie die Abschlussgrafiken mit den Statistiken wurden überarbeitet. Wem das zu weit geht: Der Publisher Bethesda weist in der Ankündigung des Updates darauf hin, dass die DOS-Originalfassungen ebenfalls auf Steam verfügbar sind und separat gestartet werden können.

Neben dem Breitbildformat bietet der Patch weitere Änderungen. Besonders hervorzuheben ist das Fadenkreuz. Das gab es in Doom bislang nur über Umwege, nun lässt es sich direkt im Optionenmenü aktivieren. Es zeigt sogar durch eine Farbänderung an, ob der Schuss ein Monster trifft oder ins Leere geht.

Auf Windows-PC, Nintendo Switch und der Playstation 4 gibt es nun Bewegungssteuerung. Das bedeutet, dass die Spieler kleinere Anpassungen etwa beim Zielen durch Bewegungen des Gamepads vornehmen können.

Laut Bethesda bietet das besonders viel Präzision, quasi aus dem Handgelenk. Auf PCs funktioniert die Bewegungssteuerung nur mit dem Dualshock 4, also dem offiziellen Gamepad der Playstation 4.

Es gibt noch eine Reihe weiterer Verbesserungen und Neuerungen, etwa Unterstützung für gekoppelte Controller für die iOS-Fassung der beiden Spiele oder Ultra-Violence Plus, der auf einem ähnlichen Gore-Modus aufbaut und die Action noch etwas blutrünstiger macht.

Außerdem führt die offizielle Liste mit den Patch Notes eine Vielzahl von Fehlerkorrekturen über alle Plattformen hinweg auf.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. (u. a. Death Stranding für 39,99€, Bloodstained: Ritual of the Night für 17,99€, Journey to...
  3. 59,99€

Matt17 05. Sep 2020 / Themenstart

Selbst bei Duke Nukem 3D war es noch getrickst. Man konnte ohne Höhenunterschiede eine 8...

retrobanger 05. Sep 2020 / Themenstart

Hier ist Kevin Lauterbach

quineloe 04. Sep 2020 / Themenstart

Thema verfolgen tree-L Antworten zu diesem Thema an meine E-Mail-Adresse. Meine Signatur...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


    •  /