Abo
  • IT-Karriere:

ID. R: Volkswagen will Elektrorekord auf dem Nürburgring fahren

Mit seinem speziell für Rennstrecken entwickelten Elektrowagen ID. R will Volkswagen auf der Nordschleife des Nürburgrings eine Rekordfahrt unternehmen. Die Strecke gilt als schwierigste Rennstrecke der Welt.

Artikel veröffentlicht am ,
Volkswagen ID. R Pikes Peak
Volkswagen ID. R Pikes Peak (Bild: Volkswagen)

Der Volkswagen ID. R mit Pilot Romain Dumas soll eine Rundenbestzeit für Elektroautos auf der Nordschleife des Nürburgrings fahren. Der Elektrosportwagen soll als Pionier von VWs künftigen Elektroserienfahrzeugen dienen und die Markenidentität stärken.

Stellenmarkt
  1. Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Herford
  2. Landratsamt Lindau, Lindau am Bodensee

"Nach dem Streckenrekord am Pikes Peak ist die Bestzeit für Elektrofahrzeuge auf der Nordschleife des Nürburgrings die nächste große Herausforderung für den ID. R", sagte Volkswagen-Motorsport-Direktor Sven Smeets. "Ein Rundenrekord auf der Nordschleife gilt als Ritterschlag für jedes Fahrzeug, gleichermaßen für Rennfahrzeuge und Serienautos."

Der ID. R wird von zwei Elektromotoren mit einer Systemleistung von 500 kW (680 PS) angetrieben und wiegt inklusive Fahrer etwa 1.100 kg. Für die Nordschleife wird die Aerodynamik des Fahrzeugs angepasst, die beim Bergrennen Pikes Peak eine andere Rolle spielte. Die Nordschleife windet sich lediglich zwischen 320 und 617 Höhenmetern durch die Eifel.

Die aktuelle Bestmarke für rein elektrisch angetriebene Fahrzeuge liegt bei 6:45,90 Minuten - das entspricht einer Durchschnittsgeschwindigkeit von knapp 185 km/h. Aufgestellt hat sie der Brite Peter Dumbreck am Steuer eines NIO EP9 im Jahr 2017.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 194,90€
  2. 199€ + Versand
  3. für 229,99€ vorbestellbar

oldmcdonald 22. Jan 2019

Kann man so oder so sehen, mit den nicht gezeigten Todesfällen. Womöglich wird der...

Psy2063 22. Jan 2019

kann er nicht, dazu fehlt ihm einiges an Leistung. VW will auch garnicht den...


Folgen Sie uns
       


Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert

Sailfish OS gibt es als Sailfish X auch für einige Xperia-Smartphones von Sony. Wir haben uns die aktuelle Beta-Version auf dem Xperia XA2 Plus angeschaut.

Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
    Fitbit Versa Lite im Test
    Eher smartes als sportliches Wearable

    Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
    Von Peter Steinlechner

    1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
    2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
    3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

    Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
    Swobbee
    Der Wechselakku kommt wieder

    Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
    Eine Analyse von Werner Pluta

    1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
    2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
    3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

      •  /