ID Ruggdzz: VW soll Elektro-Geländewagen planen

Volkswagen will künftig auch einen richtigen Geländewagen mit Allradantrieb als Elektroauto bauen. Das Fahrzeug soll ID Ruggdzz heißen und könnte Landrover Konkurrenz machen.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
VW will alles elektrifizieren.
VW will alles elektrifizieren. (Bild: Pexels)

Der Volkswagen-Konzern will bis 2029 bis zu 75 verschiedene Elektroautos auf den Markt bringen. Doch was für Modelle werden das sein? Eines davon soll ein richtiger Geländewagen werden und ID Ruggdzz heißen, hat Autocar aus Konzernkreisen erfahren. Das Fahrzeug soll kein reines SUV wie der ID.4 werden, sondern kastenförmiger aussehen und ein größeres Offroad-Potenzial aufweisen. Das Fahrzeug soll als 5- und als 7-Sitzer gebaut werden.

Stellenmarkt
  1. Application Manager (m/w/d)
    LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  2. Referent:in Informationstechnologie (m/w/d)
    Virtuelles Krankenhaus NRW gGmbH, Hagen
Detailsuche

Ein bisher nicht veröffentlichtes Modell des Fahrzeugs, von dem die Quellen des Automagazins berichten, weist nicht nur ein kastenförmiges Profil, sondern auch eine fast horizontale Motorhaube, rechteckige Scheinwerfer und eine aufrechte Windschutzscheibe auf. Die C-Säule soll mit Glas bedeckt sein. Die Designbeschreibung erinnert an Fahrzeuge von Landrover.

Das Kernelement der Elektroautostrategie ist der Modulare Elektrifizierungsbaukasten (MEB) von VW. Auf dieser Plattform soll ein Großteil der Autos basieren, so auch der ID Ruggdzz.

Der VW-Konzern plant, von 2020 bis 2024 insgesamt elf Milliarden Euro in die Elektromobilität zu investieren.

Golem Karrierewelt
  1. Einführung in das Zero Trust Security Framework (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    02.11.2022, virtuell
  2. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    01./02.12.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Auch interessant:

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


trinkhorn 20. Feb 2020

Sportliche Fahrweise -> Hoher Energiebedarf -> Große Akkus -> Schwer... oder geringe...

Dwalinn 19. Feb 2020

Ach jetzt auch einmal ist es doch klar wie der Name zustande gekommen ist ;-)

SpaceReptile 19. Feb 2020

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/thumb/7/7a/Logo_Rugrats.svg/320px-Logo_Rugrats...

demon driver 19. Feb 2020

Ich hätte nicht gedacht, dass sich die bisherigen "Wort"-Findungen für "ID"-Modelle (was...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streaming
Amazon zeigt neuen Fire TV Cube

Das neue Spitzenmodell der Fire-TV-Produktfamilie wurde beschleunigt und hat deutlich mehr Anschlüsse als bisher. Zudem wird eine neue Fire-TV-Fernbedienung angeboten.

Streaming: Amazon zeigt neuen Fire TV Cube
Artikel
  1. Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal ausreichend
    Berufsschule für die IT-Branche
    Leider nicht mal "ausreichend"

    Lehrmaterial wie aus einem Schüleralbtraum, ein veralteter Rahmenlehrplan und nette Lehrer, denen aber die Praxis fehlt - mein Fazit aus drei Jahren als Berufsschullehrer.
    Ein Erfahrungsbericht von Rene Koch

  2. Tim Cook: Apple will Entwicklung in München weiter ausbauen
    Tim Cook
    Apple will Entwicklung in München weiter ausbauen

    Laut Konzernchef Cook ist der Standort München wegen der Mobilfunktechnik für Apple "sehr, sehr wichtig". Doch da ist noch mehr.

  3. Smarte Lautsprecher: Amazons neue Echo-Lautsprecher haben Sensoren
    Smarte Lautsprecher
    Amazons neue Echo-Lautsprecher haben Sensoren

    Amazon hat zwei neue Echo-Dot-Modelle vorgestellt. Außerdem erhält der Echo Studio Klangverbesserungen und Amazon macht den Echo Show 15 zum Fire TV.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Controller GoW Ragnarök Edition vorbestellbar • Saturn Technik-Booster • Viewsonic Curved 27" FHD 240 Hz günstig wie nie: 179,90€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 499€, ASRock RX 6800 579€) • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • Alternate (KF DDR5-5600 16GB 96,90€) [Werbung]
    •  /