Abo
  • Services:
Anzeige
Doom
Doom (Bild: id Software)

id Software: Dauertod in Doom

Doom
Doom (Bild: id Software)

Doom verfügt über einen Ultra-Nightmare-Schwierigkeitsgrad mit Permadeath, den noch keiner der Entwickler geschafft hat. Das und mehr über den Einzelspielermodus haben zwei der Designer gesagt.

In den vergangenen Wochen stand - unter anderem in der Betaphase - der Multiplayermodus von Doom im Mittelpunkt, nun hat id Software auch Details der Kampagne vorgestellt. Und zwar auf zeitgemäße Art: Wie in einem Let's Play haben zwei der Entwickler auf Twitch mehr als eine Stunde gespielt und dabei locker über die Inhalte geplaudert. Executive Producer Marty Stratton und Kreativchef Hugo Martin haben dabei unter anderem das Waffenrad vorgestellt, in dem Spieler sich etwa zwischen Schrotflinte oder Raketenwerfer entscheiden müssen. Ähnlich wie in GTA 5 wird dabei die Zeit stark verlangsamt.

Anzeige

Auch die automatisch mitgezeichnete, jederzeit einblendbare Karte zeigen sie. Sie lässt sich drehen und wenden. Die Extras sind dort allerdings nicht eingezeichnet, sondern müssen erst vom Spieler gefunden werden. Auch über die Handlung unterhalten sich die beiden Entwickler - ohne Spoiler, natürlich.

Unabhängig von der Spielesession haben die Entwickler außerdem bekanntgegeben, dass es einen Schwierigkeitsgrad namens Ultra Nightmare geben wird, den bislang kein Mitglied des Teams bewältigt habe. Das liege nicht nur an den besonders vielen und starken Gegnern, sondern auch am Permadeath.

Wer also einmal ins Gras beiße, könne eben nicht am nächstbesten Respawn-Punkt wieder auferstehen, sondern müsse ganz neu anfangen. Wer mit aktiver Onlineverbindung spielt, sieht außerdem durch einen Helm markiert die Stelle, an der die Kumpel von der Freundesliste das Ingame-Zeitliche gesegnet haben. Doom erscheint am 13. Mai 2016 für Windows-PC, Xbox One und Playstation 4.


eye home zur Startseite
Schnatze 19. Mai 2016

Ne aber mal ernsthaft PermaDeath ist einfach eine geile Option der auch für Casual Gamer...

trust 02. Mai 2016

Sein Gedankengang war wohl, dass man für Quake (bis Quake 3) und Doom (Doom 1 und 2...

theonlyone 02. Mai 2016

Spiele Programmierer sind meist nicht sehr gut in ihrem eigenen Spiel. Man kennt sich gut...

Das... 01. Mai 2016

DAS wäre mal ein weiterer 0815 Shooter gewesen, ganz im Sinne von Call of Duty und im...

Keksmonster226 01. Mai 2016

Und woher weißt du dass er es auf das neue DOOM bezogen hat? :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über 3C - Career Consulting Company GmbH, Raum Berlin
  2. PROJECT Immobilien GmbH, Nürnberg
  3. Nestlé Deutschland AG, Ebersberg-Weiding
  4. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 25,99€
  3. 14,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Mobilfunk

    Leistungsfähigkeit der 5G-Luftschnittstelle wird überschätzt

  2. Drogenhandel

    Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben

  3. Xcom-2-Erweiterung angespielt

    Untote und unbegrenzte Schussfreigabe

  4. Niantic

    Das erste legendäre Monster schlüpft demnächst in Pokémon Go

  5. Bundestrojaner

    BKA will bald Messengerdienste hacken können

  6. IETF

    DNS wird sicher, aber erst später

  7. Dokumentation zum Tor-Netzwerk

    Unaufgeregte Töne inmitten des Geschreis

  8. Patentklage

    Qualcomm will iPhone-Importstopp in Deutschland

  9. Telekom

    Wie viele Bundesfördermittel gehen ins Vectoring?

  10. IETF

    Wie TLS abgehört werden könnte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Razer Lancehead im Test: Drahtlose Symmetrie mit Laser
Razer Lancehead im Test
Drahtlose Symmetrie mit Laser
  1. Razer Blade Stealth 13,3- statt 12,5-Zoll-Panel im gleichen Gehäuse
  2. Razer Core im Test Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  3. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

  1. Re: Der Telekom ist das egal

    RipClaw | 20:29

  2. Da bin ich mal skeptisch.

    Koto | 20:28

  3. Re: In einen Porsche gehört ein luftgekühlter Boxer

    jo-1 | 20:28

  4. Re: warum ist sofortueberweisung überhaupt am Markt?

    Trollifutz | 20:27

  5. Re: Jackpot

    neokawasaki | 20:27


  1. 19:00

  2. 18:52

  3. 18:38

  4. 18:30

  5. 17:31

  6. 17:19

  7. 16:34

  8. 15:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel