ID.Software 3.0: Elektro-VWs müssen vor Software-Update in die Werkstatt

VW verteilt in Kürze die neue Software für die Elektroautos der ID-Baureihe. Vorher ist an den Autos aber noch ein Hardware-Update nötig.

Artikel veröffentlicht am ,
VW ID.3 und VW ID.4: Software-Update saugt 12-Volt-Batterie leer.
VW ID.3 und VW ID.4: Software-Update saugt 12-Volt-Batterie leer. (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Ab in die Werkstatt: In Kürze will Volkswagen (VW) die neue Software für die Elektroautos der ID-Baureihe ausliefern, die einige ersehnte Verbesserungen bringt. Aber so einfach ist die Aktualisierung nicht.

Stellenmarkt
  1. Product Owner Produktionssteuerung (Biotech, SCRUM) (m/w/d)
    Thermo Fisher Scientific GENEART GmbH, Regensburg
  2. (Senior) Software Developer (m/w/d)
    STABILO International GmbH, Heroldsberg
Detailsuche

Neu produzierte Autos bekommen die ID.Software 3.0 gleich ab Werk installiert. Bereits ausgelieferte Fahrzeuge sollen sie per Funk (Over The Air, OTA) bekommen. Vorher müssten sie aber noch einmal die Werkstatt, berichtet die Fachzeitschrift Auto, Motor und Sport.

VW werde nach Ostern beginnen, die Halter anzuschreiben. Betroffen sind dem Bericht zufolge rund 200.000 Fahrzeuge der Typen VW ID.3 und ID.4.

Vor dem Update auf Version 3.0 müssen die Fahrzeuge die Version 2.4 bekommen. Diese ist die Voraussetzung, um die Software-Aktualisierungen OTA zu verteilen. "Wir haben festgestellt, dass aktuell noch sehr viele Fahrzeuge mit ganz unterschiedlichen Software-Ständen auf der Straße sind", sagte ein VW-Sprecher der Automobilzeitschrift.

Das Auto bekommt eine neue 12-Volt-Batterie

Golem Akademie
  1. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    18.-20.07.2022, Virtuell
  2. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    29./30.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

In der Werkstatt wird die neue Version der Fahrzeugsoftware installiert. Das soll laut VW mehrere Stunden dauern. Zudem wird VW auch noch die 12-Volt-Starterbatterie der ID.3 und der ID.4 austauschen. Software-Aktualisierung und Batterietausch sind kostenlos.

Während der Software-Aktualisierung muss das Fahrzeug komplett stillgelegt sein. Das bedeutet, es darf weder fahren noch an der Ladesäule hängen. Die Starterbatterie versorgt das Auto so lange mit Strom. Die anfangs verbaute 12-Volt-Batterie wäre vermutlich zu schwach für das mehrstündige Update. Deshalb wird sie durch eine ersetzt, die besser für den Energiebedarf bei großen Software-Updates ausgelegt ist.

VW hat die ID.Software 3.0 im März vorgestellt. Zu den Neuerungen gehören Verbesserungen an der Infotainment-Oberfläche, beim Headup-Display mit Augmented Reality, der Routenplanung und der Sprachsteuerung.

Zudem wird wie im Dezember angekündigt die Ladeleistung erhöht: Die Fahrzeuge mit dem großen 77-kWh-Akku können dann mit 135 kW statt mit 125 kW laden.

Der Werkstattaufenthalt soll laut Volkswagen rund einen Tag dauern. Der Automobilkonzern stellt solange ein Ersatzfahrzeug zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


chefin 11. Apr 2022 / Themenstart

Es geht um die 12V Starterbatterie nicht um den Fahrakku. Die Starterbatterie hat...

Thorgil 11. Apr 2022 / Themenstart

Kein bashen. Das beruht auf Fakten. Zudem habe ich keinen ID. im Besitz.

Edgar_Wibeau 09. Apr 2022 / Themenstart

Nein, für 3.0 benötigen auch die bereits mit OTA-fähiger 2.1-Software ein weiteres...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

  3. Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
    Cariad
    Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

    Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /